Hildburghausen-Eisfeld - Kirche vor Ort

Beiträge zur Rubrik Kirche vor Ort

»Kirche muss Botschaft aktualisieren«

Eisleben (epd) – Nach dem Ende des Reformationsjubiläums muss die Kirche nach Worten von Landesbischöfin Ilse Junkermann ihre Botschaft weiter aktualisieren. Die Frage nach der Gleichwürdigkeit aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, sexueller oder religiöser Orientierung, unabhängig von ihrer Unterschiedlichkeit, sei »hoch aktuell«, sagte Junkermann in Eisleben anlässlich des Tauftags von Reformator Martin Luther. Reformation im 21. Jahrhundert heiße, Umkehr vom...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 21.11.17
  • 3× gelesen
Tonangebend: Präses Dieter Lomberg bei der Frühjahrstagung der Landessynode der EKM

Kirchenparlament auf dem Weg

Nach dem Reformationsjahr und vor der Herbstsynode: Dieter Lomberg, Präses der Landes­synode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), stellt sich den Fragen von Willi Wild. Thema: Reformationsjahr Wie haben Sie das Reformationsjahr erlebt? Lomberg: Es war ein Jahr mit vielen Veranstaltungen, die alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter sehr stark gefordert haben. Alle haben ihr Bestes gegeben. Kirche ist im Gespräch gewesen. Wie fällt Ihre Bilanz aus? Lomberg: Die...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 13× gelesen

Spieleseminar »Junker Jörg spielt«

Eisenach (G+H) – »Wo kein Spiel, da kein Leben«, soll Martin Luther gesagt haben. Spielen gehört zum Menschsein. Es ist aus unserem Leben nicht wegzudenken und begleitet uns durch unseren Alltag, egal, wie alt wir sind. Ein Spieleseminar in der Jugendbildungsstätte Junker Jörg in Eisenach widmet sich vom 26. bis 28. Januar 2018 dem Spielen. Unter dem Motto »Junker Jörg spielt!« sind Interessierte ab 14 Jahren eingeladen, zu spielen, verschiedene Spielarten sowie (Brett-) Spielneuheiten...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 10.11.17
  • 5× gelesen
Füllten die Teller: Kerstin Woyciechow-
ski (li.) und Maritta Luther

Leckere Suppen aus großen Töpfen

Gemeinsames Mittagessen auf dem Marktplatz zugunsten der Tafel Hildburghausen Isst man gemeinsam, schmeckt’s noch mal so gut. Nicht nur wegen der Wahrheit dieser alten Weisheit war die Aktion »Einmal essen macht zweimal satt« der Diakonie und Caritas in Hildburghausen ein voller Erfolg. In der vergangenen Woche luden sie zu einem gemeinsamen Mittagessen zugusten der Hildburghäuser Tafel auf den Marktplatz von Hildburghausen ein. Zahlreiche Menschen ließen sich vom Duft der Kürbis- und der...

  • Hildburghausen-Eisfeld
  • 09.11.17
  • 20× gelesen
Hans-Peter Gensichen, bis 2002 Leiter des Forschungsheims, im Garten der Einrichtung mit historischen Plänen

Vorbild beim Umweltschutz

90 Jahre Kirchliches Forschungsheim in Wittenberg  Von Thorsten Keßler Das Kirchliche Forschungsheim in Wittenberg als eines der ältesten Institute für Umweltschutz hat jetzt sein 90-jähriges Bestehen gefeiert. Bei der Gründung der evangelischen Einrichtung am 10. Februar 1927 – damals als Forschungsheim für Weltanschauungskunde – wurde der Theologe und Ornithologe Otto Kleinschmidt zum ersten Leiter berufen. Im Wittenberger Schloss entwickelte Kleinschmidt unter anderem eine ganz eigene...

  • Wittenberg
  • 09.11.17
  • 34× gelesen

Darf Kirche für Gewalt sein?

Als »Magdeburger Friedensmanifest 2017« verabschiedeten Teilnehmer des Kirchentags auf dem Weg im Mai zehn Thesen. Renate Wähnelt sprach vor dem Beginn der Friedensdekade am 12. November mit der EKM-Friedensbeauftragten und Mitinitiatorin Eva Hadem. Papier ist geduldig – vom Friedensmanifest hört man nichts. Hadem: Es ist ein Diskussionspapier, das wir in die Gemeinden und Kirchenkreise gaben. Dasselbe passierte in der badischen Landeskirche, die unser Kooperationspartner ist, und in...

