Alles zum Thema Terror

Beiträge zum Thema Terror

Eine Welt Premium
In »Paddy’s Bar« in Kuta auf Bali explodierte am 12. Oktober 2002 eine elektronisch gezündete Bombe. Heute erinnert ein Denkmal an den Anschlag.

Chronologie des Terrors – Beispiele aus Süd- und Südostasien

Indonesien, 24. Dezember 2000: Auf eine Reihe von Kirchen werden Bombenanschläge verübt. Dabei sterben mindestens 15 Menschen, etwa 100 weitere werden verletzt. Die selbstgebauten Sprengsätze sind als Weihnachtsgeschenke getarnt und nach Informationen der Nichtregierungsorganisation »International Crisis Group« an mehr als 30 Kirchen oder Priester in elf indonesischen Städten verschickt worden. Als Verantwortliche benennen die Behörden Mitglieder des südostasiatischen Terrornetzwerkes Jemaah...

  • 25.04.19
  • 34× gelesen
Eine Welt

Blickwechsel
Unsichere Bildungseinrichtungen: Schulen als Schlachtfeld

Gesprengte Schulen, vom Kugelhagel durchlöcherte Universitäten: Immer häufiger werden Bildungseinrichtungen in bewaffneten Konflikten angegriffen. Dabei sind Schüler und Lehrer oftmals nicht zufällige Opfer, sondern werden von Terrorgruppen und Milizen gezielt als Angriffsziele ausgewählt. Und auch staatliche Truppen sind mancherorts wenig zimperlich. Von 2013 bis 2017 wurden weltweit mehr als 12 700 Angriffe auf Bildungseinrichtungen gezählt, wie aus dem Bericht »Education under Attack«...

  • 27.09.18
  • 7× gelesen
Eine Welt

Terror
Blutige Anschläge auf Kirchen

Jakarta (epd) – Nach Bombenanschlägen auf Kirchen in Indonesien am Sonntag ist die Anzahl der Toten auf mindestens 13 gestiegen. Wie das indonesische Fernsehen berichtete, waren drei Kirchen in Indonesiens zweitgrößter Stadt Surabaya auf der Insel Java betroffen. Mehr als 40 weitere Menschen wurden verletzt. Nach Angaben der Polizei wurden die Angriffe während der Morgengottesdienste verübt. Die arabische Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS) habe sich dazu bekannt. Die Selbstmordattentäter...

  • 28.05.18
  • 26× gelesen
Eine Welt
Der Schein trügt: Trotz benachbarter Gotteshäuser ist das Verhältnis der Muslime und Christen zueinander schwierig.
2 Bilder

Ägypten: Krieg gegen den Terror

Verfolgte Christen: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ruft jährlich dazu auf, am zweiten Sonntag der Passionszeit (Reminiszere) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Schwerpunkt der Fürbitte diesmal ist die Situation der Christen in Ägypten. Von Julia Gerlach Sonntagmorgen in der Kirche zur Heiligen Maria in Kairo direkt am Nil. Die Sonne glitzert auf dem träge dahinfließenden Strom. Weihrauch mischt sich mit den Resten des Morgennebels. »Für mich ist dies ein magischer...

  • Weimar
  • 23.02.18
  • 6× gelesen
Eine Welt
Im Norden von Mosambik werden seit dem Herbst des vergangenen Jahres Menschen überfallen, entführt und sogar getötet. Auch unter den Christen dort herrscht große Angst.

Mosambik: Ein Konflikt, der in keinen Nachrichten erscheint 

Im Oktober 2017 überfiel eine islamistische Terrorgruppe die Hafenstadt Mocimboa da Praia im Norden Mosambiks. Damals sind 14 Angreifer und zwei Polizisten ums Leben gekommen. Abseits der Weltöffentlichkeit kommt es seitdem täglich zu Übergriffen. Von Theo Volland »TSM international« (Nairobi), ein Partner des christlichen Hilfs- und Missionswerkes DMG interpersonal, leistet dort weiterhin Hunger- und Nothilfe. Neben der Nahrungsversorgung unterstützen sie christliche Gemeinden und...

  • Weimar
  • 20.02.18
  • 6× gelesen
Aktuelles
Ein Jahr danach: Der Weihnachtsmarkt an der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Zum Schutz vor Attentaten wurden Betonklötze rund um das Marktgelände aufgestellt.

Ein bleibender Riss am Breitscheidplatz

Jahrestag: Denkmal für Opfer des Terroranschlags wird eingeweiht Am 19. Dezember jährt sich zum ersten Mal der islamistische Terroranschlag am Berliner Breitscheidplatz, bei dem der Terrorist Anis Amri einen Lastwagen vorsätzlich in die Besuchermenge auf dem Weihnachtsmarkt nahe der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche steuerte. Bei der Gewalttat starben zwölf Menschen, mehr als 60 wurden teilweise schwer verletzt. An die Opfer des Attentats wird mit mehreren Gedenkveranstaltungen erinnert....

  • Weimar
  • 18.12.17
  • 27× gelesen
Aktuelles

Weihnachtsmärkte keine Festungen

Berlin (epd) – Knapp ein Jahr nach dem Terroranschlag mit zwölf Toten ist der traditionelle Weihnachtsmarkt an der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche mit einem Friedensgottesdienst wieder eröffnet worden. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) sprach bei der offiziellen Eröffnung am Montagabend von einem wichtigen Signal, dass von dem Markt ausgehe. Die Berliner und ihre Gäste hätten trotz des Schocks und ihrer Betroffenheit einen »mutigen Trotz« entwickelt. Der...

  • Weimar
  • 29.11.17
  • 2× gelesen
Eine Welt

Ein Urteil mit Folgen

Vor dem Hintergrund des Terroranschlags von Jerusalem, durch den am 8. Januar vier Menschen getötet und 17 weitere verletzt wurden, gewinnt das Urteil, über das unser Autor im Folgenden berichtet, besondere Bri­sanz. Israelische Politiker streiten sich, ob die Soldaten am Anschlagsort zu zögerlich das Feuer auf den Attentäter am Steuer des Lastwagens eröffnet haben. Einige Kabinettsmitglieder verwiesen auf die Verurteilung des Soldaten Elor Asaria. Das Urteil habe die gesamte Armee...

  • Weimar
  • 15.09.17
  • 7× gelesen
Aktuelles

USA: Echo auf Trumps spätes Statement

Washington (epd) – Die verspätete Verurteilung der rassistischen Ausschreitungen mit drei Toten in Charlottesville (Virginia) durch US-Präsident Donald Trump wurde von Kirchenvertretern unterschiedlich aufgenommen. Der Bischofsrat der mehrheitlich schwarzen African Methodist Episcopal Kirche nannte die Ereignisse »Hassverbrechen« und Terrorismus und kritisierte, Trump hätte von Anfang an den rassistischen Hintergrund der Vorfälle benennen müssen. Der katholische Kardinal Charles Chaput...

  • Weimar
  • 22.08.17
  • 5× gelesen
Aktuelles
Erzbischof Musa Panti Filibus

Keine Waffen gegen Terroristen

Benjamin Lassiwe sprach mit dem neuen LWB-Präsidenten, dem nigerianischen Erzbischof Musa Panti Filibus. Was ist aus Ihrer Sicht die größte Herausforderung, vor dem der LWB gerade steht? Filibus: Wir leben als Christen in einer zerbrochenen Welt. Da ist es aus meiner Sicht die größte Herausforderung, als Gemeinschaft zusammenzuleben und eine Alternative zu dieser Welt voller Konflikte zu sein. Wie sehen Sie im Jahr des Reformationsjubiläums den Dialog mit der römisch-katholischen...

  • Weimar
  • 27.07.17
  • 7× gelesen
Aktuelles
Willi Wild

Wo ist Gott? Weihnachtsfrieden in Zeiten des Terrors

Kommentar von Willi Wild Und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Vorbei die Besinnlichkeit bei Lebkuchen und Kerzenschein, der unbekümmerte Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, die heitere Gelassenheit am Glühweinstand. Alles zerstört, aus den Träumen der Weihnachtsromantik gerissen. Menschen schreien vor Schmerzen, Blut klebt an zerstörten Buden. Blaulicht und Martinshorn statt Weihnachtsstern und »Stille Nacht«. Das »O du fröhliche« bleibt im Halse stecken und »Friede auf Erden« klingt wie...

  • Weimar
  • 02.01.17
  • 15× gelesen
Aktuelles
Das Licht ist stärker als die Finsternis: Zahlreiche Menschen stellten am Dienstag (20.12.2016) vor der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Kerzen auf und legten Blumen nieder für die Opfer des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt.

Bestürzung und Entsetzen

Die tödliche Fahrt eines Lastwagens über einen Berliner Weihnachtsmarkt war nach Erkenntnissen der Ermittler ein gezielter Anschlag. »Wir haben in der Zwischenzeit keine Zweifel mehr, dass es sich bei dem schrecklichen Ereignis um einen Anschlag gehandelt hat«, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Dienstag in Berlin. Bundespräsident Joachim Gauck hat mit Bestürzung reagiert. »Dies war ein Angriff auf unsere Mitte, auf unsere Art zu leben«, sagte er in Berlin. »Viele Menschen...

  • Weimar
  • 02.01.17
  • 17× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.