Premium

Hilfe für Menschen im Nahen Osten
Ein bisschen Hoffnung

Weihnachtsstimmung im Klassenraum: Spenden aus Mitteldeutschland brachte Pfarrer Christian Kurzke auch in libanesische und syrische Schulen. Davon werden Schulmittel, Essen oder der Transport zur Schule finanziert.
2Bilder
  • Weihnachtsstimmung im Klassenraum: Spenden aus Mitteldeutschland brachte Pfarrer Christian Kurzke auch in libanesische und syrische Schulen. Davon werden Schulmittel, Essen oder der Transport zur Schule finanziert.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Im Nahen Osten fehlt es oft am Nötigsten. Einer, der diese Not seit Jahren kennt und sich für die Menschen dort engagiert, ist der Thüringer Pfarrer Christian Kurzke.

Von Kathleen Bernhardt

Damaskus und Bagdad – für mich waren das früher Träume aus „Tausend und einer Nacht“, wo es Edelsteine regnete und Prinzen auf Teppichen flogen. Heute kommen aus dem Nahen Osten eher schreckliche Nachrichten statt Märchen.

Doch Pfarrer Christian Kurzke aus Kraftsdorf bei Gera schrecken diese nicht ab. Im Gegenteil: Er bringt persönlich Hilfe direkt zu den Menschen dort. Und er bringt gute Nachrichten wieder zurück zu seiner Gemeinde nach Ostthüringen, denn ihre Hilfe für die Menschen im Nahen Osten kommt an!

Was treibt einen „vernünftigen“ Menschen ins Kriegs- und Krisengebiet?

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen