Tipp
Seelenpflege nach Schweizer Rezept

  • Foto: Grafik: Ev.-reformierte Kirchengemeinde Stäfa/Wolfgang Grünhagen
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Hinweise, wie man sich in der Corona-Pandemie verhalten soll, kleben zuhauf an Ladentüren oder in Bussen und Bahnen: Welche Abstände einzuhalten sind, wann wo wer welchen Mund-Nasen-Schutz tragen muss und wo nicht – und auch, wie man trotz Gesichtsverkleidung so lächeln kann, dass der Mensch gegenüber es erkennt.
Die Evangelisch-reformierte Kirch-gemeinde Stäfa im Kanton Zürich in der Schweiz hat sich gefragt: Was macht die seit einem dreiviertel Jahr andauernde Situation mit der Seele der Menschen? Ihre Überlegungen, wie man diese vor den täglichen Zumutungen schützen kann, sind in der Grafik zusammen-gefasst. Die Kirchenzeitung gibt sie gerne weiter.

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.