Egli-Figuren erzählen von Ostern

In der St. Bartholomäuskirche von Hötensleben im Kirchenkreis Egeln ist in den vergangenen Wochen eine Ausstellung zu Passionszeit und Ostern entstanden, die biblische Geschichten mit Egli-Figuren erzählt. Neun Szenenbilder mit den charakteristischen kunsthandwerklichen Figuren, die kein Gesicht haben, sondern Gefühle und Ausdruck ganz in der Körpersprache erfahrbar machen, stellen das Geschehen vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zur Begegnung am See dar.

Die Idee zur Ausstellung hatte Gisela Mehnert, Gemeindepädagogin im Ruhestand. Sie hat ihren großen Egli-Figurenschatz angepasst, erweitert und neue Szenen entwickelt. Achim Mehnert baute die Kulissen. Parallel zur Ausstellung wurde ein Gemeindeheft gedruckt, das neben den Fotos zu den Ausstellungsbildern auch die biblischen Geschichten enthält. Textgrundlage ist die neue Basisbibel. Die Texte sind zum Teil stark gekürzt und redaktionell bearbeitet. "Einige wichtige Passagen der Passions- und Osterüberlieferung fehlen also. Vielleicht macht das Heft ja Mut, selber einmal wieder die Bibel aufzuschlagen und nachzulesen", hofft Peter Mücksch, Pfarrer in Hötensleben. Ergänzt werden die Geschichten durch aphoristische Kurztexte.

Das Heft wurde von Sandra Heilenz und Beate-Maria Mücksch, Pfarrerin in Ummendorf-Eilsleben, gestaltet und zu Ostern in den Pfarrbereichen Hötensleben, Ummendorf-Eilsleben und in einigen anderen Gemeinden des Kirchenkreises verteilt. Es ist noch gar nicht so lange her, da fertigte die Gemeinde ihr erstes Egli-Heft samt Ausstellung, sie drehte sich um Weihnachten. "Coronazeit ist immer noch. Wie vor ein paar Monaten haben wir uns gefragt, wie wir den Menschen Passion und Ostern nahe bringen können. Da lag es nahe, das Angebot von Gisela Mehnert aufzunehmen, eine neue Ausstellung und ein neues Heft zu initiieren", so Pfarrer Peter Mücksch. "Alles ist unsicher in dieser Zeit, aber eines ist gewiss: Gott lässt es Ostern werden – in dieser Welt und in unserem Herzen." 

(red)

Die Ausstellung ist bis Himmelfahrt täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Führung nach Anmeldung, unter Telefon (03 94 05) 358

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen