Zwei Kandidaten aus Sachsen-Anhalt

Wolfenbüttel/Magdeburg (epd) – Der Halberstädter Professor Christoph Goos und der Magdeburger Richter Jan Lemke kandidieren für die Leitung der Rechtsabteilung des Landeskirchenamtes der braunschweigischen Landeskirche in Wolfenbüttel. Auf Vorschlag des Ältesten- und Nominierungsausschusses wird am 21. September die Landessynode über die Personalie entscheiden, hieß es. Die bisherige Leiter, Hans-Peter Vollbach, wird neuer Kirchenamtspräsident der sächsischen Landeskirche in Dresden. Goos (44) vertritt eine Professur für Öffentliches Recht an der Hochschule Harz in Halberstadt. Lemke (52) ist Richter am Landgericht Magdeburg und Synodaler bei EKD und EKM.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.