Kommentiert
Führen wir sie zum Wasser

2Bilder

Von Paul-Philipp Braun

Wasser ist heilig. Tausende Muslime pilgern jährlich an den Zamzam-Brunnen in Mekka, um sich bis zu 20 Liter des heiligen Wassers mitzunehmen. Schon die alten Ägypter räumten den Fluten des Nils einen Platz in ihrer Götterwelt ein.
Auch in der Thora und der Bibel ist immer wieder vom Wasser die Rede. So heißt es etwa im Psalm 23, dass Gott uns zum frischen Wasser führt. In Zeiten, in denen sich die Welt vor einem Virus fürchtet, dem mit einfachem Händewaschen effizient entgegengetreten werden kann, hat das Wasser aber auch für nicht gläubige Menschen eine beinahe sakrale Bedeutung. 20 bis 30 Sekunden sollen die Hände mit lauwarmem Wasser und Seife gereinigt werden. Dabei wird, so sagen Wissenschaftler, die Eiweißhülle des Coronavirus so sehr angegriffen, dass die Viren absterben.
Doch was ist, wenn dieses frische Wasser ein Mangel ist? Was ist, wenn die Versorgung mit sauberem Trinkwasser nicht gewährleistet werden kann?
In vielen ärmeren Ländern des globalen Südens und vor allem in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln ist Händewaschen – und auch noch mit Seife – ein Luxus. Dass der Zugang zu sauberem Wasser seit 2010 ein von der Generalversammlung der Vereinten Nationen anerkanntes Menschenrecht ist, scheint wenig zu interessieren. Wasserleitungen gibt es in den Lagern wenige, hilflose Menschen werden sich selbst überlassen. Corona ist bereits auf dem Vormarsch.
Es ist an uns, dem reichen und starken Europa, die Hölle von Moria zu beenden. Es ist an uns, die Camps zu evakuieren. Es ist an uns, Menschen vor dem sicheren Tod zu bewahren und sie zu frischem, sauberem und keimtötendem Wasser zu führen.

Autor:

Paul-Philipp Braun aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen