Quereinsteiger keine Notlösung

Die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland hat zum ersten Mal ein eigenes pädagogisches Begleitprogramm zur Qualifizierung ihrer Quereinsteiger abgeschlossen. Die ersten Zertifikate sind an elf Absolventen des zu Schuljahresbeginn gestarteten Programms übergeben worden. Die Quereinsteiger, die sowohl an Grundschulen als auch an weiterführenden Schulen unterrichten, erstellten den Angaben zufolge die Unterrichtsplanungen in Co-Konstruktion mit anderen Kollegen. Parallel zum Unterricht hätten einmal im Monat theoretische Seminareinheiten stattgefunden, die durch einen praktischen Hospitationszirkel ergänzt worden seien, erklärte eine Stiftungssprecherin. Marco Eberl, der Vorstandsvorsitzende der Schulstiftung, betonte, Quereinsteiger würden nicht als Notlösung betrachtet, sondern als willkommene Verstärkung der Kollegien.
(epd) 

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.