Kreissynode: Zukunft des Kirchenkreises ist Thema
Propst verlegt Dienstsitz

Erstmalig hat die Synode des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau online getagt. Thema war unter anderem der Umgang mit der Pandemie. Superintendentin Elke Rosenthal dankte den Gemeindekirchenräten, die "vorsichtig und verantwortungsbewusst" mit der Situation umgingen und gut wüssten, was vor Ort möglich sei.

Auch die jüngsten Beschlüsse der Frühjahrssynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) kamen zur Sprache. So informierte Regionalbischof Tobias Schüfer darüber, dass die Anzahl der Propstsprengel ab Januar 2022 von fünf auf zwei zu reduziert werden soll. Damit verbunden sei auch die Verlegung seines Dienstsitzes von Meiningen nach Erfurt. Über die Zukunftsvorstellungen will man sich in den nächsten Wochen noch konkreter verständigen. Der Kirchenkreis Arnstadt-Ilmenau ist dabei an Gesprächen mit den Kirchenkreisen Gotha, Erfurt, Hildburghausen-Eisfeld und Henneberger Land beteiligt.

Des Weiteren stehen wichtige Stellenplanveränderungen an. So soll die Klinikseelsorge im Marienstift Arnstadt künftig nicht mehr durch Pfarrer Ulrich Lörzer verantwortet werden, sondern durch das Marienstift selbst. Diese Entscheidung sei Teil von größeren Umstrukturierungen innerhalb der Stiftung, hieß es. Lörzer ist nun in der Seelsorge in Seniorenheimen des Ilm-Kreises tätig. Nach 42 Jahren im Dienst wird Gemeindepädagogin Tabea Fischer in den Ruhestand verabschiedet. Seit 1978 war sie in der Kirchengemeinde Großbreitenbach tätig und erteilte seit den 1990er-Jahren Religionsunterricht an Grund- und Regelschulen der Region. Da ihre Stelle nicht neu besetzt werden soll, wird Gemeindepädagogin Diana Christ aus Gehren den Bereich übernehmen.

Auch bei der Hochschulseelsorge gibt es Neuerungen. Matthias Schubert, Pfarrer für Vertretungsdienste im Kirchenkreis, wird an der TU Ilmenau ein Seelsorge-Angebot für Studenten entwickeln. Eine eigene Pfarrstelle für Studierenden- und Hochschularbeit gibt es bereits seit 2019 nicht mehr.

(red) 

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen