Amtseinführung des neuen Landesbischofs
Wenn Ännchen auf Friedrich trifft

Vielstimmig: Michael Bornschein vom Pastoralkolleg im Kloster Drübeck dichtete den Text zur Melodie von "Ännchen von Tharau"
  • Vielstimmig: Michael Bornschein vom Pastoralkolleg im Kloster Drübeck dichtete den Text zur Melodie von "Ännchen von Tharau"
  • Foto: Screenshot Youtube
  • hochgeladen von Beatrix Heinrichs

Magdeburg (red) - Mit einem Gottesdienst im Magdeburger Dom ist Friedrich Kramer am Sonnabend  in sein Amt als Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) eingeführt worden. Die Atmosphäre im Garten des Doms St. Mauritius und Katharina zu Magdeburg glich einem Familienfest: entspannt und fröhlich. Bei bestem Spätsommerwetter, Tomatensuppe und Wein kamen die Gäste ins Gespräch. Für die Einführung war bewusst ein Sonnabend gewählt worden, damit viele Pfarrerinnen und Pfarrer dabei sein konnten.

Das vertone Geschenk in voller Länge jetzt ansehen

Pröpste, Superintendenten und Mitarbeiter des Kirchenamtes übermittelten ihre Glückwünsche musikalisch. Ein Lied eigens zur Amtseinführung hatte Michael Bornschein vom Pastoralkolleg im Kloster Drübeck geschrieben, zugrunde lag die Melodie des Volkslieds "Ännchen von Tharau". "Tiefgründig und humorvoll soll so ein Lied sein", sagt Bornschein. Schwer gefallen sei es ihm nicht, über den neuen Landesbischof zu dichten. Lieblingsvers des Dichters: "Viele Kirchen und Dome ham wir im Besitz. In Naumburg und Halberstadt, Körner und Ütz. Einer ist reserviert. Hier vis à vis: Lieber Herr Bischof, den größten für Sie! Doch Vorsicht in Erfurt, auf dem Berge am Dom, weh’n gelbe Fahnen, denn der gehört Rom."

Mehr dazu

Landesbischof Friedrich Kramer ins Amt eingeführt

Autor:

Beatrix Heinrichs aus Jena

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.