Erfahrung

Beiträge zum Thema Erfahrung

Eine WeltPremium
Krankenstation statt Klassenraum: Colleges, Schulen, Kirchen und Moscheen wurden in den vergangenen Wochen in Indien für die Behandlung von Covid-19-Patienten genutzt. Dieser Mann in einem Klassenzimmer am Stadtrand von Mumbai wird zusätzlich mit Sauerstoff versorgt.
2 Bilder

Von Bangalore nach Halle
Hoffen und Beten für Indien

Erfahrung: Mercy Rethna aus Südindien absolvierte einen Freiwilligendienst in den Franckeschen Stiftungen in Halle. Nun arbeitet sie in einer IT-Firma in Radebeul. Über zwei Jahre war die 27-Jährige nicht mehr in ihrer Heimat. Sie ahnte nicht, was sie dort erwartet. Nach zwei Jahren bin ich endlich in mein Heimatland zurückgekehrt! Es war ein großartiges Gefühl. Ich konnte es kaum erwarten, meine Verwandten und Freunde zu treffen. Aber zu meiner Bestürzung höre ich aktuell fast nur...

  • 11.06.21
  • 8× gelesen
Eine Welt
Erinnerungsstück: Im vergangenen Jahr stand Miriam Groß’ Osterkrippe noch in New York. Dieses Jahr wurde sie in Bamberg aufgebaut.
3 Bilder

Von New York nach Bamberg
Auf zwei Seiten

Vor einem Jahr schrieb Miriam Groß über das erste Ostern im Corona-Modus als Pfarrerin in New York. Seit Januar ist sie zurück in Deutschland und arbeitet nun als Polizeiseelsorgerin in Bamberg. Von Miriam Groß Der hellbraunen Verpackung sah man die Strapazen der vielen Umzüge deutlich an. Ich öffnete vorsichtig den Karton und schälte die einzelnen Teile unserer Osterkrippe vorsichtig aus dem Karton heraus. Während ich Jesus auf dem Esel in die Mitte des Weges platzierte und von einer jubelnden...

  • 01.04.21
  • 71× gelesen
Glaube und AlltagPremium
"Vom Mut, ich selbst zu sein", hat Christina Ott ihr kürzlich erschienenes Buch überschrieben. Ihre Aufgabe als Begleiterin auf der Isolierstation in Schmalkalden hatte sie dabei nicht im Blick.
2 Bilder

Erfahrung
Lieder und Tränen auf der Isolierstation

Unsere Autorin wollte sich selbstständig machen, doch dann kam die Pandemie. Nun arbeitet sie wieder als Krankenschwester und psychologische Beraterin auf der Isolierstation eines Krankenhauses. Von Christina Ott Ich trete in voller Schutzmontur ans Bett einer schwer erkrankten Patientin. Wir kennen uns schon. Heute wirkt Frau W. besonders zerbrechlich. Sie liegt schwach in ihren Kissen und schaut mich aufmerksam an. Die Sauerstoffmaske hat ihren Nasenrücken wundgescheuert. Ich greife behutsam...

  • 25.03.21
  • 16× gelesen
Service + FamiliePremium
Bettina Schlauraff

Was in der Quarantäne hilft
"Soll ich ehrlich sein?"

Tag 23 meiner Erkrankung, und mein Körper fordert immer noch Ruhe ein. Diese Art von Erschöpfung war mir unbekannt. Von Bettina Schlauraff Sie gleicht nicht dem schlaftrunkenen Seufzen nach einem langen Tag im Schwimmbad oder den schweren Schultern nach einigen Stunden Gartenarbeit. Sie ähnelt nicht der Trägheit nach einer Operation oder dem dünnhäutigen Zustand nach einer durchwachten Nacht mit schreiendem Baby. Diese Müdigkeit hier zieht nieder mit Bleischwere, Schwindel, Kopfschmerzen,...

  • 13.03.21
  • 35× gelesen
Blickpunkt
Pfarrerin Sabrina Hoppe schreibt in dem Blog "#himmelwärts" über ihren Glauben, Kirche und Religion.

Erfahrung im Blog #himmelwärts
Zwischen drei Atemzügen an der Kirchentür

Wenn Menschen mich fragen, was den größten Teil meiner Arbeit als Pfarrerin ausmacht, würde ich sagen: "Seelsorge". Obwohl ich im letzten Jahr nur vier echte, richtige, analoge, lange, intensive Seelsorgegespräche geführt habe. Für die sich jemand bei mir gemeldet hat, wir einen Termin verabredet, uns getroffen oder telefoniert haben. Aber die Seelsorge ist "dazwischen". Von Sabrina Hoppe Zwischen den Zeilen des Arbeitsblatts für meine Schüler in der Grundschule, wenn ich frage, welche Farbe...

  • 21.02.21
  • 75× gelesen
  • 2
FeuilletonPremium
Ein Mann, ein Rad, ein Motto: „Leb dein Leben jetzt", rät der Weltumradler Dennis Kailing.

Weltumradler Dennis Kailing
Die Welt als großes Kino

Reisen per DVD: Dennis Kailing ist zwei Jahre lang mit dem Fahrrad um die Welt gefahren. Aus dem Abenteuer seines Lebens hat er nun einen Film gemacht. Von der Sehnsucht nach Fernweh. Von Uta Grossmann Mit Mitte 20 wollte Dennis Kailing einfach „raus in die große weite Welt“ – und fuhr mit dem Fahrrad eines Junitages im hessischen Gelnhausen los. Ohne Erfahrung im Radreisen, aber voller Abenteuerlust und Neugier auf das Unbekannte. Gut zwei Jahre später hatte er die Welt einmal umrundet, viel...

  • 13.02.21
  • 8× gelesen
Glaube und AlltagPremium

Wie heilt man ein kleines Weh?
Antennen gen Himmel

Heile ein kleines Weh eher durch Fasten als durch Arznei“, soll Hippokrates, der berühmte griechische Arzt des Altertums gesagt haben. Ich würde sogar bei einem größeren Weh die Möglichkeit einer Heilung durch Fasten in Erwägung ziehen. Denn es ist unbestritten, dass der Verzicht auf feste Nahrung positive Wirkungen auf unseren Körper, auf unsere Gesundheit hat. Von Sabine Kuschel Wie wir wissen, heilte der Arzt und Begründer des Heilfastens, Otto Buchinger (1878–1966), mit einer ausgedehnten...

  • 11.02.21
  • 8× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Stadtkirche St. Georg in Schmalkalden: Der Kirchenkreis im Süden Thüringens ist Teil der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. In seinen 17 Gemeinden leben etwa 24 000 Christen.

Thüringens Kurhessen
Bericht aus der Enklave

Erfahrung:  "Ihr Schmalkalder wollt wohl etwas Besonderes sein?" So fragte mich einmal ein Thüringer Nachbarpfarrer. Sicher nicht, aber ich bin mit Leidenschaft Pfarrer in dieser Stadt – und das seit 40 Jahren. Ein Bericht aus der Enklave. Von Manfred Schreiber Vor 40 Jahren wurde ich in unserer Stadtkirche St. Georg ordiniert. Was ist das Besondere an dieser Gemeinde, werde ich von »Glaube + Heimat« gefragt, der Zeitung, die mich wöchentlich in all den Jahrzehnten begleitet hat. Was hält mich...

  • 07.02.21
  • 29× gelesen
Glaube und AlltagPremium
Hoffen und Glauben: Für die Ewigkeit jedoch reicht unsere Ahnung nicht aus. Die Ewigkeit liegt wie hinter dem Schleier. "Ich hoffe, dann Gott eindeutig und klar zu erfahren", sagt unser Autor.

Erfahrung
Zwischen Wissen und Hoffen

Glaube auf dem Prüfstand: Unerwartete Begebenheiten sorgen mitunter dafür, den eigenen Glauben zu überdenken und Standpunkte wieder oder ganz neu zu definieren. Von Andreas Müller Meine enge Verwandte will sich nicht konfirmieren lassen. Die Jugendliche sagt das nicht leichthin. Die Entscheidung fiel ihr schwer. Es mir zu sagen noch schwerer. Aber nun ist es raus. „Soll ich denn lügen?“, fragt sie, ich könne doch stolz auf sie sein, weil sie gründlich nachgedacht hat und sich nicht verbiegen...

  • 28.10.20
  • 80× gelesen
Blickpunkt
12 Bilder

30 Jahre Wende
Das freiheitlich-demokratische Erbe leben

30 Jahre ist die Wende her. 30 Jahre Friedliche Revolution. Wie empfanden Menschen damals ihre Zeit und dieses besondere Ereignis? Und was ist in den Jahren danach bis heute daraus geworden? Diesen Fragen gingen drei Podiumsgäste und gut 50 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer am 21. Oktober in der Michaeliskirche Zeitz nach. Eingeladen hatten die evangelischen Kirchen der Region Zeitz und die Heinrich-Böll-Stiftung zu diesem besonderen Abend. Ihr ganz persönliches Erleben der damaligen Zeit...

  • Naumburg-Zeitz
  • 02.11.19
  • 138× gelesen
  • 1
Service + Familie
Freudensprung: Wer so vital ist, will sich noch nicht zur Ruhe setzen.

Generation Erfahrung

Die Zahl der Arbeitnehmer in Deutschland nimmt in den kommenden Jahren ab, das Alter für den Renteneintritt steigt. Experten empfehlen daher Unternehmen, die Potenziale älterer Beschäftigter stärker zu nutzen. Unternehmen sollten einer Experten-Studie zufolge viel stärker als bislang ältere Arbeitnehmer integrieren. Angesichts einer langfristig zurückgehenden Zahl an Arbeitnehmern könnten ältere Beschäftigte für Unternehmen besonders wertvoll sein, heißt es in einer Studie der Bertelsmann...

  • 27.06.18
  • 14× gelesen
Kirche vor Ort

Nach 2017: Zwischen Kraftakt und Aha-Effekt
Türen sind jetzt offener

Von Angela Stoye Die Schilder stehen noch am Ortseingang: Sie erinnern an die Tatsache, dass auch Bernburg im Zuge des 500. Jubiläums von Martin Luthers Thesenanschlag zur Reformationsstadt Europas ernannt wurde. Etwas mehr als ein Jahr ist es jetzt her, dass Bernburg die einzige Stadt in Anhalt und die letzte Station vor Wittenberg war, die als Gastgeberin für den Europäischen Stationenweg fungierte. Ein »Kraftakt« sei es gewesen, blickt Pfarrer Karl-Heinz Schmidt auf die Zeit der Vorbereitung...

  • Evangelische Landeskirche Anhalts
  • 18.06.18
  • 11× gelesen
Kirche vor Ort

Erinnerungen an das Jahr 2017 in Wittenberg
Die Schätze in unserer Stadt

Von Christian Beuchel »Schon vorbei, das war toll«, sagen viele Wittenberger, wenn sie an 2017 zurückdenken. Die Wittenberger Christen waren die ersten Gastgeber und haben jeden Sonntag von Mai bis Oktober mit Tausenden Menschen Gottesdienst gefeiert. Mittwochs um 20.17 Uhr trafen wir uns zu ökumenischen Abendgottesdiensten. Morgens wurde auf dem Bunkerberg und abends auf dem Marktplatz zum Gebet eingeladen. Die Stadt war erfüllt von Zehntausenden neugierigen Menschen aus aller Welt, die...

  • Halle-Wittenberg
  • 18.06.18
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort

Unbefangen fragen lernen

Von Christian Feldmann Wenn man einmal nachgedacht hat, will man immer wieder nachdenken, weil man merkt, dass man dabei Erfahrungen sammelt.« – »Es wird langweilig, wenn man zwei bis drei Tage lang nur Gutes erlebt. Dann fehlt der Spaß.« – »Gefühle stecken an.« Nein, das sind keine Kalendersprüche, sondern Gedankensplitter, die neun- und zehnjährige Schulkinder in einer Philosophie-Klasse geäußert haben. Eine Berliner Rundfunkjournalistin hat sie aufgeschrieben und präsentiert sie völlig zu...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 11× gelesen
Kirche vor Ort
Constanze und Tobias Nahlik berichteten vor Kurzem bei einem Gemeinde­abend von ihren Erfahrungen.

Humanitäre Hilfe unter eigenem Dach

Familie Nahlik hat einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling aufgenommen Von Danny Gitter Sie konnten es damals, im Sommer 2015, noch nicht ahnen, dass die Bilder von den verzweifelten Menschen auf dem Mittelmeer auch ihr Leben stark beeinflussen würde. In ihrem heimischen Wohnzimmer im Dessauer Stadtteil Siedlung saßen Constanze und Tobias Nahlik mit ihren Kindern vor dem Fernseher und verfolgten die allabendlichen Nachrichten. »Über all die Unglücke und Katastrophen, die regelmäßig über...

  • Dessau
  • 10.08.17
  • 278× gelesen
Feuilleton

Gott mehr Raum geben

Gedanken zum Fasten Von Joachim Liebig Durch Fasten lässt sich Gott nicht beeindrucken – diese reformatorische Einsicht gilt auch heute. Ohnehin ist Gott nicht durch uns Menschen zu beeindrucken. Dennoch spielt Fasten eine wichtige Rolle für viele Menschen, ganz unabhängig von ihrer religiösen Bindung. Dabei wird Fasten als eine selbst gewählte Zeit der Beschränkung verstanden. Mit Abstand geht es nicht mehr allein um knappes Essen und Trinken. Menschen verzichten auf die Benutzung ihres Autos,...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 15× gelesen
Aktuelles
Bischof Gerhard Feige

Erfreuliche Erfahrungen

Halbzeit des Reformationsjahres: Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige, der Ökumene-Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, wurde von Romy Richter und Jens Büttner um eine Einschätzung gebeten. Ist es gelungen, zu einer gemeinsamen Interpretation der Ereignisse vor 500 Jahren und deren Wirkungen zu kommen? Feige: Am Anfang bestand das Klischee: »Die einen wollen jubeln und die anderen beklagen die Spaltung der Christenheit.« Man fragte sich: »Wie soll das zueinander kommen?«...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 50× gelesen
Glaube und Alltag

Kirchlicher Fernunterricht – Sprachschule des Glaubens

Von Susanne Ehrhardt-Rein Seit 1960 gibt es den Kirchlichen Fernunterricht (KFU). Er ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland unter Mitträgerschaft der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, der Kirche Anhalts und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Seine Aufgabe ist es, »Mitglieder evangelischer Landes- und Freikirchen so auszubilden, dass sie von ihrer Kirche mit dem Dienst der freien Wortverkündigung beauftragt werden...

  • Weimar
  • 27.07.17
  • 108× gelesen
Glaube und Alltag
Christoph Seele

Kritisch, seelsorgerlich, solidarisch

Welche Rolle spielt die lutherische Zwei-Reiche-Lehre in der heutigen Gesellschaft? Ein Gespräch mit Oberkirchenrat Christoph Seele, Beauftragter der Evangelischen Landeskirchen beim Freistaat Sachsen. Mit ihm sprach Sabine Kuschel. Herr Oberkirchenrat Seele, taugt die Zwei-Reiche-Lehre noch für unsere heutige säkulare Gesellschaft? Seele: Bei der sogenannten Zwei-Reiche-Lehre handelt es sich nicht nur um eine Verhältnisbestimmung, sondern auch um eine Orientierungshilfe: Christen sollten eine...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 34× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.