Premium

Gemalte Heimatkunde

Dorfkirchen mit Weltruhm: Die beiden Feininger-Enthusiasten Renate Böttcher und Manfred Dölle wissen, von dieser Stelle aus zeichnete der Künstler am 26. August 1913 die Kirche in Markvippach bei Weimar.
2Bilder
  • Dorfkirchen mit Weltruhm: Die beiden Feininger-Enthusiasten Renate Böttcher und Manfred Dölle wissen, von dieser Stelle aus zeichnete der Künstler am 26. August 1913 die Kirche in Markvippach bei Weimar.
  • Foto: Fotos (2): Thomas Schäfer
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Lyonel Feininger: Vor 150 Jahren wurde der Maler und Bauhaus-Meister geboren. Seine Verarbeitung von Thüringer Motiven, Dorfkirchen und weiten Landschaften, erzählt von einer lebenslangen Begeisterung – die auch heute noch staunen macht.

Von Uta Schäfer

Gern wäre ich dabei, wenn ein Englisch sprechender Besucher des Cleveland Museum of Art im fernen Ohio „Markwippach“ buchstabiert, weil er ein Gemälde von Lyonel Feininger aus dem Jahr 1917 mit diesem Titel betrachtet. Oder wenn im Jerusalemer Israel Museum eine Besucherin überlegt, wo „Mellingen VI“ zu finden ist. Der 1871 in New York geborene Künstler mit deutschen Wurzeln reiste 1906 zum ersten Mal nach Thüringen, um seine spätere Ehefrau Julia zu besuchen, die an der Großherzoglich-Sächsischen Kunstschule in Weimar studierte.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen