Achava 2019 startet in Eisenach mit Ausstellung
Religionen begegnen sich

Die fünften Thüringer Achava-Festspiele starten am 19. Sep-tember in Eisenach mit jüdisch-christlichen Begegnungstagen. Neben der Eröffnung der Ausstellung zum "Entjudungsinstitut" im Lutherhaus erwarte die Besucher in der Warburgstadt ein Eröffnungskonzert mit Avi Avital sowie ein Straßenfest zum Weltkindertag, teilte die Festivalleitung in Eisenach mit. Die Kirchenzeitung ist Medienpartner des Festivals.
Weitere Programmhöhepunkte seien ein Sabbat-Abend im Festzelt auf dem Lutherplatz und zum Abschluss der Begegnungstage am 22. September ein Festgottesdienst in der Georgenkirche mit Margot Käßmann. Die jüdisch-christlichen Begegnungstage finden auf dem Lutherplatz und der Esplanade in Eisenach statt. Veranstalter sind die Achava-Festspiele in Kooperation mit der Stiftung Lutherhaus Eisenach, der Stadt Eisenach, der Kirchengemeinde und dem Kirchenkreis.
Landesbischof Friedrich Kramer und die Kulturwissenschaft-lerin Shelley Harten werden am 20. September ein Kunstprojekt der israelischen Künstlerin Michal Fuchs präsentieren. Sie wurde als Gewinnerin des EKM-Wettbewerbs "Mit Judenhass vergiftet. Versuch einer Entgiftung von Pfarrbibliotheken, Liedern und Köpfen" ermittelt. Mit ihrem Kunstprojekt wolle sie mittels Pflanzen den Mythos vom "ewigen Juden" ins Gespräch bringen. Das Projekt soll seine Wirkung an unterschiedlichen Orten der Landeskirche in Sachsen-Anhalt und Thüringen entfalten. Nach vier Monaten in der Nikolaikirche in Eisenach soll es auch an anderen Orten gezeigt werden, hieß es.

Uraufführung "Missa cum Jubilo" im Erfurter Dom

Die Achava-Festspiele selbst werden bis zum 29. September in Weimar und Erfurt fortgesetzt. Wie in den Vorjahren zählt zum Programm auch wieder in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Landtag ein Schülerprogramm. In den vergangenen Jahren hätten sich bereits mehrere tausend Schüler mit den Themen Toleranz, Dialog, Weltoffenheit und gegenseitiger Respekt beschäftigt, hieß es von der Festivalleitung. Im Landtag würden die Kinder und Jugendlichen erfahren, wie Demokratie funktioniert. In Workshops würden zudem musikalische Stücke geprobt, die bei einem Konzert in der Weimarhalle am 27. September aufgeführt werden.
Zu seinen künstlerischen Höhepunkten zählt das Festival die Uraufführung der "Missa cum Jubilo" von Erfurts Domorganisten Silvius von Kessel im Mariendom der Landeshauptstadt sowie die zweite Vergabe des Achava Jazz Awards. Dazu wird der israelische Bassist Avishai Cohen samt Band zu einem Konzert mit den Preisträgern in der Weimarhalle erwartet. Bei der "Triennale der Moderne" trifft zudem die Staatskapelle Weimar auf die junge A-cappella-Formation "Maybebop".
(epd)

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.