Alles zum Thema Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Eine Welt Premium
Auf Sand gebaut: In der spanischen Provinz Huelva liegt weithin sichtbar die Wallfahrtskirche Ermita del Rocío. Zu Pfingsten kommen über eine Million Pilger in den kleinen Ort, in dem nur etwa 800 Einwohner leben. Ihre traditionellen Pilgerwege – Caminos – führen auch durch den Nationalpark.
5 Bilder

Kampf um die letzten Tropfen

Auch in Spanien dauern die Sommer länger, häufen sich die Trockenperioden. Gleichzeitig ist der Durst von Landwirtschaft und Tourismus ungebremst. In Andalusien fürchten Umweltschützer um den Nationalpark Doñana. Von Hans-Günter Kellner Der Nationalpark Doñana an der südspanischen Atlantikküste ist ein 50000 Hektar großes Paradies: Wasservögel lassen sich in der Lagune Santa Olalla nieder, Flamingos stochern mit ihren dünnen Beinen und langen Schnäbeln nach Krebsen. In der Ferne wachsen...

  • 25.07.19
  • 13× gelesen
Aktuelles
Zum 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag kamen rund 21.000 Menschen nach Dortmund, wo sie neben politischen Podien auch Gottesdienste, Workshops und Konzerte besuchten.  Gastgeber des nächsten Kirchentags ist Frankfurt am Main. Das Protestantentreffen vom 12. bis 16. Mai 2021 wird gemeinsam vom evangelischen Kirchentag und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) veranstaltet.

37. Evangelischer Kirchentag
Umfrage: Wie war Ihr Kirchentag?

Der 37. Evangelische Kirchentag ist am Sonntag mit einem großen Abschlussgottesdienst zu Ende gegangen. Auch Sie waren in Dortmund dabei? Dann beteiligen Sie sich an unserer Umfrage! Nutzen Sie auch unsere Kommentarfunktion und erzählen Sie uns mehr über Ihre Kirchentagserfahrungen!

  • 24.06.19
  • 125× gelesen
Feuilleton

Namen
Namen

Medizinstudentin Jana Highholder, die im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) auf der Internet-Plattform Youtube den Videokanal »Jana glaubt« betreibt, ist enttäuscht von ihren Kritikern und der Kirche. Nach der Kritik an ihren Aussagen zum biblischen Frauenbild fühle sie sich zu Unrecht angegriffen. Im Medienmagazin »pro« äußerte sie sich »überrascht von der Art und Weise«, wie die öffentliche Debatte geführt werde, und wünsche sich einen respektvollen Umgang – sowohl von...

  • 28.04.19
  • 23× gelesen
Blickpunkt
Einblick: »Es ist wichtig, dass wir im Kleinen Ernst machen und unser Alltagsverhalten wandeln«, sagt  Kristóf Bálint, Superintendent in Bad Frankenhausen.

Klimawandel: Wir selbst sind das Problem – und seine Lösung
Und täglich grüßt das Gewohnheitstier

Von Kristóf Bálint Eingefahrene Wege Allmorgendlich gibt es ein bemerkenswertes Schauspiel. Unter unserer Dienstwohnung entladen sich Heerscharen von Schülern der umliegenden Dörfer aus den Bussen und gehen zur Schule, die sich im Zentrum der Stadt Bad Frankenhausen befindet. Ich muss dabei immer an Almabtriebe denken, bei denen zahllose Kühe, Glocken schellend, ihren heimischen Höfen zustreben. So ähnlich vollzieht sich auch dieser Marsch. Dabei gehen die Jugendlichen immer den gleichen...

  • 27.04.19
  • 47× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 17 vom 28. April 2019 (Quasimodogeniti)

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Herr Levermann hat's auch nicht leicht

Kennen Sie Anders Levermann? Nein? Sollten Sie aber! Anders Levermann, Jahrgang 1973, ist Physikprofessor an der Universität Potsdam. Sein Forschungsschwerpunkt: Die Dynamik des Klimasystems. Seine Botschaft: Wir müssen die Welt retten - jetzt!  Sagen viele, werden Sie jetzt denken. Aber Levermann spielt in einer anderen Liga als wir, die wir Müll sortieren, aufs Steak und unsere Unabhängigkeit mit vier Rädern verzichten - zugunsten des Klimas. "Alles sinnlos", sagt der Mann, der am...

  • 26.04.19
  • 107× gelesen
  •  1
Aktuelles
G+H Nr. 13 vom 31. März 2019 (Lätare)

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Einmal filtern, bitte!

Was ist ärgerlicher beim Fotografieren, als schlechte Lichtverhältnisse? - Eine Handy-Kamera ohne Filteroptionen, natürlich. Fältchen lassen sich so ohne teure Cremes weichzeichnen und das Kantinenessen wird im Handumdrehen zum Sterne-Gericht.  Erstaunlicherweise funktioniert unsere subjektive Wahrnehmung manchmal ähnlich wie der Fotofilter im Smartphone. Wer sich aus der Filterblase herauswagt, die rosarote Brille absetzt, sieht: Die Fakten sprechen mitunter eine andere Sprache. Das Leben ist...

  • 29.03.19
  • 76× gelesen
  •  2
Service + Familie

Lernen mit Greta

Weimar (red) – Vor dem Hintergrund der »Fridays for Future«-Aktionen stellt das religionspädagogische Institut der Evangelischen Landeskirche von Kurhessen-Waldeck und Hessen-Nassau (RPI) Unterrichtsmaterialien für die Religions- und Konfirmandenarbeit zum kostenlosen Download zur Verfügung. Ausgehend von Greta Thunbergs Eintreten für den Klimaschutz bietet die Sammlung Jugendlichen die Möglichkeit, sowohl die Aussichten von politischem Engagement, als auch die eigenen Erfahrungen mit dem Thema...

  • 25.03.19
  • 85× gelesen
Aktuelles
Plenum des Landesjugendkonvents

Landesjugendkonvent tagt in Halle
Landesjugendkonvent der EKM unterstützt Initiativen für mehr Klimaschutz

Auf seiner Frühjahrvollversammlung in Halle hat der Landesjugendkonvent (LJK) der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) über die Initiative Fridays for future beraten. Aus der Diskussion verabschiedete der Landesjugendkonvent eine Verlautbarung. „Wir sehen es als unsere Pflicht an, uns für die Schöpfung und unsere Umwelt einzusetzen. Deshalb unterstützen wir die Demonstrationen freitags. Uns ist bewusst, dass das Fernbleiben von der Schule persönliche Konsequenzen haben kann und...

  • Halle-Wittenberg
  • 10.03.19
  • 96× gelesen
  •  1
  •  1
Aktuelles

Kommentar
Eigene Wege finden

Von Gabriele Ingenthron Den Jugendlichen ist es bitterernst. Tausende von Schülerinnen und Schülern gehen freitags auf die Straße, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. »Fridays for Future« heißt ihre Bewegung, und sie findet immer mehr Anhänger – weltweit. Ihr großes Vorbild ist die Schülerin Greta Thunberg. Die 16-jährige Schwedin bestreikt seit Monaten freitags die Schule, um für echten Klimaschutz zu kämpfen. Ganz allein setzt sie sich jeden Freitag vor das schwedische Parlament, um...

  • 15.02.19
  • 44× gelesen
  •  5
  •  1
Aktuelles Premium

Freitags für die Zukunft: Schüler streiken für den Klimaschutz

»Rettet die Pole – Raus aus der Kohle!« »Tempolimit jetzt!«, »Warum für eine zerstörte Zukunft lernen?«: Mit diesen und ähnlichen Slogans demonstrierten am vergangenen Freitag etwa 400 Schülerinnen und Schüler in Halle. Sie malten ihren Protest auch bunt auf das schwarze Granitpflaster des Marktplatzes, das sich an heißen Tagen extrem aufheizt: »Bäume her!« Die Demo stand unter dem Motto »Fridays For Future« (Freitags für die Zukunft): Dem Beispiel der 16-jährigen schwedischen Schülerin Greta...

  • 24.01.19
  • 140× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 3 vom  20. Januar 2019 (2. Sonntag nach Epiphanias)

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Nachricht aus dem All

Von der Internationalen Raumstation verschickte der Astronaut Alexander Gerst kurz vor Weihnachten über den Kurznachrichtendienst Twitter eine Botschaft an seine zukünftigen Enkel. Ein bisschen Pathos schwingt mit, wenn er über Träume spricht oder die Unvollkommenheit der eigenen Sichtweise, über das, was wirklich zählt im Leben. Aber das ist schon in Ordnung. Vermutlich schärft die Distanz den Blick und man sieht aus so einer Kapsel im All klarer auf unseren blauen Planeten - und den Zustand,...

  • Weimar
  • 18.01.19
  • 25× gelesen
Aktuelles Premium

Avantgarde des Klimaschutzes

Energieparty: Das evangelikale Mädchen, das mir vor vierzig Jahren das Küssen beibrachte, fand, dass ihr Opa ein bisschen spinnt. Von Nikolaus Huhn Der ließ nämlich nach dem Baden das Wasser in der Wanne, um die Wärme im Haus zu halten. Vermutlich wusste er noch, wie viel Holz man hacken muss, um neben dem Badeofen in ein warmes Vollbad steigen zu können. Meine Freundin und ich aber waren schon Kinder des Öls. Wärme war einfach da. Hatte da zu sein. Noch Kaiser Wilhelm I. verfügte in...

  • 17.01.19
  • 15× gelesen
Aktuelles

Weltklimakonferenz: Ratsvorsitzender mahnt Veränderung des Lebensstils an
EKD zu Klimaschutz

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, sieht die Kirchen beim Klimaschutz in herausgehobener Verantwortung. »Das Besondere der Kirche ist, dass sie nicht nur die Köpfe, sondern auch die Herzen der Menschen erreicht«, sagte Bedford-Strohm am Rande des Klimagipfels in Kattowitz. (epd) … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube +...

  • 13.12.18
  • 3× gelesen
Glaube und Alltag
Geht doch! Mit Gesang läuft’s gleich noch mal so gut. Die Klimapilger machten am Sonnabend beim Aktionstag in Quedlinburg (Kirchenkreis Halberstadt) vor dem Rathaus auf den Zweck ihres Fußmarsches aufmerksam. Noch liegen da 636 Kilometer vor ihnen.

Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit auf dem Weg nach Polen
Laufen für den Klimaschutz

In Bonn begannen sie Anfang September ihre 1 700 Kilometer lange Wanderung, die sie durch Mitteldeutschland bis ins polnische Katowice bringen soll. Der Potsdamer Christian Seidel war schon lange frustriert über die seiner Meinung nach halbherzigen Klimaschutz-Bemühungen der Politik. Als er im Internet zufällig über eine Wander-aktion der Kirchen für Klimagerechtigkeit stolperte, meldete er sich spontan an. »Ich möchte nicht später einmal von meinen Enkeln gefragt werden: Und was hast du...

  • 19.10.18
  • 26× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Nur die Kohle zählt

Von Stefan Seidel Kaum ist der extreme Hitzesommer vergangen, scheint auch die Klima­frage wieder aus dem Blick zu geraten. Die bra­chial durchgesetzte Rohdung des Hambacher Forstes oder die bevorstehende Opferung von Pödelwitz in Sachsen samt seiner alten Kirche für den Kohletagebau scheinen die eigentlichen Prioritäten wieder zurechtzurücken: Nur die Kohle zählt. Allen Warnungen zum Trotz, dass unsere Erde in Kürze wegschmilzt – auch und vor allem dank des Klimakillers CO2 –, scheint ein...

  • 05.10.18
  • 2× gelesen
Aktuelles

Ratsvorsitzender lobt Micha-Initiative

Bonn (idea) – In seinem Bericht vor der EKD-Synode in Bonn rief der Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm dazu auf, wirksame Maßnahmen für den Klimaschutz zu ergreifen. Die globale Erderwärmung dürfe die kritische Grenze von 1,5 Grad Celsius nicht überschreiten. Die reichen Industriestaaten seien Hauptverursacher des Klimawandels. Sie müssten den ärmsten Staaten eine ausreichende Klimafinanzierung bereitstellen und den Schutz der vom Klimawandel Vertriebenen völkerrechtlich vereinbaren. Das...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 2× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.