Do-it-yourself-Bausatz für Kinder
Klingt kompliziert, ist es aber nicht

Im Kistchen: Der hölzerne Bausatz umfasst 100 Teile und kann in 60 Minuten zusammengesteckt werden.
  • Im Kistchen: Der hölzerne Bausatz umfasst 100 Teile und kann in 60 Minuten zusammengesteckt werden.
  • Foto: epd-bild/Waldkircher Orgelbauer
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Die Orgel ist das größte Instrument der Welt – und das Instrument des Jahres 2021.

Von Christine Süß-Demuth

Um mehr Menschen dafür zu begeistern, hat die badische evangelische Landeskirche gemeinsam mit Waldkircher Orgelbauern eine ungewöhnliche Orgel als Do-it-yourself-Bausatz entwickelt. Die beiden ersten «Al:legrO-Orgeln» seien bereits im Einsatz, sagte der Orgelexperte und Musikwissenschaftler Martin Kares. Er leitet das Orgel- und Glockenprüfungsamt der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Um das beeindruckende Instrument auch denjenigen «klanghaft» zu machen, die nicht in die Kirche gehen, entwickelten die Orgelbauer eine «kleine Königin». Das «Instrument des Jahres 2021» wird dabei als hölzerner Bausatz in einer Kiste geliefert. Die rund 100 Teile wie etwa Pfeifen, Tasten, Magazinbalg, Schöpfbalg, Windlade und Windrohr können in 60 Minuten auf einem Tisch zusammengesteckt und dann gespielt werden.

Das sei keineswegs nur eine Spielerei, erklärt Kares. Vielmehr handle es sich aber um «eine echte Pfeifenorgel im Miniaturformat». Vom Klang sei das etwa 60 mal 80 mal 90 Zentimeter große Instrument mit einem kleinem Orgelpositiv vergleichbar. Anders als bei großen Instrumenten würden jedoch die großen Basspfeifen fehlen. Die Bezeichnung «Allegro» steht dabei nicht nur für die musikalische Tempoangabe für «fröhlich, heiter, lebhaft», sondern enthält auch das Wort Orgel – von hinten gelesen.

Orgelbaumeister Wolfgang Brommer aus dem Schwarzwaldort Waldkirch war von dem Auftrag begeistert. Normalerweise baut er Orgeln in Kirchen ein, die schon mal so groß wie ein zweistöckiges Haus sein können. Dieses kleine Klanginstrument könne aber zu den Menschen kommen. Mit 24 Tasten und vier Pfeifenreihen sei dies keineswegs eine Art Ikea-Bausatz, sondern eine hochwertige Orgel für Jung und Alt, erklärt der Experte.

Eine ausführliche Bauanleitung erläutert den einfachen Aufbau. Da müsse kein Experte dabei sein, versichert Kares. Der zerlegbare Orgelbausatz sei speziell für Schüler und junge Menschen konzipiert worden und kann etwa von Religions- und Musiklehrern für den Unterricht ausgeliehen werden.

Die Idee einer Orgel zum Zusammenstecken stammt ursprünglich aus den Niederlanden. Dort wollte die Grundschullehrerin und Amateurorganistin Lydia Vroegindeweij ihr Wissen über das Instrument mit Kindern teilen. Mittlerweile besteht ihr Projekt «Orgelkids» seit Juli 2009. Es hat sich nach eigenen Angaben zu einem weltweiten Angebot mit mehr als 75 Orgeln und einem Netzwerk von Projektleitern in mehr als 15 Ländern entwickelt.

Dieses Konzept hat die badische Landeskirche gemeinsam mit den Schwarzwälder Orgelbaumeistern weiterentwickelt. Auch didaktisches Material gibt es zu dem Instrument. Beides soll mehr Kinder und Jugendliche für die Orgel interessieren und so auch der Nachwuchsgewinnung dienen.

Das Instrument kann bei der Landeskirche und der Waldkircher Orgelstiftung gemietet oder bei den Orgelbaumeistern Jäger & Brommer für 5500 Euro gekauft werden. Zwei Exemplare stehen in der Landeskirche zum Mieten bereit, in der Heidelberger Akademie für Kirchenmusik und dem Religionspädagogischen Institut in Karlsruhe.

(epd)

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen