Premium

Warum wir tun, was wir tun

Seid nicht träge in dem, was ihr tun sollt. Seid brennend im Geist. Dient dem Herrn.

Römer 12, Vers 11

Alles war vorbereitet: Tische gestellt. Kaffee gekocht. Kuchen gebacken. Die Plakate hingen, und allen, die sie kannte, hatte sie Bescheid gesagt. »Kommt doch mal vorbei! Das wird schön.« Und dann war es soweit. Die Glocken läuteten. Doch die Plätze blieben leer.
Monatelang haben sie Baupläne durchforstet. Angebote eingeholt. Firmen waren da und Gutachter. Alles war geplant und es hätte sofort losgehen können. Aber dann der Brief. Die Fördermittel kommen nicht. Das Projekt muss warten. Die Kirche kann nicht saniert werden.
Manchmal ist es zum Verzweifeln. Wir tun und machen. Strengen uns an und geben mehr als alles und trotzdem funktioniert es nicht.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.