Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Feuilleton

Dialog zwischen den Religionen

Berlin (epd) – Im Berliner Martin-Gropius-Bau ist eine Ausstellung über den wissenschaftlichen Dialog zwischen den Religionen zu sehen. Unter dem Titel »Juden, Christen und Muslime – Im Dialog der Wissenschaften 500–1500« werde mit kostbaren Exponaten dokumentiert, dass sich in den Jahrhunderten vor dem Buchdruck über die Schriftkulturen ein reger wissenschaftlicher Austausch entwickelte, teilten die Veranstalter mit. Die Ausstellung »Juden, Christen und Muslime – Im Dialog der...

  • Magdeburg
  • 19.12.17
  • 5× gelesen
Feuilleton

Jerusalem-Ausstellung im Jüdischen Museum

Berlin (epd) – Das Timing ist unerwartet hochpolitisch: Wenige Tage nach der umstrittenen Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Donald Trump eröffnete in Berlin die Ausstellung »Welcome to Jerusalem«. Diese thematisiert die Geschichte Jerusalems von der Zeit des Herodes (um 73 v. Chr. bis 4 v. Chr.) bis heute und zeigt eine Stadt, in der Alltag, Religion und Politik untrennbar miteinander verbunden sind. Die Ausstellung habe jedoch mit Trumps Ankündigung, Jerusalem als Hauptstadt Israels...

  • Magdeburg
  • 19.12.17
  • 8× gelesen
Aktuelles

Besucherzahlen bei Lutherausstellungen

Eisenach (epd) – Die Nationale Sonderausstellung »Luther und die Deutschen« auf der Wartburg hat 310 233 Besucher angezogen. Im Vergleich mit den beiden anderen Nationalen Sonderausstellungen zum 500. Reformationsjubiläum – »Der Luthereffekt« im Berliner Gropius-Bau und »Luther! 95 Schätze – 95 Menschen« in Wittenberg – stieß die Schau auf der Wartburg mit deutlichem Abstand auf das größte Interesse. In Wittenberg waren bis kurz vor Schluss der Ausstellung etwa 220 000 Besucher gezählt worden,...

  • Weimar
  • 09.11.17
  • 3× gelesen
Feuilleton
Ansteigende Rampe zum Kreuz: Die Ausstellung in Jüterbog macht auch durch ihre äußere Konzeption die Frömmigkeit im Vorfeld der Reformation erfahrbar.
2 Bilder

Tetzel – Ablass – Fegefeuer

Die Ausstellung »Tetzel – Ablass – Fegefeuer« in Jüterbog nimmt die Frömmigkeit und Ablasspraxis am Vorabend der Reformation in den Blick. Der Ablassprediger Johann Tetzel wird dabei von einer verzerrenden Überlieferung befreit. Von Thomas Marin Ausstellungen zum Reformationsjubiläum gibt es an beinahe allen Stätten, die mit den konfessionellen Umwälzungen des 16. Jahrhunderts verbunden sind. Dabei scheint mancherorts der Andenkenvertrieb bis hin zum Lutherkitsch die Beschäftigung mit dem...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 14× gelesen
Feuilleton

Reformation und Kirchenmusik

Leipzig (epd) – Die Wechselwirkung von Reformation und Kirchenmusik ergründet eine neue Sonderausstellung im Leipziger Bach-Museum. Dazu geht die Schau insbesondere auf den Einfluss von Reformator Martin Luther (1483–1546) auf den Barockkomponisten Johann Sebastian Bach (1685–1750) ein, wie Museumsleiterin Kerstin Wiese sagte. »Bach repräsentiert die lutherische Kirchenmusik wie sicherlich kein anderer«, ergänzte Wiese. Die Ausstellung thematisiert zunächst allgemeine Bezüge zwischen Luther,...

  • Weimar
  • 08.10.17
  • 4× gelesen
Feuilleton
Kurator Tom Beege

Ausdruck für das eigene Leiden

Die Ausstellung »Jesus Reloaded. Das Christusbild im 20. Jahrhundert« im Kunsthaus Apolda Avantgarde präsentiert 130 Werke aus der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg. Wie Kurator Tom Beege sagt, offenbaren die Arbeiten faszinierende Perspektiven auf die Figur Christi. Mit ihm sprach Sabine Kuschel. Herr Beege, der Titel der Ausstellung »Jesus Reloaded« mutet ganz modern an … Beege: Das Christusbild besitzt für die Künstler immer noch große Wichtigkeit. Um das herauszustellen, haben wir...

  • Apolda-Buttstädt
  • 15.09.17
  • 28× gelesen
Kirche vor Ort

Besucheranstieg im Händel-Haus

Halle (epd) – Die Stiftung Händel-Haus in Halle hat im vergangenen Jahr einen leichten Besucheranstieg verzeichnet. Rund 30 200 Gäste aus aller Welt besuchten 2016 das Händel-Haus-Museum, das Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus und die Veranstaltungen der Stiftung Händel-Haus, wie eine Sprecherin in Halle mitteilte. Dies seien etwa 1 000 Besucher mehr als im Vorjahr gewesen. Mit den Gästen der Händel-Festspiele und Händel im Herbst seien insgesamt sogar rund 80 000 Gäste nach Halle gekommen, sagte die...

  • Halle-Saalkreis
  • 14.09.17
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort
Galerieleiter Prof. Norbert Krah mit dem für die Ausstellung angefertigten Glasfenster von Wolfgang Nickel, das dauerhaft in der Galerie bleibt.

Jetzt wird’s schmalkaldisch!

Reformations-Ausstellung zeigt aktuelle Arbeiten Thüringer Künstler in der FBF-Galerie Von Susann Winkel Zu Beginn ein kleines Gedanken­experiment, eine Reise zurück in das Jahr 1537. Jene Familie, die in besagtem Jahr in der Gillersgasse 2 in Schmalkalden, gleich hinter der Stadtkirche St. Georg, gelebt hat, dürfte durch die Fenster des urigen Fachwerkhauses des Öfteren Martin Luther gesehen haben. Durch einen Seiteneingang gelangte der Reformator in die Paramenten-Kammer über der...

  • Meiningen
  • 14.09.17
  • 30× gelesen
Aktuelles

Porträts: Bundestag zeigt Fotos von Menschen aus Bethel

Eine Ausstellung mit Porträts des Fotografen Jim Rakete (Foto) von Menschen aus Bethel ist am Dienstag im Deutschen Bundestag eröffnet worden. Unter dem Titel »Wir sind viele« sind Aufnahmen von Menschen mit Behinderungen, Epilepsie, Suchtkrankheiten oder psychischen Leiden zu sehen. Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt (SPD) eröffnete die Schau der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, die bis zum 10. Februar im Paul-Löbe-Haus besucht werden kann. Für das Fotoprojekt besuchte der...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 8× gelesen
Kirche vor Ort
Frank Lohse: Frida

Heinrich Schütz trifft Otto Dix

Ausstellung von Porträts des Geraer Malers in der Galerie des Köstritzer Schütz-Hauses Das Heinrich-Schütz-Haus Bad Köstritz lädt am Samstag, 28. Januar, um 15.30 Uhr zur ersten Ausstellungseröffnung dieses Jahres in seine Galerie ein. »Von Heinrich Schütz zu Otto Dix – Porträts« ist die Schau überschrieben. Gezeigt werden Arbeiten des Geraer Künstlers Frank Lohse. Er studierte an der Sektion Ästhetik/Kunstwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin und legte sein Künstlerisches Diplom...

  • Gera
  • 14.09.17
  • 31× gelesen
Feuilleton

Foto-Ausstellung über DDR-Alltag

Berlin (epd) – Die Bundesstiftung Aufarbeitung und die Fotoagentur Ostkreuz planen unter dem Titel »Voll der Osten« eine Ausstellung zum DDR-Alltag. Präsentiert werden dabei mehr als 100 Bilder des Ost-Berliner Fotografen Harald Hauswald und Texte des Historikers Stefan Wolle, teilte die Bundesstiftung in Berlin mit. Gezeigt werde »eine ungeschminkte DDR-Realität«, an die sich heute selbst Zeitzeugen kaum noch erinnern würden. Die Ausstellung ist für Schulen und öffentliche Orte wie Foyers von...

  • Weimar
  • 31.08.17
  • 5× gelesen
Feuilleton
Folterinstrument: Die Streckbank in der Ausstellung im Kriminalmuseum

Des Reformators Ambivalenz bei Zauberei

Sonderschau im Kriminalmuseum Rothenburg ob der Tauber zu »Luther und Hexen« Von Daniel Staffen-Quandt Ein unheimliches Gewisper wabert durch die Luft. Zauber- und Hexensprüche in Mittelhochdeutsch, Mittellatein und frühem Neuhochdeutsch begrüßen die Gäste im Kriminalmuseum in Rothenburg ob der Tauber. »Wir verwenden nicht viel Technik in unserem Museum – aber wenn, dann gezielt«, betont Direktor Markus Hirte. Die Töne aus einem speziellen Lautsprecher verfehlen ihre Wirkung nicht:...

  • Weimar
  • 22.08.17
  • 72× gelesen
Feuilleton

Kunstausstellung erhält Schlüssel

Wittenberg (epd) – In das alte Gefängnis von Wittenberg zieht wieder Leben ein: Die Organisatoren der Kunstausstellung »Luther und die Avantgarde« nahmen am Montag symbolisch die Schlüssel zu dem rund 20 Jahre lang ungenutzten Gebäude am westlichen Rand der Altstadt entgegen. »Mit dieser Ausstellung wollen wir Zellen aufschließen und das Bewusstsein der Besucher erweitern«, sagte Kurator Walter Smerling von der Bonner Stiftung Kunst und Kultur. Mit der Schlüsselübergabe beginnt die...

  • Wittenberg
  • 10.08.17
  • 4× gelesen
Aktuelles
In der Mühlhäuser Kornmarktkirche werden Leben und Glauben um 1517 lebendig. Neben einer Druckerpresse sind Gebrauchsgegenstände, Ordenstrachten, Heiligenstatuen und religiöse Schriften ausgestellt, die die Reformatoren inspirierten und beeinflussten.

Reformation ging nicht alleine

Luthers ungeliebte Brüder: Mitteldeutschland hat mehr zu bieten als Martin Luther. Zahlreiche Theologen mit ihren alternativen Reformationsideen will eine Ausstellung in Mühlhausen ins rechte Licht setzen. Von Diana Steinbauer Die Reformation – das ist Martin Luther, aber eben nicht nur. »Wir feiern kein Lutherjubiläum, wir feiern ein Reformationsjubiläum«, betont deshalb der Direktor der Mühlhäuser Museen, der Historiker Thomas T. Müller. »Man muss schauen, wer war damals noch unterwegs?...

  • Mühlhausen
  • 04.08.17
  • 11× gelesen
Kirche vor Ort
Die Lutherin- Büste in der neugestal-
teten Katharina- Luther-Stube in Torgau

Katharina-Luther-Stube wiedereröffnet

Torgau (epd) – Nach mehrmonatigem Umbau ist am vergangenen Wochenende die Katharina-Luther-Stube im sächsischen Torgau wiedereröffnet worden. Zum Reformationsjubiläum biete die überarbeitete Ausstellung »viele Einblicke in das bewegte Leben und Wirken der Frau, die der Reformator Martin Luther (1483–1546) selbst respektvoll ›Herr Käthe‹« genannt habe, wie die Torgauer Stadtverwaltung mitteilte. In fünf Abschnitten stelle die Schau das Leben und Wirken Katharina von Boras (1499–1552) angesichts...

  • Torgau-Delitzsch
  • 04.08.17
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort
Auf der Wartburg in Eisenach steht ein detailgetreuer Nachbau des Reisewagens von Martin Luther. Der Braunschweiger Stellmacher Theo Malchus (Foto) lieferte die Einzelteile des »Kobelwagens«, die vor Ort zusammengesetzt wurden.

Reisen wie der Reformator

Nationale Sonderausstellung nimmt Gestalt an Auf der Wartburg im thüringischen Eisenach steht ein detailgetreuer Nachbau von Martin Luthers Reisewagen. Das Gefährt wird in der bevorstehenden Nationalen Sonderausstellung »Luther und die Deutschen« auf der Wartburg vom 4. Mai bis 5. November zu sehen sein. Ausstellungsgäste sollen sich dort in den Wagen setzen können und nachempfinden, wie der Reformator durch die Lande fuhr. Gut drei Wochen vor ihrer Eröffnung nehme damit die Nationale...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 03.08.17
  • 21× gelesen
Feuilleton
Die imposante Licht- und Klanginstallation von Hans-Peter Huhn empfängt die Ausstellungsbesucher im Lichthof des Museums

Nationale Sonderausstellung über den »Luthereffekt« in der Welt

Im Berliner Martin-Gropius-Bau wurde kurz vor Ostern die erste der drei Nationalen Sonderausstellungen zum 500. Reformationsjubiläum eröffnet. Unter dem Titel »Der Luthereffekt. 500 Jahre Protestantismus in der Welt« wird auf rund 3 000 Quadratmetern die weltumspannende Wirkungsgeschichte des Protestantismus, von seiner Entstehung im Europa des 16. Jahrhunderts über seine Entwicklung auf vier Kontinenten bis zu seinen heutigen Auswirkungen, erzählt. Am Beispiel von Schweden, den USA, Korea und...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort

Figürliche und abstrakte Malerei

Weimar (G+H) – In der Reihe »Kunst im Krankenhaus«, kurz KIK, wird im Flur der Radiologie des Sophien- und Hufeland-Klinikums Weimar die Ausstellung »Pourquoi pas« (»Warum nicht?«) des Künstlers Roger Bonnard gezeigt. Sie vereint Radierungen, Gouachen, Siebdrucke und Mischtechniken auf Papier und Leinwand der letzten Schaffensjahre.

  • Weimar
  • 28.07.17
  • 3× gelesen
Feuilleton

Kunstobjekte zur Apokalypse

Wittenberg (epd) – Albrecht Dürer und Lucas Cranach der Ältere sind nur zwei der Künstler, die sich in ihren Werken mit der biblischen Apokalypse auseinandergesetzt haben. Ab Sonnabend zeigt das Wittenberger Cranach-Haus bis 20. August diese und andere Kunstobjekte unter dem Titel »Apocalypse Now«. Auch Werke des 20. Jahrhunderts sowie Grafiken, Gemälde und Texte von Santos Belmori, Franca Bartholomäi, Wolfgang Bauer, Friedrich Dürrenmatt, Max Klinger und Pim Palsgraaf werden zu sehen...

  • Wittenberg
  • 28.07.17
  • 6× gelesen
Feuilleton

Ernst Barlach und Käthe Kollwitz

Wittenberg (epd) – Plastiken und Zeichnungen der Künstler Ernst Barlach und Käthe Kollwitz in Verbindung mit der Reformation sind derzeit unter dem Titel »Über die Grenzen der Existenz« in Wittenberg zu sehen. Zum 500. Reformationsjubiläum zeigt die Ausstellung der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg und der Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg, wie Barlach und Kollwitz der Ethik Luthers Gestalt verliehen haben. Die Ideen des Reformators würden so mit den Gedanken des 20. und 21. Jahrhunderts...

  • Wittenberg
  • 28.07.17
  • 12× gelesen
Feuilleton
Farbenpracht: Der restaurierte Gothaer Tafelaltar im Herzoglichen Museum, mehr in der nächsten Ausgabe.

Bildreichstes Kunstwerk der Reformation

Restauriert: Herzogliches Museum Gotha präsentiert 162 Tafeln des Altars Unter der Überschrift »Der Gothaer Tafelaltar – Ein monumentales Bilderbuch der Reformationszeit« zeigt die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha vom 30. Juli bis 5. November in Kooperation mit der Staatsgalerie Stuttgart ihre Jahresausstellung: Gut drei Monate lang werden in der Säulenhalle des Herzoglichen Museums 162 Tafeln im Mittelpunkt stehen – bevölkert von unzähligen fein gearbeiteten Figuren und dekorativen...

  • Gotha
  • 27.07.17
  • 31× gelesen
Feuilleton
Lebensechte Nachbildung: Julius Pflug in seinem wiedererstandenen Arbeitszimmer auf der Moritzburg. Aus überlieferten Inventaren weiß man etwa, was sich einst darin befand.
2 Bilder

Streiter für die Einheit der Kirchen

Zeitz hat Julius Pflug wiederentdeckt. Zum ersten Mal steht der Humanist und Kirchenmann im Zentrum einer großen Ausstellung. Von Angela Stoye Für fünf Monate ist er zurückgekehrt an den Ort seines einstigen Wirkens. Von der Berliner Figurenbauerin Lisa Büscher lebensecht nachgebildet, sitzt Julius Pflug in seinem Arbeitszimmer auf der Moritzburg in Zeitz: Butzenscheiben in den Fensterrahmen, ein Tisch mit Schieferplatte, ein Buch und davor ein ernster, hagerer Mann. Besucher können sich...

  • Naumburg-Zeitz
  • 21.07.17
  • 9× gelesen
Feuilleton

Bibelhandschriften aus islamischer Welt

Das Berliner Pergamonmuseum präsentiert in einer Sonderausstellung jüdische, christliche und islamische Handschriften aus dem Vorderen Orient von der Spätantike bis ins 19. Jahrhundert. Unter dem Motto »Gläubiges Staunen – Biblische Traditionen in der islamischen Welt« solle damit auf die Vielfalt der christlichen Traditionen in der Region aufmerksam gemacht werden, teilte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit. Gezeigt werden wertvolle Beispiele islamischer und christlicher Buchkunst....

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 5× gelesen
Feuilleton
Spektakulär: »The Parthenon of Books«, die siebzig mal dreißig Meter große Installation aus 50 000 verbotenen Büchern.
2 Bilder

Vom Fremden und vom Fremdeln

Die 14. Weltkunstausstellung in Kassel widmet sich in diesem Sommer vielfältig den Themen Religion, Glauben und Spiritualität. Eindrücke von der documenta14. Von Susann Winkel Der Mann steht immer noch im Turm. Er balanciert hoch oben auf einer Goldkugel über dem Dach der St.-Elisabeth-Kirche in Kassel. Schwarze Hose, weißes Hemd, die Arme ausgebreitet. Nicht zu übersehen. Er wurde für einen Selbstmörder gehalten – Feuerwehralarm inklusive. Er wurde als Jesus gedeutet. Er war das Ärgernis...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 45× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.