Premium

Religionsunterricht
Ein ordentliches Lehrfach

Reli 2.0: Der neunjährige Leander benutzt auf einem Tablet-Computer eine Spielbibel-App. Am Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik der Würzburger Universität wird in einem Projekt gerade erforscht, wie sich der Religionsunterricht sinnvoll digit​alisieren lässt.
  • Reli 2.0: Der neunjährige Leander benutzt auf einem Tablet-Computer eine Spielbibel-App. Am Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik der Würzburger Universität wird in einem Projekt gerade erforscht, wie sich der Religionsunterricht sinnvoll digit​alisieren lässt.
  • Foto: epd-bild/Daniel Peter
  • hochgeladen von Katja Schmidtke

Von Klosterschule bis Gymnasium – eine Geschichte religiöser Lehre. Seit 100 Jahren ist der konfessionelle Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach in der Verfassung festgeschrieben.

Von Simeon Schildt

Sollte nicht ein jeglicher Christenmensch bei seinem neunten oder zehnten Jahr wissen das ganze heilige Evangelium?“ So fragte Martin Luther die Adligen seiner Zeit und forderte sie damit auf, Bildung zu einer ihrer Kernaufgaben zu machen. Mit der Übersetzung der Bibel ins Deutsche und seinem Kleinen Katechismus konnte Luther wichtiges Unterrichtsmaterial für die Schulen seiner Zeit bereitstellen. Bis in die Neuzeit zeichnete sich evangelische Bildungsarbeit dadurch aus, dass die Kinder Bibeltexte, Gebete und Katechismus recht mechanisch auswendig lernten.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.