Wartburg

Beiträge zum Thema Wartburg

Aktuelles
Weltereignis: Vor 500 Jahren begann Martin Luther mit der Bibelübersetzung auf der Wartburg bei Eisenach.
2 Bilder

Die Grundlage der deutschen Schriftsprache
Ein Buch verändert die Welt

Von der Weihnachtspostille zum Septembertestament – Vor 500 Jahren begann Martin Luther mit der Übersetzung der Bibel. Von Jochen Birkenmeier Als der Schriftsteller Senthuran Varatharajah jüngst von der Wartburg zurückkehrte, wo er sich in den Fußstapfen Martin Luthers auf eine mehrwöchige Zwiesprache mit der Lutherbibel eingelassen hatte, staunte er rückblickend über die „Masse an Himmel“, die ihn auf der Burg umgeben und „jedes Mal sprachlos gemacht“ habe. Auch Luther wähnte sich 1521, hoch...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 09.12.21
  • 105× gelesen
Blickpunkt
Gruppenbild mit Bibel: (v. l.) Michael Jahnke, Oberbürgermeisterin Katja Wolf, Uwe Kolbe (mit dem Faksimiledruck des "Septembertestaments"), Iris Wolff, Thomas A. Seidel, Burghauptmann Franziska Nentwig

Zwiesprache mit dem "Septembertestamtent"
Das „Wartburg-Experiment“

Auf der Wartburg soll 500 Jahre nach der Bibelübersetzung durch Martin Luther (1483–1546) wieder ein Stück Sprach- und Literaturgeschichte geschrieben werden. Mit dem Lyriker Uwe Kolbe startete in der vergangenen Woche das sogenannte Wartburg-Experiment. Jeweils für einen Monat seien neben Kolbe auch die Schriftstellerin Iris Wolff und der Schriftsteller und Philosoph Senthuran Varatharajah zur „Zwiesprache mit der Lutherbibel“ eingeladen, so der Vorstandssprecher der Internationalen Martin...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 09.09.21
  • 24× gelesen
Aktuelles
v.l.Oberbürgermeisterin Katja Wolf, Burghauptmann Franziska Nentwig, Iris Wolff, Uwe Kolbe, Thomas A. Seidel, Michael Jahnke
2 Bilder

Start in Eisenach
Wartburg Experiment

Das Wartburg Experiment ist heute in Eisenach gestartet. Eine Autorin und zwei Auroren werden auf der Wartburg für jeweils vier Wochen auf der Wartburg, gleich neben Luthers Schreibstube residieren. Dort führen Iris Wolff, Uwe Kolbe und Senthuran Varatharajah einen inneren Dialog mitLuthers Bibel und verfassen einen literarischen Text. Hintergrund: Vor 500 Jahren übersetzte Martin Luther auf der Wartburg das Neue Testament. Varatharajah konnte krankheitsbedingt nicht an der...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 07.09.21
  • 95× gelesen
Aktuelles
Ministerpräsident Bodo Ramelow, Burghauptmann Günter Schuchardt und Landesbischof Friedrich Kramer.
15 Bilder

Sonderausstellung auf der Wartburg
"Luthers Donnerbalken" neu gezeigt

Von Paul-Philipp Braun  Dem Reformator sei der Reichstag zu Worms wohl sehr auf den Magen geschlagen, merkt Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) an, als er am Dienstagnachmittag zusammen mit dem Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Friedrich Kramer, und Burghauptmann Günter Schuchardt vor einem breiten Balken steht, in dessen Mitte ein Loch ist. Was scherzhaft als Luthers Donnerbalken die Runde macht, ist in der Tat ein mittelalterlicher Latrinensitz....

  • Eisenach-Gerstungen
  • 04.05.21
  • 155× gelesen
  • 1
Aktuelles
Lichtgestalten: Zum Abschluss des Reformationsjahres wird die Wartburg in Eisenach vom 30. Oktober bis 1. November (ab 18 Uhr) noch einmal spektakulär in Szene gesetzt – mit Soundinstallation und beeindruckenden Projektionen auf die Außenmauern, die Luthers Leben und Wirken Revue passieren lassen.

Rückblick und Ausblick

Vorbei: Ein Jahr lang hat die evangelische Kirche an ihre Wurzeln erinnert. Der Reformationstag soll kein Schluss-, sondern ein Doppelpunkt sein. Was bleibt? Was kommt? Die Aktion »Offene Kirchen« soll weitergehen. Auch wenn das ambitionierte Ziel, alle 4000 evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland im Reformationsjahr zu öffnen, deutlich verfehlt wurde, hält Landesbischöfin Ilse Junkermann daran fest. Gutes brauche Zeit, meint sie. Ein Anfang ist immerhin gemacht. Im Kirchenkreis...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 25.10.17
  • 20× gelesen
Kirche vor Ort

Umstritten: Wartburgfest

Der heutige Dachverband »Deutsche Burschenschaft«, der auf die Jenaer Urburschenschaft zurückgeht, ist weit nach rechts gerückt. Der Verband ist anhaltend in der Kritik. Die wissenschaftliche Leiterin der Wartburg-Stiftung, Jutta Krauß, über das anstehende Jubiläum des Wartburgfests. Dürfen die Burschenschaftler denn zum Jubiläum auf die Burg? Krauß: Mir ist nichts von einer erneuten Anfrage der Deutschen Burschenschaft bekannt. Aber parteipolitische Positionen sollen auf der Wartburg generell...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 19.10.17
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort
Vor 200 Jahren: Eine zeitgenössische Radierung zeigt »Die Burschenfahrt auf die Wartburg am 18ten Octobr. 1817«.

»Ein Deutschland soll seyn«

Burschenschaftler nehmen vor 200 Jahren Luther für sich in Beschlag. Gedanken von damals finden sich sogar noch im heutigen Grundgesetz. Das Wartburgfest hatte aber auch eine aggressive Kehrseite. Von Nils Sandrisser Es ist gegen zehn Uhr morgens am 18. Oktober 1817, als Hunderte Studenten und einige Professoren in einer langen Reihe von Eisenach den Weg hinauf zur Wartburg gehen. Hier wollen sie ein Fest feiern. Nach einem Anlass haben sie nicht lange gesucht, sie hatten gleich zwei: Das 300....

  • Eisenach-Gerstungen
  • 19.10.17
  • 183× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.