Alles zum Thema Politik

Beiträge zum Thema Politik

Aktuelles
Zum 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag kamen rund 21.000 Menschen nach Dortmund, wo sie neben politischen Podien auch Gottesdienste, Workshops und Konzerte besuchten.  Gastgeber des nächsten Kirchentags ist Frankfurt am Main. Das Protestantentreffen vom 12. bis 16. Mai 2021 wird gemeinsam vom evangelischen Kirchentag und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) veranstaltet.

37. Evangelischer Kirchentag
Umfrage: Wie war Ihr Kirchentag?

Der 37. Evangelische Kirchentag ist am Sonntag mit einem großen Abschlussgottesdienst zu Ende gegangen. Auch Sie waren in Dortmund dabei? Dann beteiligen Sie sich an unserer Umfrage! Nutzen Sie auch unsere Kommentarfunktion und erzählen Sie uns mehr über Ihre Kirchentagserfahrungen!

  • 24.06.19
  • 128× gelesen
Aktuelles Premium

Unrecht an Heimkindern: Kirchen und Politik bekennen Schuld - Kritik von Betroffenen
"Billiglösung und Heuchelorgie"

Bund, Länder und Kirchen haben sich erneut zu ihrer Verantwortung für begangenes Unrecht an Kindern und Jugendlichen in ost- und westdeutschen Heimen bekannt. "Staat und Gesellschaft haben versagt in Ost und West", sagte Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) am Montag in Berlin bei einer Veranstaltung der Stiftung Anerkennung und Hilfe. Zu lange seien den Betroffenen "die elementaren Prinzipien unseres Rechtsstaats verwehrt" und das Unrecht verschwiegen oder bagatellisiert worden. Der...

  • 19.05.19
  • 21× gelesen
Aktuelles

Tagung über die künftige Rolle der Theologie
Wie viel Religion die Politik verträgt

Für den kirchenpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Lars Castellucci, ist die Sache klar: Wenn er in die Kirche geht, will er keine Politik hören. Von Benjamin Lassiwe Wenn er selbst eingeladen wird, hält er keine »Kanzelrede«. »Ich komme nur, wenn ich eine Predigt halten darf«, sagte Castellucci in der vergangenen Woche bei einer Tagung der der SPD nahestehenden Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin. Das Thema der Veranstaltung: »Die Rolle der Theologie in Deutschland.« Sie...

  • 03.12.18
  • 4× gelesen
Aktuelles

Kirchen kritisieren Kreuz-Missbrauch

Erfurt (epd) – Die Kirchen haben die Verwendung eines großen schwarzen Kreuzes bei einer islamfeindlichen Demonstration gegen eine geplante Moschee im Erfurter Vorort Marbach scharf kritisiert. »Wir Vertreter der evangelischen und römisch-katholischen Kirche in Erfurt distanzieren uns von der Verwendung eines Kreuzes in dieser politischen Kampagne«, schreiben der Senior des Evangelischen Kirchenkreises Erfurt, Matthias Rein, und Dechant Marcellus Klaus vom Katholischen Dekanat in einer...

  • Erfurt
  • 07.09.18
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Streitgespräch über Karl Marx und die Folgen
Entfremdete Geschwister

Die Gemüter könnten sich erhitzen, wenn der Kirchenkreis Halberstadt und das Pädagogisch-Theologische Institut (PTI) der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland zu einem Streitgespräch einladen. Von Uwe Kraus »Opium des Volkes?« fragen sie anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 32), erhältlich im Abonnement, in...

  • Halberstadt
  • 08.08.18
  • 6× gelesen
Aktuelles

Sportbeauftragter  fordert Haltung

Darmstadt (epd) – Vor Beginn der Fußball-WM in Russland hat der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung vor einer Vereinnahmung des Sports durch die Politik gewarnt. Sportliche Großveranstaltungen würden auch instrumentalisiert und zur nationalen Inszenierung genutzt, sagte der Sportbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Darmstadt. Die Kirchen könnten bei der Fußball-WM auf Menschenrechtsverletzungen oder die aggressive Politik Russlands hinweisen. »Ich sehe das...

  • 20.06.18
  • 4× gelesen
Aktuelles
Predigender Luther in der Predella des Reformationsaltars von Lucas Cranach dem Älteren in der Wittenberger Stadtkirche St. Marien.

Wettern von der Kanzel

Pro und Kontra: Sollten Predigten unpolitisch sein?  Immer wieder sorgt die Frage für Streit, wie politisch Predigten sein dürfen – oder ob sie es sogar sein sollten. Zuletzt befeuerte der »Welt«-Chefredakteur Ulf Poschardt diese Debatte mit seiner Twitter-Nachricht an Heiligabend 2017 über politische Botschaften im Gottesdienst. »Mich hat die Kirche als Kirchgänger verloren«, sagte er jetzt in einem Interview. Ihn störten vor allem drei Dinge: »die Haltung, das Niveau und das Wiederkäuen...

  • Weimar
  • 06.04.18
  • 28× gelesen
Kirche vor Ort
Diakon Christoph Schmidt: »Wenn es um Menschlichkeit geht, gibt es keine Alternative.«

Diakon: Bürgerforum greift die Kirche an

In der Osthüringer Zeitung bezieht Diakon Christoph Schmidt Anfang Februar Position zur Flüchtlingspolitik im Landkreis. In einer Gegendarstellung des Altenburger Bürgerforums wird Schmidt angegriffen. Die Verunsicherung bei freiwilligen Helfern und Ehrenamtlichen ist dadurch gewachsen. Mit Diakon Schmidt sprach Wolfang Hesse. Was hat Sie bewogen, sich in Ihrem Beitrag direkt zu Aussagen des Altenburger Bürgerforums zu äußern? Schmidt: In meinen Beiträgen zum Wochenende suche ich immer den...

  • Altenburger Land
  • 23.03.18
  • 9× gelesen
Aktuelles

Kinder an Politik beteiligen

Köln/Berlin (epd) – Das Deutsche Kinderhilfswerk und Unicef fordern von der Politik mehr Beteiligung der Kinder an politischen Entscheidungen. Städte und Gemeinden müssten Strukturen und Einrichtungen entwickeln, die sicherstellen, dass die Kinderinteressen mehr Gewicht bekommen, sagte der Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerks, Holger Hofmann. »Kinder und Jugendliche brauchen beispielsweise einen Platz am Verhandlungstisch, wenn es um die Planung von Spielplätzen oder von...

  • Weimar
  • 23.02.18
  • 2× gelesen
Aktuelles

Wenn die Predigt politisch ist

In der Kirche müsse das Theologische dominieren und nicht die Politik, forderte jüngst Ulf Poschardt, Chefredakteur der »Welt«. Und löste damit zum Jahres­wechsel eine Diskussion um die Predigt aus. Von Katrin Oxen Es war nur eine Kurznachricht – aber sie hat eine breite Diskussion ausgelöst. Es geht um die wichtige Frage nach der »politischen Predigt«. Verfasser des Tweets war der Chefredakteur der »Welt«, Ulf Poschardt. Die Predigt, die er gehört hat, hielt der Pfarrer der evangelischen...

  • Wittenberg
  • 18.01.18
  • 8× gelesen
Eine Welt

Tansania: Regierung droht Kirchen

Daressalam (epd) – Tansanias Regierung hat Geistliche davor gewarnt, sich politisch zu äußern. Kirchen, die sich in politische Debatte einmischten, habe das Innenministerium mit der Auflösung gedroht, berichtete die Zeitung »The Citizen«. Religiöse Organisationen seien nicht zu politischen Aktivitäten befugt, hieß es demnach in der Ministeriumserklärung. Der Prediger einer Freikirche in der Wirtschaftsmetropole Daressalam hatte vor wenigen Tagen der Regierung vorgeworfen, das ostafrikanische...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 9× gelesen
Aktuelles

Kardinal fordert rasche Regierungsbildung

Berlin (epd) – Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche zwischen Union, FDP und Grünen hat Kardinal Reinhard Marx weitere Anstrengungen für eine rasche Regierungsbildung gefordert. »Ich hoffe und bete, dass die Politik in Berlin sich ihrer Verantwortung bewusst ist und alles dafür tut, möglichst bald eine am Gemeinwohl orientierte Regierung auf den Weg zu bringen«, sagte der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte ebenfalls an...

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 3× gelesen
Aktuelles

Religiöse Volksvertreter

Wie wichtig ist Politikern das Religiöse? Darüber sprach Katja Schmidtke mit dem Politik­wissenschaftler Daniel Thieme. Welche Funktionen hat Religion in der Politik und im Leben von Politikern? Thieme: Ich habe 136 Autobiografien ausgewertet, die deutsche Spitzenpolitiker zwischen 2004 bis 2014 geschrieben haben. Bei der Hälfte bin ich auf religiöse Bezüge gestoßen. Politiker geben ganz persönliche Statements ab, erinnern sich beispielsweise an ihre kirchliche Trauung, ihre...

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 2× gelesen
Aktuelles

Stiftung wehrt sich gegen NPD-Plakat

Wittenberg (epd/GKZ) – Die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen die rechtswidrige Verwendung des Luther-Konterfeis auf Wahlplakaten der rechtsextremen NPD. Die Stiftung habe eine außergerichtliche Aufforderung auf Unterlassung an die Partei geschickt, sagte eine Sprecherin. Das Ziel, dass die Plakate abgehängt werden, konnte allerdings bisher noch nicht erreicht werden. Den Vorwurf der Rechtsverletzung habe die NPD zurückgewiesen, so die Stiftung. Direktor Stefan...

  • Wittenberg
  • 28.09.17
  • 4× gelesen
Glaube und Alltag
Gretchenfrage: Wie halten es die Parteien mit der Religion?

Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?

Wahlprogramme: Wie stehen die Parteien zur Gretchenfrage? Hier Auszüge aus den Wahlprogrammen zu den Themen Kirche und Religion. Die Parteien in alphabetischer Reihenfolge: Von Markus Springer und Andreas Jalsovec Von den 76 Seiten des »Programms für Deutschland« der AfD beschäftigen sich rund zwei Seiten mit dem Thema Religion – allerdings geht es lediglich darum, wie sehr der Islam im »Konflikt mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung« steht. »Der Islam gehört nicht zu...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 9× gelesen
Aktuelles

Spätabbruch: Wie stehen Sie dazu, Frau Merkel?

Die junge Frau mit Downsyndrom fragte Kanzlerin Angela Merkel in einer Livesendung der ARD, warum Babys mit Downsyndrom noch bis kurz vor der Geburt abgetrieben werden dürfen. »Dieses Thema ist mir wichtig. Ich will nicht abgetrieben werden, sondern auf der Welt bleiben.« Die 18-Jährige arbeitet in einem Café der Caritas und als Redakteurin bei »Ohrenkuss«, einem Magazin von und für Menschen mit Downsyndrom. Die Bundeskanzlerin beantwortete in der Fernsehsendung Fragen des Publikums. Neben...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort
Kontrovers: Werner Patzelt, Thomas Krüger, Anetta Kahane und Stefan Kuzmany (v. li.) diskutierten über den Umgang mit Rechtspopulisten.

Aus Feinden müssen Gegner werden

Vom Umgang mit Rechtspopulismus: Podiumsgespräch auf Einladung der Landeszentrale für politische Bildung Von Renate Wähnelt Den Feind im Gespräch besiegen, darauf komme es an. Dem Gespräch auszuweichen sei Feigheit vorm Feind. So zugespitzt formulierte der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt seine Position im Podiumsgespräch »Blockieren? Ignorieren? Debattieren? – Vom Umgang mit dem Rechtspopulismus«, zu dem die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt eingeladen...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 7× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.