Einsamkeit

Beiträge zum Thema Einsamkeit

Service + Familie

Telefonseelsorge
Alle Kommunikationskanäle sollen bereitstehen

Die 104 Telefonseelsorge-Stellen in Deutschland bereiten sich organisatorisch auf das „andere“ Weihnachten dieses Pandemie-Jahres vor. Die Dienste müssen über die Feiertage gut besetzt sein, Chat-Angebote werden aufgestockt. Die Fürsorge richtet sich aber auch auf die Mitarbeitenden selbst, denn auch sie sind in Bezug auf Weihnachten Betroffene. Bei rund einem Viertel der Anrufe gehe es um das Thema Corona, oft in Verbindung mit Angst, Einsamkeit und depressiver Stimmung. „Weihnachten ist für...

  • 19.12.20
  • 22× gelesen
Glaube und Alltag

Corona-Verzicht
Was man von einer Einsiedlerin lernen kann

An den selbst verzierten Kerzen kann sie es merken. Die stellt Schwester Benedicta immer in der kleinen Kirche neben ihrer Klause zum Verkauf auf. In den vergangenen Wochen musste sie öfter nachlegen. Die dunkle Jahreszeit kommt, Corona ist immer noch da, der zweite Lockdown hat gerade angefangen. Von Joachim Heinz "Ich brauche jetzt viel Licht!" Das würden ihr die Menschen sagen, die auf dem steilen Weg zur Godesburg im Süden Bonns eine kurze Rast einlegen – oder ganz bewusst zur Kapelle Sankt...

  • 08.12.20
  • 25× gelesen
Service + Familie

Stille
Schwer zu ertragen und dennoch wohltuend

Eins steht fest: Dieser Advent wird anders. In normalen Jahren wünschen sich viele Menschen ruhigere Wochen vor Weihnachten. Nun fürchtet sich mancher vor zu viel Stille. Dabei lässt sie sich nutzen. Von Paula Konersmann Im Wald oder am Meer, in der Kirche oder beim Yoga eine Wohltat – doch Stille kann auch provozieren. Alljährlich gibt es Streit um das Tanzverbot am Karfreitag, neben dem Volkstrauertag und dem Totensonntag der einzige bundesweite stille Feiertag. In einer zunehmend säkular...

  • 08.12.20
  • 39× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche
Jeder 2.

Deutsche hat inmitten der Corona-Pandemie Angst vor Krankheit und Einsamkeit an Weihnachten. Das ergab eine Forsa-Umfrage. 41 Prozent befürchten, das Fest wegen der Pandemie im kleineren Kreis oder allein feiern zu müssen.

  • 06.12.20
  • 18× gelesen
  • 1
BlickpunktPremium
Trostlos: Leere auf den Friedhöfen, wie hier in Halle-Kröllwitz. Die Trauerhallen bleiben gegenwärtig geschlossen. Beerdigungen finden derzeit so gut wie überall nur mit wenigen Angehörigen statt.
2 Bilder

Schwere Zeiten für Trauernde

Lockdown: Katrin Hartung hat schwere Wochen hinter sich und mit dem Tod ihres nur ein Jahr älteren Bruders einen harten Schicksalsschlag zu bewältigen. Die Corona-Beschränkungen für Trauernde hält sie für fragwürdig. Von Claudia Crodel Wenn Katrin Hartung an ihren Bruder denkt, dann denkt sie vor allem an das enge Verhältnis, dass die beiden Geschwister von Kindheit an verband. Der Bruder sei nur ein Jahr älter als sie gewesen. Mitte September war der Bruder mit dem Motorrad verunglückt. „Wir...

  • 21.11.20
  • 70× gelesen
BlickpunktPremium

Impuls
Von Einsamkeit und leeren Stühlen

Wenn niemand da ist, mit dem man reden, lachen, streiten kann. Wenn die Menschen fehlen, die für einen wichtig sind. – Die Corona-Pandemie verursacht Leiden verschiedener Art. Eine sehr intensive Form ist Einsamkeit.  Von Thorsten Latzel Sie betrifft oft Menschen, die allein leben. In Deutschland etwa jeden fünften, rund 40 Prozent aller Haushalte. Häufig auch Ältere, weil sich die Lebenskreise mit den Jahren von selber zusammenziehen. Mich hat in den letzten Tagen ein Interview mit dem...

  • 08.06.20
  • 56× gelesen
Kirche vor Ort

Corona-Krise
Über 600 Briefe für einsame Senioren

Jena (red) – Der Seniorenbeirat Jena hat 600 „Hoffnungsbriefe“ an Senioren in Alten- und Pflegeheimen der Stadt übergeben, die wegen des Coronavirus keinen Besuch mehr empfangen dürfen. Ende März hatte Ralf Kleist von der Kirchenkreis-sozialarbeit zu der Aktion aufgerufen und die Jenaer gebeten, ermutigende Grüße zu schicken. Unter den Briefen waren auch Zeichnungen und Fotos. Auch aus Jenas Partnerstadt Erlangen seien Briefe angekommen. Hier hatte der dortige Seniorenbeirat den Aufruf...

  • Jena
  • 30.04.20
  • 201× gelesen
BlickpunktPremium
In Deutschland gilt Einsamkeit einerseits als Tabuthema. Andererseits ist "Waldeinsamkeit" bereits seit der Romantik ein Ausdruck von Sehnsucht und beschreibt auch ein religiöses asketisches Ideal.

Brauchen wir das Alleinsein?
Zwei Seiten der Einsamkeit

Der schmerzlich erlebte Mangel an Zugehörigkeit ist ein Massenphänomen und kann körperlich wie seelisch krank machen. Gleichzeitig brauchen wir das Alleinsein. Von Sebastian Kranich Einsamkeit ist ein Mega-Thema. Kein Tag vergeht, an dem nicht berichtet wird: Über die soziale Isolation hochbetagter Menschen. Über junge Leute, die vielleicht 1 000 Facebook-Freundinnen und -Freunde haben, aber kaum eine richtige Freundin, einen richtigen Freund. Oder darüber, wie Politik das Thema angehen will...

  • 15.02.20
  • 326× gelesen
BlickpunktPremium
Der Mensch, das ­soziale Wesen: Einsamkeit sei die Todesursache Nummer eins, meint Hirnforscher Manfred Spitzer. Fest steht: Menschen brauchen ein Gegenüber, um produktiv zu sein und erfüllt zu leben.

Einsamkeit
Wenn das Gegenüber fehlt

Fast zehn Millionen ältere, aber auch jüngere Menschen kennen das Gefühl. Wie sehr man sich von der Einsamkeit beeinträchtigt fühlt, wird unterschiedlich bewertet. Von Julia Bernhard und Dorothee Schöpfer Einsamkeit ist ein individuelles Gefühl. Ein Single kann seinen Zustand als erfüllend wahrnehmen. Er zelebriert das abendliche Alleinsein mit der Lieblingsserie und freut sich über jede Stunde, in der er im Jogginganzug tun und lassen kann, was er will. Gleichzeitig kann sich eine Mutter...

  • 14.02.20
  • 24× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 7 vom 16. Februar 2020

Freitag, nach eins...
Ihre Kirchenzeitung zum Ausklappen... und der Bischof schreibt mit

Nein, es ist wohl kein Aprilscherz: Zum 1. April könnten die Tagesthemen länger werden. Die ARD-Abendnachrichten sollen sich Montag bis Donnerstag um fünf Minuten auf 35 Minuten verlängern, am Freitag sogar von 15 auf 30 Minuten verdoppeln. Zu diesem Datum würde sowieso die «Lindenstraße» auslaufen und eine Reihe von Veränderungen anstehen - warum also nicht Carmen Misoga, Ingo Zamperoni und Pinar Atalay mehr Sendezeit einräumen? Hintergrund der Aktion ist, dass die ARD verstärkt die...

  • 14.02.20
  • 127× gelesen
  • 1
Service + Familie

Aufgelesen
Niederlande: Kasse zum Schwatzen

Vlijmen (red)  – Eine "Kletskasse“, zu deutsch „Plapperkasse“, wurde in der süd-niederländischen Stadt Vlijmen eingeführt, berichtete die Bild-Zeitung. In einer Filiale der Supermarktkette Jumbo könnten Kunden nun mit den Kassierern plauschen, ohne genervte Gesichter in der Schlange zu provozieren. Das Angebot richte sich speziell an einsame Menschen, vorrangig Senioren. Für viele sei der Einkauf eine Möglichkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Wer nach der Unterhaltung beim...

  • 17.12.19
  • 16× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Jeder 2. ...

... Deutsche (51 Prozent) bezeichnet einer Umfrage zufolge Einsamkeit als großes Problem, wie der ARD-Deutschlandtrend ergab. Die Mehrheit der Interviewten (57 Prozent) vertrat dabei die Meinung, dass Einsamkeit ein persönliches Problem ist, das nicht auf die politische Agenda gehört.

  • Weimar
  • 20.04.18
  • 14× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.