  • Magdeburg
  • 09.11.17
  • 15× gelesen

Bischöfe im Dialog in Luthers Predigtkirche

Im Zeichen der Ökumene ist anlässlich des 500. Reformationsjubiläums am Reformationstag in der Wittenberger Stadtkirche ein Gottesdienst gefeiert worden. Landesbischöfin Ilse Junkermann (r.), und der Bischof des Bistums Magdeburg, Gerhard Feige (l.), hoben in einer Dialogpredigt die Verbundenheit der Konfessionen hervor, die im Jubiläumsjahr gestärkt worden sei. Feige, seit 2012 Vorsitzender der Ökumene-Kommission der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, sagte: »Wir wissen, was wir...

  • Wittenberg
  • 09.11.17
  • 6× gelesen

Freundeskreis Luther stiftet Spendentafel

Wittenberg (epd/G+H) – Der Freundeskreis Luther präsentierte am Wittenberger Schloss-Ensembles eine neue Spendentafel. Der 2009 gegründete Freundeskreis warb nach eigenen Angaben knapp eine Million Euro Spenden ein, die unter anderem in die Wiederherstellung der Fenster in der Schlosskirche und die Aufbereitung von Luther- und Melanchthon-Gemälden in der Schlosskirche flossen. Dem Verein gehören 27 Persönlichkeiten an, darunter der Verleger Heinz Bauer, Friede Springer sowie der Unternehmer...

  • Wittenberg
  • 09.11.17
  • 12× gelesen

Sachsen-Anhalt sieht Erwartungen erfüllt

Magdeburg (epd) – Die sachsen-anhaltische Regierung hat eine positive Bilanz des 500. Reformationsjubiläums gezogen. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hob die Weltoffenheit und Besuchervielfalt hervor, die im Ursprungsland der Reformation erlebt werden konnte. Haseloff begrüßte, das der 31. Oktober 2017 erstmals in allen Bundesländern ein staatlicher Feiertag sei. Die Investitionen in die Lutherstätten und die touristische Infrastruktur haben sich gelohnt. Davon werde das Land in den...

  • Magdeburg
  • 07.11.17
  • 5× gelesen
Pfarrerin Maria Krieg und der scheidende Kreiskantor Manfred Röse

Klangvoller Abschied

Von Traugott Keßler Zum Treffen der Kirchenchöre in der Peterskirche in Lobeda (Kirchenkreis Jena) kamen Sängerinnen und Sänger aus den Kirchenchören Göschwitz, Lobeda, Winzerla, Zwätzen, Magdala sowie aus Großschwabhausen, wo erst jüngst vom dortigen C-Kantor Ronny Vogel ein Kirchenchor gegründet worden war. Im Gegensatz zu früheren Chortreffen, bei denen die Chöre einzeln auftraten, waren sie diesmal als Gesamtchor im Einsatz. Vorgetragen wurden neue Lieder, die im Liederbuch zum...

  • Jena
  • 07.11.17
  • 72× gelesen
»Lieblingsarbeitsplatz«: Gottfried Preller am Spieltisch der Wender-Orgel in der Johann-Sebastian-Bach-Kirche in Arnstadt. Am 26. Oktober ist er verstorben.

Das Erbe Bachs weitergeben

Kirchenmusik war sein Leben: Zum Tod von Kirchenmusikdirektor Gottfried Preller Von Andreas Abendroth Beinahe wäre aus dem Weimarer Jungen, geboren am 9. Juni 1948, keine Koryphäe für die »Königin der Instrumente«, kein Kirchenmusiker geworden. »Mein Weimarer Lehrer Johannes Ernst Köhler hat einmal gesagt, ich soll lieber einen ordentlichen Beruf lernen«, erinnerte sich Kirchenmusikdirektor Gottfried Preller einmal in einem Interview mit einem Lächeln im Gesicht zurück. Doch das...

  • Arnstadt-Ilmenau
  • 07.11.17
  • 18× gelesen
Der Volkskundler Michael Rahnfeld vor der Gesprengefigur des Heiligen Martin vom Cranach-Altar 
in Neustadt. Während der Altarrestaurierung sind mehrere Skulpturen im Lutherhaus ausgestellt.

Luther war wohl nie hier

Museums-Kleinod: Das Lutherhaus am Marktplatz in Neustadt an der Orla trägt zwar den Namen des Reformators, aber er selbst hat es vermutlich nie betreten. Von Sandra Smailes Martin Luther war zweimal in Neustadt: 1516 zu Gast im Augustinerkloster als Schlichter in einem Streit und noch einmal 1524 – da soll er in der Stadtkirche St. Johannis gepredigt haben. Vermutlich hat er bei diesem Anlass im Gästehaus des Klosters übernachtet, das der Legende nach am Neustädter Markt, mit Blick auf...

  • Eisenberg
  • 07.11.17
  • 33× gelesen
Verbindendes Element: Superintendent Ralf-Peter Fuchs mit einem Exemplar des Paraments ...
2 Bilder

Etwas, das bleibt, dauerhaft verbindet und einfach schön ist

Paramente als Geschenk für alle Gemeinden des Kirchenkreises Eisenach-Gerstungen – ein Gemeinschaftswerk von 15 ehrenamtlichen Schneiderinnen Von Mirjam Petermann Am Reformationstag wurde in jeder noch so kleinen Gemeinde des Kirchenkreises Eisenach-Gerstungen in der eigenen Kirche um 10 Uhr ein Gottesdienst gefeiert, vornehmlich von Ehrenamtlichen gehalten. Für den Superintendenten Ralf-Peter Fuchs ist klar: »Wir machen damit mit einem der großen Programmpunkte der Reformation Ernst:...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 07.11.17
  • 15× gelesen
Bunt und vielfältig, das Programm der Eisenacher Festtage im Mai:
6 Bilder

Von der Wartburg in die Welt

Fast ein Jahr ist es her, dass in Eisenach an Luthers Geburtstag das Jubiläumsjahr für den Freistaat Thüringen eröffnet wurde. Es war der Auftakt für eine ereignisreiche Zeit in der Wartburgstadt. Von Mirjam Petermann Erst einmal wurde er den Eisenachern genommen, ihr Luther. Oder besser gesagt, versteckt. Denn er war gar nicht zu sehen, als zum Eröffnungsfest – und zugleich auch Martinsfest – Kinder mit ihren Laternen und hohe Gäste aus Kirche und Politik am Karlsplatz standen. Anstelle...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 07.11.17
  • 6× gelesen
Eckart von Hirschhausen (l). erhielt den Spendenscheck von Glaube + Heimat-Chefredakteur Willi Wild.

1000 Euro für das Lachen

Aktion der Kirchenzeitung hilft den Klinikclowns Exklusive Postkarten vom Thüringentag in Apolda und vom Deutschen Wandertag in Eisenach hatten der Wartburg Verlag und die Deutsche Post gegen eine Spende zugunsten der Stiftung »Humor hilft heilen« angeboten. Die von Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen gegründete Stiftung unterstützt Klinikclowns, deren Arbeit Kindern in Krankenhäusern beim Gesundwerden hilft. Die Postkarten erbrachten 700 Euro. Beim Sparkassen-Forum in Erfurt...

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 6× gelesen
Remmidemmi auf dem Kirchplatz: Was sich um und in der Kirche zu Luthers Zeiten abspielte, konnten die Jüngsten in Eisfeld erleben.

So war das Reformationsjahr am Südpol

Eisfeld zeigte mit buntem Jahresprogramm, wie facettenreich die Kirche vor Ort ist Von Barbara Axthelm Als den »reformatorischen Südpol Thüringens«, betitelte Thüringens Ministerpräsident Ramelow jüngst Eisfeld. Und genau dort wurde ein bemerkenswert lebendiges Reformationsjahr gefeiert – vielseitig, freudig vorbereitet und auch mal ganz spontan. Da wurde eingeladen zu Vorträgen über die »anderen Reformatoren«, »Luther und die Fürsten«, oder zu einem kleinen Cello-Solo-Konzert in der...

  • Hildburghausen-Eisfeld
  • 25.10.17
  • 5× gelesen
Keinen Katalog, sondern die Lutherbibel bringt Daniel Kalensee aus Bad Blankenburg Steffi Kliesch in Großgölitz.
3 Bilder

Gottes Wort verschenken

Mission: In Bad Blankenburg wird die Bibel verteilt Geschenke sind an besonderen Festen keine Seltenheit. Doch was schenkt man den Menschen zum 500. Reformationtag? Ganz klar: Gottes Wort. Und dieses zu den Menschen zu bringen, das haben sich in diesen Tagen die »Jugend mit einer Mission« (JMEM) in Bad Blankenburg, die Kirchgemeinden vor Ort, die Evangelische Allianz, die Deutsche Bibelgesellschaft und das Zinzendorf Institut vorgenommen. 10 000 Bibeln der neuen Lutherausgabe von 2017...

  • Rudolstadt-Saalfeld
  • 25.10.17
  • 63× gelesen

Wer oder was ist am Ende?

Landesbischöfin erklärt Äußerung zur Kirche Sie haben mit dem Satz aufhorchen lassen, dass die Kirche am Ende sei. Was meinen Sie damit? Junkermann: Der Satz wird mir in den Mund gelegt, ich würde ihn nie so sagen, denn die Kirche ist erst am Ende, wenn ihr Herr sichtbar wiederkommt. Allerdings sind wir in vielerlei Hinsicht mit unseren Modellen und Bildern von Kirche und Gemeinde am Ende. Das ist nicht nur schlimm, denn: Wenn etwas zu Ende ist, eröffnet sich gleichzeitig ein Raum für...

  • Magdeburg
  • 25.10.17
  • 6× gelesen

Landesbischöfin für Zuwanderungsgesetz

Weimar (epd) – Für ein Einwanderungsgesetz hat sich Landesbischöfin Ilse Junkermann ausgesprochen. Darüber müsse in Deutschland dringend diskutiert werden, sagte sie der »Thüringischen Landeszeitung«. »Viele fliehen, weil sie zu Hause keine wirtschaftliche Grundlage haben, und wir haben jetzt schon einen riesigen Fachkräftemangel«, begründete dies die Theologin. Über ein Einwanderungsgesetz könnte geregelt werden, »dass jemand nicht den Weg über das Asylverfahren gehen muss, um eine Ausbildung...

  • Weimar
  • 20.10.17
  • 5× gelesen
Die Erdkugel bleibt auf dem Marktplatz, auch wenn der Countdown-Zähler zur Weltausstellung Reformation längst abgelaufen ist.
2 Bilder

Wittenberg: Was bleibt?

Endspurt: Am 31. Oktober geht in Wittenberg mit einem Fest das Reformationsjahr zu Ende. Der sogenannte Reformationssommer hinterlässt bleibende Spuren in der Lutherstadt. Von Katja Schmidtke Die Christen in Wittenberg haben das Reformationsjahr als Ermutigung erlebt«, bilanziert Wittenbergs Superintendent Christian Beuchel. Volle Kirchen, manchmal sogar zu voll, Gottesdienste, Konzerte, Ausstellungen – all dies habe die Christen gestärkt und jenen 85 Prozent konfessionslosen Wittenbergern...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 7× gelesen
Gunther Schendel

Dickes Lob für »Denkwende« von oberster Stelle

EKD hält die kirchlichen Erprobungsräume in Mitteldeutschland für ein einzigartiges Pionierprojekt Das Sozialwissenschaftliche Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wurde gemeinsam mit dem Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung, Greifswald, damit beauftragt, die Erprobungsräume der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland auszuwerten. Der erste Zwischenbericht wird in diesen Tagen vorgelegt. Mirjam Petermann sprach mit dem promovierten Theologen...

  • Erfurt
  • 20.10.17
  • 9× gelesen

Landesbischöfin: »Die Kirche ist am Ende«

Podium: Junkermann unterstreicht Notwendigkeit, neue Formen zu erproben Von Renate Wähnelt »Erreicht Sie unsere Verzweiflung aus den Gemeinden – wir haben kein Personal. Wer soll sich um die Arbeit mit Kindern kümmern?«, brach es aus einer Kirchenältesten heraus. Sie war zu Festandacht und anschließender Podiumsdiskussion »Der Weg der Kirche nach 2017« mit Landesbischöfin Ilse Junkermann und der Ostbeauftragten Iris Gleicke gekommen, mit der die Torgauer Gemeinde am 5. Oktober der...

  • Torgau-Delitzsch
  • 20.10.17
  • 13× gelesen
Avital Ben-Chorin

Trauer um Avital Ben-Chorin

Eisenach/Jerusalem (epd) – Die aus Eisenach stammende jüdische NS-Zeitzeugin Avital Ben-Chorin ist im Alter von 94 Jahren verstorben. Sie war die Witwe des deutschsprachigen jüdischen Schriftstellers Schalom Ben-Chorin, der 1999 in Jerusalem gestorben war. Dort soll auch Avital Ben-Chorin beigesetzt werden. Beide standen beispielgebend für den jüdisch-christlichen sowie deutsch-israelischen Dialog. Die 1923 in Eisenach als Erika Fackenheim geborene Tochter jüdischer Eltern floh als...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 19.10.17
  • 21× gelesen
Grund zum Feiern: Geschäftsführer Mario Bartholomaeus begrüßt Mit­arbeitende und Gäste zum 10-Jährigen.
2 Bilder

Inklusion als Geschäftsmodell

Eine Erfolgsgeschichte: Vor zehn Jahren wurde die DeCOLOR 24 in Saalfeld als Tochtergesellschaft der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gegründet. Von Sandra Smailes Seitdem hat sich die gemeinnützige GmbH zu einem Unternehmen entwickelt, das wirtschaftlich gut dasteht und gesellschaftlich Wertvolles leistet: Hier bekommen Menschen eine Chance, die sonst auf dem Arbeitsmarkt keine Aussicht auf eine Anstellung haben. Die Firma DeCOLOR 24 ist eine Integrationsfirma laut § 132 SGB IX....

  • Sonneberg
  • 19.10.17
  • 47× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.