Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Alle Jahre wieder die gleiche doofe Tour

G+H Nr. 51/ 52 (4.  Advent/ Weihnachten/ Jahreswechsel)
  • G+H Nr. 51/ 52 (4. Advent/ Weihnachten/ Jahreswechsel)
  • Foto: G+H
  • hochgeladen von Beatrix Heinrichs

Viermal werden wir noch wach - dann braucht es aber spätestens einen Baum, sonst gibt's womöglich Krach!  Doch wer beim Run auf die Tanne zu spät kommt, den bestraft an Heiligabend nicht das Leben, sondern die liebe Familie. Frank Schöbel konnte schon 1985 ein Lied davon singen.

"Alle Jahre wieder die gleiche doofe Tour/ Die andern ham 'nen Weihnachtsbaum und wir 'ne Witzfigur", bedauern Aurora Lacasa und Töchter.  Dabei hatte Franky-Boy doch beim Baumkauf äußerste Barmherzigkeit gezeigt. Weil er nun einmal nicht zu jenen gehöre, die beizeiten hetzen, nehme er eben den letzen: "Der letzte ist zwar nicht sehr schön, jedoch er tut mir leid", so die vertonte Rechtfertigung des Schlagerlieblings. Und alle singen mit: "Alle Jahre wieder, das sag ich klipp und klar/ Der Baum ist ganz genauso schön wie der vom letzten Jahr."

Die Klage der Familie über den Baum, an dem es eigentlich doch "nichts zu tadeln" gibt, ist konserviert auf der wohl beliebtesten Langspielplatte der DDR. "Weihnachten in Familie" gilt als der verkaufsstärkste Amiga-Tonträger. 1,4 Millionen Exemplare gingen bis 2002 über die Ladentische. Apropos Erfolg: Auch der Absatz des traditionellen Grüns verzeichnet laut Statista jährlich einen stetigen Zuwachs. Im vergangenen Jahr zogen rund 29,8 Millionen Weihnachtsbäume in deutsche Haushalte ein. Um den Bedarf decken zu können, werden pro Jahr über zwei Millionen Bäume nach Deutschland importiert. 86 Prozent davon stammen aus Dänemark. Da wird doch auch fünf vor knapp noch was Brauchbares dabei sein - oder?

Sollte es Ihnen wider Erwarten gar schlimmer ergehen als Frank Schöbel und Sie kommen von der Baumarkttour kurz vor Heiligabend ohne Tanne  zurück - seien Sie versichert: Im Internet gibt es für alles ein Tutorial. So auch für diesen Fall. Und wenn das "Do-it-yourself"-Bäumchen fertig ist, gönnen Sie sich eine kleine Auszeit - zum Beispiel mit der aktuellen Ausgabe der Kirchenzeitung.

Gute Lektüre und ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Unsere Themen:

  • "Vorsicht! Nur anschauen!«: Eine Weihnachtsmeditation von Friedrich Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.
  • Weihnachten, Chanukka, Zuckerfest: Durch religiöse Rituale erfahren Kinder Zugehörigkeit, Schutz und Geborgenheit.
  • »In den Herzen ist’s warm«: Musik, Kerzen, Geschichten, Bilder, Farben, Gerüche, Kindheitserinnerungen – ganz großes Gefühlskino am Kachelofen. Und Zeit, ganz viel Zeit. Wie man sie stressfrei übersteht, verrät Jürgen Mette.

Außerdem:

  • Von Bischofseinführung bis Bauhaus: Das war das Jahr 2019. Wir haben die Schlaglichter und Höhepunkte des Jahres für Sie zusammengetragen.
  • Rätseln unterm Tannenbaum: An den Feiertagen und zwischen den Jahren ist viel Zeit - zum Beispiel für unser großes Weihnachtsrätsel. Tolle Preisen warten auf die Gewinner.
Das kleine Einmaleins des Baumschmucks

Neugierig geworden?

Lesen Sie wöchentlich Reportagen und Berichte aus den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelischen Landeskirche Anhalts, aus Deutschland und der Welt und erfahren Sie mehr über Hintergründe zu gesellschaftlichen Debatten und zu Glauben im Alltag. Die Mitteldeutsche Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ erhalten Sie als E-Paper und als gedruckte Ausgabe im  Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

Autor:

Beatrix Heinrichs aus Jena

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.