Steinhäuser kritisiert Linke-Fraktion

Magdeburg (red) – Oberkirchenrat Albrecht Steinhäuser, der Beauftragte der evangelischen Kirchen bei Landtag und Landesregierung in Sachsen-Anhalt, reagierte mit Befremden auf Äußerungen des Fraktionsvorsitzenden der Linken, Thomas Lippmann, zum Religionsunterricht. Lippmann hatte erklärt, dass in der Lehrerausbildung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Studienplätze im Fach Religion angeboten würden, obwohl es dafür kaum Bedarf gebe. »Sein Blick auf den Lehrermangel beim Religionsunterricht ist für mich nicht nachvollziehbar«, so Steinhäuser in einer Erklärung. In Sachsen-Anhalt sind Religions- und Ethikunterricht ordentliche Lehrfächer. Es sei Sache des Staates, seiner in der Verfassung verankerten Verantwortung gerecht zu werden. »Wertebildender Unterricht ist keine Verfügungsmasse«, so der Theologe.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.