Aktuelles

Beiträge zur Rubrik Aktuelles

Die Schlüsselfrage ist geklärt: Der Himmel steht offen

Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle. Offenbarung 1, Vers 18 Von Friederike F. Spengler Der Schlüssel ist übergroß, sein geschmiedeter Bart wird durch ein Kreuz geziert. Wer den Schlüssel in die Hand bekommt, weiß sofort: Hiermit kann nur eine Kirchentür geöffnet werden. Die mächtige Holztür knarzt beim Schließen. Ich lausche auf das Geräusch des Schlüssels im altertümlichen Schloss. »Ach, wie...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 4× gelesen

Osterwort

Von Ilse Junkermann Aus dem Dunkel kommen sie, Maria von Magdala und die andere Maria. Wie ein Leichentuch liegt dieses Dunkel über ihnen, seit Jesus gekreuzigt wurde und gestorben ist. Erstarrt in Schreck und Trauer sind sie. Sie können nicht fassen, dass alles zu Ende sein soll, sein Leben und ihr Leben mit ihm. Zwei von ihnen machen sich auf den Weg. Sie waren mit den anderen Jüngerinnen in Jesu Nähe geblieben – auch als er gekreuzigt wurde, auch als er starb, auch als er begraben...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 13× gelesen
»Wenn die Sonne durch das Fenster scheint, sind das die schönsten Farben! Dann kommt Jesus durch das Fenster in unsere Kirche, zu mir«, sagt die Kirchenälteste Renate Eckardt aus Rösa zum Osterfenster des Künstlers Sven Göttsche in der Rösaer Auferstehungskirche.

Christus kommt zu uns

Das Wunder von Ostern: Eine Geschichte über engagierte Kirchenretter, ein entstaubtes Fundstück und glückliche Fügungen. Von Albrecht Henning Karsamstag im Jahr 1993. Geschafft! Ich atme durch. Dicht gedrängt stehe ich mit unzähligen Menschen in der Jerusalemer Grabeskirche. Die orthodoxe Lichtfeier beginnt jeden Augenblick. In ihr geschieht das »Wunder des heiligen Feuers«. Der Patriarch betritt das Heilige Grab. Überall ein Rumoren, keine wirkliche Stille, aber auch kein Lärm. Vielmehr...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 38× gelesen
75 Jahre: Harald Bretschneider – ein Wegbereiter der friedlichen Revolution

Symbolfigur der Friedensbewegung

Sein Name ist untrennbar mit dem Motto der DDR-Friedensbewegung »Schwerter zu Pflugscharen« verbunden, er gehört zu den Initiatoren der Friedensdekaden der ehemaligen DDR: Harald Bretschneider. Am Sonntag wurde der Theologe 75 Jahre alt. Renke Brahms, Friedensbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, würdigte ihn als »Symbolfigur der kirchlichen Friedensbewegung in der ehemaligen DDR« und Wegbereiter der friedlichen Revolution. Der Vorsitzende der Evangelischen...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 28× gelesen

Kramp-Karrenbauer: Folgen der Ehe für alle

Düsseldorf (epd) – Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) sorgt sich um die gesellschaftlichen Auswirkungen der »Ehe für alle«. Der »Rheinischen Post« sagte sie, dass man im Blick behalten müsse, »dass das Fundament unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts dadurch nicht schleichend erodiert.« Kramp-Karrenbauer hatte sich in der Vergangenheit wiederholt kritisch zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geäußert.

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 5× gelesen

Käßmann: Stärkung der Härtefallkommissionen

Wittenberg (epd) – Die Härtefallkommissionen für abgelehnte Asylbewerber sollten nach Auffassung von Margot Käßmann gestärkt werden. Sie könnten in Einzelfällen Fragen eines humanitären Bleiberechts besser einschätzen als kurzfristig eingestellte Beamte im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), betonte Käßmann in Wittenberg. Härtefallkommissionen können den Innenministerien der Bundesländer in bestimmten Fällen Empfehlungen für die Gewährung eines Bleiberechts aus humanitären Gründen...

  • Wittenberg
  • 03.08.17
  • 5× gelesen

Familienverband für Ganztagsbetreuung

Berlin (epd) – Der Deutsche Familienverband unterstützt die Forderungen nach einem Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler. Allerdings müssten die Angebote für Eltern finanzierbar und kinderorientiert sein, erklärte der Bundesgeschäftsführer des Verbands, Sebastian Heimann. Vor allem müsse ausreichend Personal eingestellt werden, das für die Altersgruppe qualifiziert und auch gut bezahlt sei. Laut einer Untersuchung im Auftrag des Bundesfamilienministeriums haben derzeit rund 44...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 8× gelesen

Weitblick: Christliche Pfadfinder aus ganz Deutschland in der Lutherstadt

Noch bis zum Wochenende haben etwa 4 000 junge Menschen aus ganz Deutschland und knapp 300 internationale Gäste beim Bundeslager des Verbandes Christlicher Pfadfinder (VCP) in Wittenberg ihre Zelte aufgeschlagen. Das Motto »Weitblick« beschreibt laut Veranstalter im Reformationsjahr »den Mut, den Menschen wie Martin Luther und viele andere hatten, Probleme zu erkennen, die sich trauten, sie zu benennen und Lösungen vorzuschlagen – und diese auch umzusetzen. Auf dem Bundeslager wollen wir...

  • Wittenberg
  • 03.08.17
  • 4× gelesen
Astrid Eichler sorgt sich um die Kirche.

Keine Montagsatheisten

Prominente aus der Politik und intensive Bibelarbeit: Die Allianzkonferenz in Bad Blankenburg hat unter dem  Motto »reform.aktion« Impulse der Reformation und des Lukas-Evangeliums aufgegriffen. Von Martina Blatt Bei der diesjährigen Konferenz stand in Bibelarbeiten, Seminaren und kulturellen Veranstaltungen die Frage, wie gelebtes Christsein praktisch aussehen kann, im Mittelpunkt. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, rief am Sonntag Christen dazu auf, sich in...

  • Rudolstadt-Saalfeld
  • 03.08.17
  • 5× gelesen
Pfarrerin Margot Runge

Glocken für den Krieg

Kommentar von Margot Runge Wenn abends um sechs die Glocken läuteten, mussten wir heimkommen. Läutete es nachmittags, wussten wir: Jemand wird beerdigt. Läuten Glocken zur Taufe, Konfirmation, Hochzeit und am Grab, teilen sie die schönen und die schweren Stunden einem ganzen Ort mit. Umgekehrt nehmen sie einzelne Menschen in das hinein, was alle betrifft: Frieden und Krieg, Feuer, Gefahr und Befreiung. Glockenguss und Glockenweihe sind große Feste. Zerspringt umgekehrt eine Glocke, ist das...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 03.08.17
  • 20× gelesen
Schauguss: »Freude dieser Stadt bedeute, Friede sei ihr erst Geläute!« (Friedrich Schiller, »Das Lied von der Glocke«) Beim Thüringentag in Apolda wurde eine neue Glocke für die Kirche von Cospeda (Kirchenkreis Jena) gegossen. Am 31. Oktober soll sie zum ersten Mal zum Gottesdienst läuten.

Welthauptstadt der Glocken

Globaler Klang: Aus den vier Himmelsrichtungen wird am 5. August in Apolda ein Gesamtkunstwerk in Bild und Ton zusammengefügt: das 5. Weltglockengeläut unter dem Motto »Glocken sind Musik, Glocken verbinden, Glocken lassen aufhorchen«. Von Michael von Hintzenstern Das 1999 erstmals durchgeführte Multimediaprojekt erinnert an die über 250-jährige Tradition Apoldas als Glockengießerstadt, in der zwischen 1722 und 1988 mindestens 20 000 Glocken für Kirchen und andere Gebäude im In- und Ausland...

  • Apolda-Buttstädt
  • 03.08.17
  • 14× gelesen

Friedfertiger Glaube nicht mehrheitsfähig

Berlin (epd) – Eine Mehrheit der Deutschen bezweifelt einer Umfrage zufolge, dass der Glaube die Welt friedlicher macht. Bei einer repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der »Bild am Sonntag« waren lediglich 29 Prozent der Ansicht, der Glaube bewirke mehr Frieden. 69 Prozent der Befragten sagten dagegen, der Glaube spalte die Menschen. Doch wurden dem Glauben auch positive Wirkungen zugeschrieben: 67 Prozent der Bürger stimmten der Aussage zu, dass der Glaube...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 4× gelesen

Reformationslied als Popsong

Nürnberg (epd) – »Allein aus Gnade« heißt das offizielle Mottolied der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zum Reformationsjubiläum. Der Nürnberger Musikproduzent Jonny Pechstein hat daraus eine neue Popfassung gemacht, die kürzlich ins Internet gestellt wurde. Im Mittelpunkt steht das vierfache »Solus« (»Allein«) Martin Luthers, der damit auf die Bedeutung von Bibel, Gnade, Glauben und Jesus Christus hingewiesen hatte. Gesungen wird das Lied von Nicola Nitz und Helge Halmen....

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 5× gelesen

Hitliste der beliebten Vornamen

Wiesbaden (epd) – Marie und Elias waren im vergangenen Jahr die beliebtesten Vornamen in Deutschland. Das hat die Gesellschaft für deutsche Sprache mitgeteilt. Sie haben damit Sophie und Maximilian als bisherige Spitzenreiter der beliebtesten Vornamen abgelöst. Auf den weiteren Plätzen landeten Sophia und Alexander.

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 4× gelesen

Zahl der Woche: 46 Prozent

46 Prozent aller Bürger in Deutschland besitzen eine Bibel. Der Umfrage der evangelischen Nachrichtenagentur idea zufolge sind freikirchliche Christen die eifrigsten Bibelleser: Ein Drittel von ihnen studiert regelmäßig das Wort Gottes; von den Katholiken tun dies acht Prozent, von den landeskirchlichen Protestanten sieben Prozent. Bei den befragten Juden und Muslimen liegt der Anteil bei je fünf Prozent, bei den Konfessionslosen bei zwei Prozent. An der Befragung nahmen 1 933 Personen ab 18...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 7× gelesen

Namen

Die 19-jährige Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai ist neue und jüngste Friedensbotschafterin der Vereinten Nationen. Sie werde sich auf das Thema Bildung für Mädchen konzentrieren, erklärte UN-Generalsekretär António Guterres anlässlich ihrer Ernennung. Malala habe großen Mut angesichts schwerer Gefahren gezeigt; sie überlebte 2012 in ihrer Heimat Pakistan einen Mordanschlag der fundamentalistischen Taliban. Die Teenagerin hatte sich gegen die islamistischen Extremisten gewehrt, die...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 7× gelesen
Bischof Gerhard Feige

Erfreuliche Erfahrungen

Halbzeit des Reformationsjahres: Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige, der Ökumene-Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, wurde von Romy Richter und Jens Büttner um eine Einschätzung gebeten. Ist es gelungen, zu einer gemeinsamen Interpretation der Ereignisse vor 500 Jahren und deren Wirkungen zu kommen? Feige: Am Anfang bestand das Klischee: »Die einen wollen jubeln und die anderen beklagen die Spaltung der Christenheit.« Man fragte sich: »Wie soll das zueinander...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 11× gelesen

Bahnhof Zoo statt Schloss Bellevue: Joachim schmierte die Stulle

Altbundespräsident Joachim Gauck (77) hat sein Versprechen eingelöst und in der Bahnhofsmission am Berliner Bahnhof Zoo ausgeholfen. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt half das ehemalige Staatsoberhaupt in der Karwoche bei der Essenausgabe mit (Foto). Gauck hatte zuletzt am 14. Dezember vergangenen Jahres als Bundespräsident die Berliner Bahnhofsmission besucht. Sie ist eine der zentralen Anlaufstellen für Obdachlose in der Bundeshauptstadt. Täglich werden bis zu 600 Menschen...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 13× gelesen

Immer wieder alles auf Anfang

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. 1. Petrus 1, Vers 3 Von Friederike F. Spengler Vom Weiß des Stoffes war beinahe nichts mehr zu erkennen. Sie hatten sie eingelebt, ihre Taufkleider. Die Täuflinge, die in der Alten Kirche in der Osternacht getauft wurden, trugen die ganze Woche das Gewand der wiedergeborenen Hoffnung. Am Sonntag...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 4× gelesen

Kirche auf dem Weg

Kommentar von Willi Wild Vor 100 Jahren endete das »landesherrliche Kirchenregiment«, das einst die protestantischen Fürsten in ihren Staatsgebieten installierten. Übrig geblieben ist ein Landeskirchentum mit 20 eigenständigen Einheiten unter dem Dach der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Auf den Mitgliederschwund reagierte man mit Zusammenschlüssen. Anhalt hat bislang selbstbewusst widerstanden, ohne sich ökonomischen Überlegungen zu verschließen. So ist die Landeskirche Teil der...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 6× gelesen
Eine Andacht in der Petruskapelle (Foto) bildet den Auftakt der Landessynode der Evangelischen Landeskirche Anhalts am 21. und 22. April in Alexisbad im Harz. 
Das kleine Holzgebäude wurde 1812 nach einem Entwurf von Karl Friedrich Schinkel als Teehäuschen errichtet. Da Alexisbad über keine Kirche verfügte, gab es dort auf Anordnung von Herzogin Friederike von Anhalt-Bernburg Gottesdienste, bevor es schließlich zur Kapelle umgebaut wurde.

Anhalt: Größe im Kleinen

Die Zukunft der kleinsten evangelischen Landeskirche scheint ungewiss. Bis 2025 soll die Evangelische Landeskirche Anhalts verändert werden. Von Willi Wild Für Joachim Liebig ist es zum beruflichen Lebensthema geworden. Der Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts kommt aus der zweitkleinsten evangelischen Landeskirche, Schaumburg-Lippe. Seit acht Jahren steht er der kleinsten Glied­kirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) vor. Gemessen an der Mitgliederzahl der...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 8× gelesen

Zahl der Woche: 1000 Kirchtürme

Über 1 000 Kirchtürme bundesweit haben tierische Bewohner – ein Erfolg der vor zehn Jahren gestarteten Aktion »Lebensraum Kirchturm« von Naturschutzbund Deutschland und vom Beratungsausschuss für das Deutsche Glockenwesen. Spitzenreiter bei der »Wohnraumbeschaffung« ist Baden-Württemberg mit 212 wieder durch Schleiereulen, Dohlen, Turmfalken und andere Vögel besiedelten Kirchen, gefolgt von Thüringen mit 150 und Niedersachsen mit 140 artgerechten Kirchtürmen. Die erste ausgezeichnete Kirche...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 8× gelesen

Keine religiösen Symbole bei Gericht

Stuttgart (epd) – Die baden-württembergische Landesregierung will religiös und politisch geprägte Symbole bei richterlichen und staatsanwaltschaftlichen Tätigkeiten künftig verbieten. Das Kabinett habe einen Gesetzentwurf zur Neutralität verabschiedet, teilte das Staatsministerium mit. Von der Neuregelung nicht betroffen seien Schöffen sowie ehrenamtliche Richter. Damit sei ein »möglichst schonender Ausgleich zwischen den Grundrechten und der Neutralität« geschaffen worden, sagte...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 4× gelesen

Käßmann: Differenzen nicht leugnen

Berlin (epd) – Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann fordert, auch angesichts ökumenischer Annäherung die bleibenden Unterschiede zur katholischen Kirche nicht zu leugnen. »In der konfessionellen Differenz liegt auch eine kreative Kraft«, sagte die 58-jährige Theologin. »Eine Einheitskirche fände ich genauso langweilig wie eine Einheitspartei.« Die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende benannte das Papsttum, die Marienverehrung sowie das Verständnis von Kirche und Abendmahl als bleibende...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 5× gelesen

Beiträge zu Aktuelles aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.