Drei Bach-Kantaten mit dem Thomanerchor unter Leitung von Gotthold Schwarz sind als CD bei Accentus Music erschienen
Frisch und wunderbar durchlässig

CD: Thomaner­chor ­Leipzig, Gotthold Schwarz: Bach – Cantatas BWV
33, 17, 99; ­Accentus Music 2018, 19 €.
  • CD: Thomaner­chor ­Leipzig, Gotthold Schwarz: Bach – Cantatas BWV
    33, 17, 99; ­Accentus Music 2018, 19 €.
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Fast unbemerkt erschien zu Beginn dieses Jahres eine »Cantatas« betitelte CD mit den Thomanern, Solisten und dem Sächsischen Barockorchester, aufgenommen unter der Leitung von Gotthold Schwarz. Es ist die erste CD, die Schwarz als Thomaskantor mit dem berühmten Knabenchor eingespielt hat.
Ausgewählt wurden drei Kantaten, die Johann Sebastian Bach zwischen 1724 und 1726 komponiert und in Leipzig zur Aufführung gebracht hat. Es gehörte zu den Aufgaben des Thomaskantors, an jedem Sonn- und Feiertag im Gottesdienst eine Kantate aufzuführen.
Bachs 17. Nachfolger hat diejenigen für den 14. bis 16. Sonntag nach Trinitatis ausgewählt: »Allein zu dir, Herr Jesus Christ« (BWV 33), »Wer Dank opfert, der preiset mich« (BWV 17) und »Was Gott tut, das ist wohlgetan« (BWV 99).
Schwarz erklärt im Booklet, dass durch die Kombination zweier Choralkantaten mit einer virtuosen Kantate eine schöne Konstellation entstehe, die die Meisterschaft Bachs zeige, »seine Liebe zum Choral und seinen unerschöpflichen Ideenreichtum für sowohl vokale als auch instrumentale virtuose Passagen«.
Virtuos und erstklassig ist denn auch die Umsetzung dieser Kantaten durch die beteiligten Musiker/innen des von Gotthold Schwarz gegründeten und bis heute geleiteten Sächsischen Barockorchesters, den Thomanerchor und die vier Solisten Julia Sophie Wagner (Sopran), Stefan Kahle (Altus), Wolfram Lattke (Tenor) und Tobias Berndt (Bass). Jede und jeder der Beteiligten erhält an den dafür vorgesehenen Stellen die Gelegenheit, seine besondere stimmliche Qualität zu zeigen, sei es Stefan Kahle mit der Arie »Wie furchtsam wankten meine Schritte«, die Thomaner mit dem glaubensinnig vorgetragenem Choral »Wie sich ein Vater erbarmet« oder die Instrumentalsolisten in der dritten Kantate. Stets wird frisch und wunderbar durchlässig aus dem Geiste Bachs heraus musiziert, wobei der Gesang und die Textverständlichkeit immer im Mittelpunkt stehen.
Durch die Homogenität dieses Miteinanders von Sängern und Musikern wird Gotthold Schwarz mit dieser Einspielung – aufgenommen in der Lutherkirche Leipzig – seinem selbst gesteckten Anspruch mehr als gerecht, Singen und Musizieren den Hörern zu Herzen gehen zu lassen.
Matthias Caffier

CD: Thomaner­chor ­Leipzig, Gotthold Schwarz: Bach – Cantatas BWV
33, 17, 99; ­Accentus Music 2018, 19 €.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen