Premium

Ein Leben ohne Spiegelbild

Weitsichtig: Die blinde Moderatorin Jennifer Sonntag wartet nicht auf medizinische Wunder, sie genießt ihr Leben.
  • Weitsichtig: Die blinde Moderatorin Jennifer Sonntag wartet nicht auf medizinische Wunder, sie genießt ihr Leben.
  • Foto: Foto: Anja Jungnickel
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Mit allen Sinnen: Jennifer Sonntag ist Moderatorin, Autorin, Inklusionsberaterin, Sozialpädagogin und dazu ein echtes Stilvorbild. Dass sie blind ist, sieht sie nicht als Hindernis – im Gegenteil!

Von Susi Groth

Als wir uns mit Jennifer Sonntag in ihrer Heimat Halle zum Interview treffen, zieht die großgewachsene Brünette alle Blicke auf sich. Die 39-Jährige fällt auf, in ihrer Korsage, dem kecken Fascinator im Haar und dem knallroten Lippenstift. Jennifer Sonntag liebt es, sich hübsch zu machen. Auch wenn sie ihr Spiegelbild selbst gar nicht sieht. Denn Jennifer Sonntag ist blind. Sie leidet an der Erbkrankheit Retinopathia pigmentosa, bei der die Netzhautzellen nach und nach absterben.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.