Wartburg

Beiträge zum Thema Wartburg

FeuilletonPremium
"Im Wort ist der Ort schon angelegt", sagt Schriftstellerin Iris Wolff. Ein Schwerpunkt ihrer literarischen Arbeit ist das Thema Heimat. Die 44-Jährige residiert noch bis Ende November auf der Wartburg bei Eisenach.
2 Bilder

Wartburg-Experiment
Gott spricht deutsch

Zwiesprache mit der Schrift: Jeweils vier Wochen haben drei Schriftsteller Gelegenheit, sich in allernächster Nähe der Lutherstube mit Bibeltexten zu beschäftigen. Gerade ist mit Iris Wolff die letzte Autorin auf der Wartburg eingezogen. Von Doris Weilandt Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Bibelübersetzung haben die Internationale Martin Luther Stiftung und die Deutsche Bibelgesellschaft zum „Warburg-Experiment“ eingeladen. Die Eichendorff-Preisträgerin Iris Wolff, der...

  • 18.11.21
  • 10× gelesen
Aktuelles

Wartburg-Experiment
Literaturgottesdienst zum Abschluss

Zu einem Literaturgottesdienst zum Abschluss des Wartburg-Experiments lädt der Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen unter dem Titel „Mit Menschen- und Engelszungen“ am kommenden Sonntag (14. November) um 17 Uhr auf die Wartburg ein. Die Schriftsteller Uwe Kolbe und Senthuran Varatharajah sowie Schriftstellerin Iris Wolff wirken mit. Zum 500. Jubiläum von Luthers Bibelübersetzung auf der Wartburg verbringen sie jeweils einen Monat schreibend am Ort des Geschehens. Mitgestaltet wird der Gottesdienst...

  • Eisenach-Erfurt
  • 08.11.21
  • 6× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Jubiläum unterm Radar

Es ist die Errungenschaft der Reformation: Die Bibel wird für alle Menschen verständlich zugänglich. Vom Dezember 1521 bis März 1522 übersetzte Martin Luther das Neue Testament ins Deutsche – der Beginn einer sprachlichen wie kulturellen Revolution. Es ist klar, dass das gefeiert werden muss. Natürlich vor allem da, wo diese Übersetzungsarbeit geleistet wurde: auf der Eisenacher Wartburg. Von Mirjam Petermann Am vergangenen Sonntag wurde dort das Thüringer Themenjahr "Welt übersetzen – 1521/22...

  • 03.11.21
  • 65× gelesen
Feuilleton
Im Pallas zuhause: Franziska Nentwig ist seit dem 1. Juli Burghauptmann der Wartburg.

Frau Burghauptmann der Wartburg
Alles andere als ein Burgfräulein

Die Neue an Luthers Stätte: Seit Juli ist Franziska Nentwig neuer Burghauptmann auf der Wartburg.  Dabei wollte die gebürtige Dresdnerin ursprünglich einmal Musik machen. Von Paul-Philipp Braun  Wer über sie sprechen will, der hat es schwer. Heißt es "die Burghauptmann" oder "die Burghauptfrau" oder trifft es "Chefin der Burg" am besten? Auf die kleinen Schwierigkeiten ihrer Bezeichnung angesprochen, lacht Franziska Nentwig. "Es heißt einfach Frau Burghauptmann", berichtigt die 55-Jährige, auf...

  • Eisenach-Erfurt
  • 28.10.21
  • 122× gelesen
Feuilleton

Tagung im Zinzendorfhaus
Alias Junker Jörg. Protestantismus und Ritterlichkeit

Am 4. Mai 1521 gelangte Martin Luther auf die Wartburg. In ritterlicher Gestalt durchlebte er hier eine Zeit zwischen Wüstenerfahrung und Tatendrang. Später beflügelte das Bild des „Junker Jörg“ die Fantasie: Bärtig und mit der Hand am Schwertknauf wurde der Reformator zum evangelischen „miles christianus“. Doch wie passen Vorstellungen vom christlichen Soldaten oder Ritter in die heutige Zeit? Was vermag uns die Legende vom Drachenkämpfer St. Georg zu sagen? Worin bestehen ritterliche...

  • Gotha
  • 28.10.21
  • 122× gelesen
Blickpunkt
Gruppenbild mit Bibel: (v. l.) Michael Jahnke, Oberbürgermeisterin Katja Wolf, Uwe Kolbe (mit dem Faksimiledruck des "Septembertestaments"), Iris Wolff, Thomas A. Seidel, Burghauptmann Franziska Nentwig

Zwiesprache mit dem "Septembertestamtent"
Das „Wartburg-Experiment“

Auf der Wartburg soll 500 Jahre nach der Bibelübersetzung durch Martin Luther (1483–1546) wieder ein Stück Sprach- und Literaturgeschichte geschrieben werden. Mit dem Lyriker Uwe Kolbe startete in der vergangenen Woche das sogenannte Wartburg-Experiment. Jeweils für einen Monat seien neben Kolbe auch die Schriftstellerin Iris Wolff und der Schriftsteller und Philosoph Senthuran Varatharajah zur „Zwiesprache mit der Lutherbibel“ eingeladen, so der Vorstandssprecher der Internationalen Martin...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 09.09.21
  • 23× gelesen
Aktuelles
v.l.Oberbürgermeisterin Katja Wolf, Burghauptmann Franziska Nentwig, Iris Wolff, Uwe Kolbe, Thomas A. Seidel, Michael Jahnke
2 Bilder

Start in Eisenach
Wartburg Experiment

Das Wartburg Experiment ist heute in Eisenach gestartet. Eine Autorin und zwei Auroren werden auf der Wartburg für jeweils vier Wochen auf der Wartburg, gleich neben Luthers Schreibstube residieren. Dort führen Iris Wolff, Uwe Kolbe und Senthuran Varatharajah einen inneren Dialog mitLuthers Bibel und verfassen einen literarischen Text. Hintergrund: Vor 500 Jahren übersetzte Martin Luther auf der Wartburg das Neue Testament. Varatharajah konnte krankheitsbedingt nicht an der...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 07.09.21
  • 95× gelesen
Aktuelles
G+H vom 4. 9. 2021

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Operation Ohrensessel

Die Sprache geht - die Musik bleibt. Das ist, was viele erleben, die mit Demenzpatienten zu tun haben. Warum? Weil Musik Emotion ist: Sie vermag es Erinnerungen zu wecken und Geborgenheit zu vermitteln. Die Komische Oper Berlin lädt Menschen mit Demenz und deren Angehörige derzeit zu einem tollen Projekt ein. Unter dem Motto «Resonare» wird in den Gruppenstunden gemeinsam gesungen und musiziert. Ob die Singegruppe neben Volksliedern auch Lagerfeuersongs anstimmt?  Im Bereich der Kirchenmusik...

  • 03.09.21
  • 62× gelesen
Kirche vor Ort
Lutherstube: Ganz in der Nähe werden die Schriftsteller arbeiten.

Drei Schriftsteller arbeiten jeweils einen Monat in Eisenach
"Wartburg-Experiment" startet

Am 7. September startet das „Wartburg-Experiment – Zwiesprache mit der Lutherbibel“. 500 Jahre nach Martin Luther begeben sich Schriftsteller in eine Schreib-Klausur an den Originalschauplatz von Luthers Jahrhundert-Übersetzung. Jeweils für einen Monat halten sich die Eichendorff-Preisträgerin Iris Wolff, der Heinrich-Mann-Preisträger Uwe Kolbe und der Adelbert-von-Chamisso-Preisträger Senthuran Varatharajah auf der Wartburg auf, wo sie einen inneren Dialog mit Luthers Übersetzung des Neuen...

  • 02.09.21
  • 32× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Personalwechsel auf der Burg
Gestatten, Frau Burghauptmann

Sie ist die Neue über "Luthers lieber Stadt": Seit dem 1. Juli ist Franziska Nentwig die Burghauptfrau auf der Wartburg. Damit löst die 54-Jährige den bisherigen Burghauptmann Günter Schuchhardt ab, der die Burg 25 Jahre lang leitete und nun in den Ruhestand geht. Eisenach kennt Nentwig bereits aus der Vergangenheit, 2002 bis 2005 leitete sie das Bachhaus, ging anschließend nach Berlin und war zuletzt die Geschäftsführerin des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft. Nun übernimmt sie als erste...

  • 07.07.21
  • 21× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 19 2021 vom Sonntag Rogate am 9. Mai 2021.

FREITAG, VOR EINS ...
"Mein Arsch ist böse geworden."

Von Paul-Philipp Braun  Es war - zumindest in kirchlichen Kreisen - zweifelsohne DAS Thema der Woche: Luthers Ankunft auf der Wartburg und der damit verbundene Beginn der Übersetzung des Neuen Testaments. Genau 500 Jahre ist es her, dass der Reformator auf die damals verlassene Grenzveste oberhalb seiner lieben Stadt Eisenach verbracht wurde und sich dort der Abgeschiedenheit und der Übersetzung hingab.  Dieser neuen Schrift - und das ist mindestens dem Bildungsbürgertum bekannt - verdanken wir...

  • Weimar
  • 07.05.21
  • 99× gelesen
Aktuelles
Christopher Spehr

Nachgefragt
Was damals wirklich geschah: entführt, gereift, verändert

Für das Leben des Reformators sei die zehnmonatige Schutzhaft auf der Wartburg eine Zäsur gewesen, sagt der Jenaer Kirchenhistoriker und Dekan der Theologischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität, Christopher Spehr, im Gespräch mit Dirk Löhr. Was genau geschah am 4. Mai 1521? Christopher Spehr: Dank intensiver Quellenforschung können wir heute unabhängig von den Narrativen späterer Generationen die Geschehnisse rekonstruieren: Auf der Rückreise von Worms nach Wittenberg hatte Luther...

  • 07.05.21
  • 25× gelesen
Aktuelles
Luthers Reisewagen: Im Reformationsjahr 2017 wurde auf der Wartburg der detailgetreue Nachbau der Kutsche vorgestellt.

Mit Luther einen Zahn zulegen

500 Jahre nach der Ankunft Luthers auf der Wartburg spürt eine neue Sonderausstellung den zehn Monaten des Reformators auf der Veste nach. Es geht um Hochtheologisches, aber auch um allzu Menschliches. Von Dirk Löhr Auf der Wartburg ist am 4. Mai eine neue Sonderausstellung eröffnet worden. Der Titel „Luther im Exil. Wartburgalltag 1521“ weist dabei auf die beiden Kernthemen der Exposition hin, erklärte die wissenschaftliche Leiterin der Wartburg-Stiftung, Grit Jacobs. Während die Innenräume in...

  • 07.05.21
  • 9× gelesen
Aktuelles
Ministerpräsident Bodo Ramelow, Burghauptmann Günter Schuchardt und Landesbischof Friedrich Kramer.
15 Bilder

Sonderausstellung auf der Wartburg
"Luthers Donnerbalken" neu gezeigt

Von Paul-Philipp Braun  Dem Reformator sei der Reichstag zu Worms wohl sehr auf den Magen geschlagen, merkt Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) an, als er am Dienstagnachmittag zusammen mit dem Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Friedrich Kramer, und Burghauptmann Günter Schuchardt vor einem breiten Balken steht, in dessen Mitte ein Loch ist. Was scherzhaft als Luthers Donnerbalken die Runde macht, ist in der Tat ein mittelalterlicher Latrinensitz....

  • Eisenach-Gerstungen
  • 04.05.21
  • 149× gelesen
  • 1
Aktuelles
Die Lutherstube im Eisenacher Lutherhaus

Eisenach: Stadt und Kirchenkreis feiern 500 Jahre Bibelübersetzung
Wo Prominente predigen

Eisenach plant anlässlich der Jubiläen "500 Jahre Übersetzung des Neuen Testaments" und "800 Jahre Hochzeit der Elisabeth von Thüringen" ein umfangreiches Programm in den Jahren 2021 und 2022. Flankiert werden die Veranstaltungen durch ein touristisches Themenjahr in Thüringen unter dem Motto "Welt übersetzen". Auf der Wartburg sind zwei Sonderausstellungen geplant: Im Fokus der Ausstellung "Luthers Ankunft – Alltag auf der Wartburg" (4. Mai bis 27. Februar 2022) soll Luthers Alltag während...

  • 26.03.21
  • 21× gelesen
Aktuelles
Seite 1 der Ausgabe 3 zum 2. Sonntag nach Epiphanias – 17. Januar 2021

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Die Kraft der Einsiedelei

Ein Tintenfass habe ich noch nicht geworfen, im Streit mit dem Teufel. Aber Fischstäbchen habe ich neulich an die Wand geknallt, als meine Tochter wiederholt meckerte, das Essen schmecke nicht, „eklig!“ sei das und überhaupt habe es das doch erst neulich gegeben, das hänge ihr zum Halse raus. Durch den beherzten Wurf des verschmähten Essens habe ich die Dämonen aus meiner Brust gelassen und konnte wieder durchatmen. Im Home-Office, Home-Kindergarten, Home-Restaurant, Home-Home fühle ich mich...

  • 15.01.21
  • 79× gelesen
  • 1
Aktuelles

Prominente Schriftsteller werden "Writer in Residence"
"Wartburg-Experiment" der Luther-Stiftung

Weimar (G+H) – Die Grimme-Preisträgerin Thea Dorn, der Georg Büchner-Preisträger Martin Mosebach und der Adelbert-von-Chamisso-Preisträger Senthuran Varatharajah werden sich auf ein Experiment einlassen, schreibt der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung (IMLS), Thomas A. Seidel, in einem Gastbeitrag. In der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (aktuelle Ausgabe zum 17. Januar) erläutert Seidel das Projekt. Direkt neben Luthers...

  • 14.01.21
  • 125× gelesen
Aktuelles
Lichtgestalten: Zum Abschluss des Reformationsjahres wird die Wartburg in Eisenach vom 30. Oktober bis 1. November (ab 18 Uhr) noch einmal spektakulär in Szene gesetzt – mit Soundinstallation und beeindruckenden Projektionen auf die Außenmauern, die Luthers Leben und Wirken Revue passieren lassen.

Rückblick und Ausblick

Vorbei: Ein Jahr lang hat die evangelische Kirche an ihre Wurzeln erinnert. Der Reformationstag soll kein Schluss-, sondern ein Doppelpunkt sein. Was bleibt? Was kommt? Die Aktion »Offene Kirchen« soll weitergehen. Auch wenn das ambitionierte Ziel, alle 4000 evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland im Reformationsjahr zu öffnen, deutlich verfehlt wurde, hält Landesbischöfin Ilse Junkermann daran fest. Gutes brauche Zeit, meint sie. Ein Anfang ist immerhin gemacht. Im Kirchenkreis...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 25.10.17
  • 20× gelesen
Kirche vor Ort

Umstritten: Wartburgfest

Der heutige Dachverband »Deutsche Burschenschaft«, der auf die Jenaer Urburschenschaft zurückgeht, ist weit nach rechts gerückt. Der Verband ist anhaltend in der Kritik. Die wissenschaftliche Leiterin der Wartburg-Stiftung, Jutta Krauß, über das anstehende Jubiläum des Wartburgfests. Dürfen die Burschenschaftler denn zum Jubiläum auf die Burg? Krauß: Mir ist nichts von einer erneuten Anfrage der Deutschen Burschenschaft bekannt. Aber parteipolitische Positionen sollen auf der Wartburg generell...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 19.10.17
  • 11× gelesen
Kirche vor Ort
Vor 200 Jahren: Eine zeitgenössische Radierung zeigt »Die Burschenfahrt auf die Wartburg am 18ten Octobr. 1817«.

»Ein Deutschland soll seyn«

Burschenschaftler nehmen vor 200 Jahren Luther für sich in Beschlag. Gedanken von damals finden sich sogar noch im heutigen Grundgesetz. Das Wartburgfest hatte aber auch eine aggressive Kehrseite. Von Nils Sandrisser Es ist gegen zehn Uhr morgens am 18. Oktober 1817, als Hunderte Studenten und einige Professoren in einer langen Reihe von Eisenach den Weg hinauf zur Wartburg gehen. Hier wollen sie ein Fest feiern. Nach einem Anlass haben sie nicht lange gesucht, sie hatten gleich zwei: Das 300....

  • Eisenach-Gerstungen
  • 19.10.17
  • 182× gelesen
Kirche vor Ort
Dieter Fallgatter und seine Modelle

Wartburg und Frauenkirche im Wohnzimmer

Filigranes Hobby: Dieter Fallgatter hat sich dem architektonischen Modellbau verschrieben Von Ilka Jost Wer Dieter Fallgatter in Löbichau einen Besuch abstattet, wird auf eine außergewöhnliche Reise mitgenommen. Den Gast erwartet ein Kulturtrip durch Europa, der direkt hinter der Haustür beginnt. Der Weg ins Wohnzimmer führt von der Tower Bridge London über die Prager Karlsbrücke zum Wiener Stephansdom und zu Goethes Gartenhaus. In der »guten Stube« geht’s zur Wartburg, zur Dresdener...

  • Altenburger Land
  • 11.08.17
  • 18× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.