Deutsche Einheit

Beiträge zum Thema Deutsche Einheit

FeuilletonPremium
Logo: Die Landkarte als Partitur
2 Bilder

30 Jahre Wiedervereinigung
Die Gedanken sind frei

Dank-Demo: Die Initiative „Deutschland singt!“ ruft dazu auf, den 30. Jahrestag der Wiedervereinigung und 75 Jahre Frieden in allen Teilen des Landes auf den Markt-plätzen musizierend zu feiern. Unter der Schirmherrschaft des Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, wird am 3. Oktober in über 200 Städten zum gemeinsamen Singen und Musizieren eingeladen. Das...

  • Greiz
  • 24.09.20
  • 9× gelesen
Aktuelles
Die EKM ruft dazu auf, Geschichten zur Deutschen Einheit einzusenden.

Hybrid-Gottesdienst verbindet Ost und West
EKM sammelt Geschichten zur Deutschen Einheit

„Wie hat sich Ihr Leben durch die Deutsche Einheit verändert?“ – mit dieser Frage startet die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) einen Aufruf zur Einsendung von Geschichten und Erfahrungsberichten zur Wiedervereinigung vor 30 Jahren sowie Reflektionen aus heutiger Sicht. Die Einsendungen werden in einen Hybrid-Gottesdienst der OnlineKirche der EKM einfließen, der am 3. Oktober um 17 Uhr gleichzeitig in Walldorf (Thüringen) und Lich (Hessen) sowie im Internet gefeiert wird...

  • Eisenach-Erfurt
  • 23.09.20
  • 29× gelesen
  • 1
Aktuelles
Außenminister a. D. Markus Meckel kommt zu Lesungen nach Niederndodeleben und Magdeburg.

30 Jahre Deutsche Einheit
Magdeburger Lesereihe „Politischer Herbst“

Magdeburg (red) - Unter dem Titel „Politischer Herbst - Literatur nach und zu 30 Jahren Deutscher Einheit“ laden die Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt und die Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt für die Aufarbeitung der SED-Diktatur zu einer Lesereihe ein. Zum Auftakt liest der letzte Außenminister der DDR nach der freien Volkskammerwahl vom 18. März 1990, Markus Meckel, am 25. September an zwei Orten aus seinem Buch „Zu wandeln die Zeiten. Erinnerungen“. Darin beschreibt er...

  • Magdeburg
  • 17.09.20
  • 44× gelesen
  • 1
BlickpunktPremium
2 Bilder

Gespräch
Keiner ahnte, dass es so schnell geht

Rückblick: Als DDR-Außenminister verhandelte Markus Meckel (SPD) die deutsche Einheit mit. Bettina Röder sprach mit ihm über das, was war und was von den Visionen geblieben ist. Herr Meckel, Sie haben im Zusammenhang mit den Zwei-plus-vier-Gesprächen im Mai 1990 im Europarat von der „Chance zum friedlichen Neubeginn in Europa“ gesprochen. Was waren Ihre Visionen? Markus Meckel: Ein gesamteuropäisches Sicherheitssystem, das war die Hoffnung. Ich bin bis heute ein deutlicher Gegner jeglicher...

  • 28.03.20
  • 29× gelesen
Blickpunkt
2 Bilder

Markus Meckel: Zu wandeln die Zeiten
Vom Pfarrer zum Politiker

Von Bettina Röder "Hermsdorf war ein Mythos in unserer Familie. Es war die erste Pfarrstelle meines Vaters nach seiner Rückkehr aus der sowjetischen Kriegsgefangenschaft“, erinnert sich Markus Meckel an sein Elternhaus in dem kleinen Dorf am Rande der Märkischen Schweiz. Sein Vater, ein deutscher Offizier, war als Pazifist zurückgekehrt. Und obwohl die Familie mit den kleinen Kindern bald von dort wegzog, sei dies ein Ort des gemeinsamen Anfangs geblieben. So beginnt der Theologe und...

  • 28.03.20
  • 229× gelesen
BlickpunktPremium
Markus Meckel

Vor 30 Jahren
Die Kraft der Zivilgesellschaft

Die Zwei-plus-vier-Gespräche legen die Bedingungen für die deutsche Einheit fest und stellen Weichen für die Politik bis zur Gegenwart. Von Bettina Röder Wir haben damals nicht geträumt“, sagt Hans Misselwitz, „wir hatten reale Vorstellungen.“ Doch es sollte anders kommen. Denn andere, betont der Biologe und Theologe heute, hatten „andere reale Interessen“. Misselwitz war damals Staatssekretär im DDR-Außenministerium. Sein Minister hieß Markus Meckel, der ebenfalls Theologe war und aus...

  • 27.03.20
  • 17× gelesen
BlickpunktPremium
Der Grenzübergang Marienborn war einst der wichtigste Kontrollpunkt zwischen Ost und West, heute ist er eine Gedenkstätte. Mit einer Festveranstaltung der Länder Sachsen-Anhalt und Niedersachsen ist in Marienborn des 30. Jahrestages von Grenzöffnung und Mauerfall gedacht worden. Vor dem Festakt feierten die leitenden Geistlichen der katholischen und evangelischen Kirchen in den Ländern einen ökumenischen Gottesdienst.

Grenzerfahrungen
Choco Crossies und Knusperflocken

Von Karin Wollschläger Das Ende der Teilung begeht man heute nachdenklicher als früher. Neben die Freude über die Wiedervereinigung tritt der Blick auf die weiterhin bestehenden Grenzverläufe. Auf 30 Jahre Mauerfall und Überwindung der innerdeutschen Teilung muss man mit «Rotkäppchen» anstoßen. Es ist das grenz-überwindende Getränk schlechthin. Anfang der 2000er-Jahre verleibte die Sektkellerei aus dem Osten sich als erstes ehemaliges DDR-Unternehmen einen westdeutschen Konzern ein: die...

  • 14.11.19
  • 84× gelesen
Kirche vor Ort
2 Bilder

Kirchenkreis Hildburghausen- Eisfeld
30 Jahre Grenzöffnung - Dankgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche Eisfeld

Eisfeld: 13.10.2019  Danke  sagen Präses Olaf Ruck und Superintendent E.F. Johannes Haak (Hildburghausen) an den Ratsvorsitzenden der EKD für seine Predigt in der Eisfelder Dreifaltigkeitskirche aus Anlaß des 30jährigen Jubiläums der Grenzöffnung - thanksgod Predigt zum Wochenspruch: "Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat." (Die Bibel) Anschließend Podiumsdiskussion in der Lobensteinhalle Eisfeld.  Mit dabei die Bürgermeister Martin Finzel, Sven Gregor und Christopher...

  • Hildburghausen-Eisfeld
  • 13.10.19
  • 212× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.