GRATIS Feiertagsausgabe
Das E-Paper fürs Osternest

Es wird in diesem Jahr ein anderes Osterfest werden. Soviel steht fest. Doch während sich die Erwachsenen ihre Köpfe darüber zerbrechen, wie der Gottesdienst zu Hause gefeiert werden kann, umtreibt viele Kinder in diesen Tagen nur eine Frage: Darf denn der Osterhase überhaupt arbeiten während der Corona-Pandemie? Die "Glaube und Heimat" wäre nicht die Zeitung mit den guten Nachrichten, hätten wir nicht eine Lösung - für Groß und für Klein. 

Aber immer der Reihe nach, fangen wir bei den "kleinen Sorgen" an. Die Befürchtungen der Kinder, der Osterhase könne wegen der Kontaktbeschränkungen seinen Dienst nicht tun, hat in dieser Woche kein anderer als Winfried Kretschmann versucht auszuräumen. In betont schwäbischer Gemütsruhe brach der baden-württembergische Ministerpräsident eine Lanze für Meister Langohr und erklärte:  "Der Osterhase darf nach draußen und Ostereier verstecken." Allerdings könne es sein, so der bekennende Katholik, dass er nicht überall rechtzeitig sein könne, weil er sehr viel zu tun habe. Und auch der Hase müsse die Corona-Benimmregeln beachten und «immer mindestens zwei Hasensprünge von seinen Helfern entfernt sein». Er müsse sich auch regelmäßig die Pfoten waschen. Das hat er aber sehr fein gesagt - und vielleicht auch den eigenen Enkeln so erklärt. Die wolle er nach einem Bericht der Stuttgarter Nachrichten zu Ostern nicht besuchen. Da ergeht es dem Grünen-Politiker wie vielen Großeltern, Kindern und Enkeln, die das Auferstehungsfest in diesem Jahr nicht gemeinsam feiern werden. Und das auch nicht wie gewohnt in den Gemeinden. 

Wegen des Gottesdienst-Verbots haben auch wir uns Gedanken gemacht, wie wir die Kirche an Ostern zu Ihnen nach Hause bringen können. Nichts einfacher als das: Mit der Kirchenzeitung natürlich! Auf unserem Online-Portal meine-kirchenzeitung.de steht ab sofort die gesamte Osterausgabe der "Glaube und Heimat" als kostenloses E-Paper zur Verfügung. Erstmals haben wir auch alle Gemeinden in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und in der Landeskirche Anhalts mit Exemplaren versorgt. Die zusätzlichen Zeitungen sollen vor allem an jene verteilt werden, die nicht im Internet aktiv sind oder sein können.

Wir wünschen Ihnen gute Lektüre und ein gesegnetes Osterfest! 

Ostern mit der Kirchenzeitung

Neben dem "Wort zur Woche" und der Predigttextauslegung, finden Sie in der Osterausgabe der "Glaube und Heimat" außerdem:

  • die Osterworte vom Landesbischof der EKM, Friedrich Kramer, und vom Kirchenpräsidenten der Landeskirche Anhalts, Joachim Liebig
  • einen Vorschlag für eine Andacht zum Osterfrühstück von Pfarrer Matthias Rost aus Jena
  • Impuls zum Karfreitag von Pfarrer Frank Hiddemann aus Gera

Weitere Themen

  • Glaube: Das Osterfest in diesem Jahr allein feiern zu müssen, fordert einmal mehr die Auseinandersetzung mit der Frage: Was gibt es eigentlich zu feiern? Albrecht Lindemann erklärt es. 
  • Gemeinde: Kirchengemeinden werden kreativ – und digitaler. Besonders in der Karwoche und zum Osterfest wird Gemeindeleben auch ins Internet verlegt. Wir stellen einige Beispiele vor. 
  • Familie: Mirjam Petermann ist Redakteurin der Kirchenzeitung und Mutter von drei Kindern. Sie berichtet, wie in Zeiten von Corona die Morgenandacht Einzug in ihren Familienalltag gehalten hat. 
  • Kultur: Was bedeutet eigentlich das Wort »Ostern«? Ein Ausflug zu den Wurzeln seiner Herkunft. Olaf Schmidt nimmt sie mit auf eine etymologische Reise. 
  • Ausland: Auf die Trauer wird die Freude folgen, das ist die Osterbotschaft unserer Autorin Miriam Groß. Sie ist Pfarrerin der Deutschen Evangelisch-Lutherischen St. Pauls Kirche in New York. 

Außerdem

  • Osterrätsel: Osterzeit ist Rätselzeit. Raten Sie mit und gewinnen Sie attraktive Preise! Aus allen Einsendungen verlosen wir unter anderem zehn Mal ein Digital-Abo von »Glaube + Heimat 
  • Lesung: Auf 1368 Kilometern unterwegs von Eisenach nach Assisi. Lesen Sie einen Auszug aus „Zu Fuß zu Franziskus“, dem aktuellen Buch von Eberhard Grüneberg.

Neugierig geworden?

Lesen Sie wöchentlich Reportagen und Berichte aus den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelischen Landeskirche Anhalts, aus Deutschland und der Welt und erfahren Sie mehr über Hintergründe zu gesellschaftlichen Debatten und zu Glauben im Alltag. Die Mitteldeutsche Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ erhalten Sie als E-Paper und als gedruckte Ausgabe im  Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

Autor:

Beatrix Heinrichs aus Jena

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen