Premium

Gesellschaft sucht nach einer Form für die Trauer
Katastrophe ohne Ende

#lichtfenster: Frank-Walter Steinmeier startete am 22. Januar eine Aktion, die die Toten der Corona-Pandemie bis zum staatlichen Gedenkakt sichtbar in Wohnungen und Häusern in ganz Deutschland ins Bewusstsein rufen soll. Er will dafür an jedem Abend ein Licht in ein Fenster seines Amtssitzes Schloss Bellevue (Foto) stellen und ruft dazu auf, es ihm gleich-zutun. Auch die Kirchen unterstützen dies.
  • #lichtfenster: Frank-Walter Steinmeier startete am 22. Januar eine Aktion, die die Toten der Corona-Pandemie bis zum staatlichen Gedenkakt sichtbar in Wohnungen und Häusern in ganz Deutschland ins Bewusstsein rufen soll. Er will dafür an jedem Abend ein Licht in ein Fenster seines Amtssitzes Schloss Bellevue (Foto) stellen und ruft dazu auf, es ihm gleich-zutun. Auch die Kirchen unterstützen dies.
  • Foto: epd-bild/Rolf Zöllner
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Michel Houellebecq ist nicht für Zimperlichkeit bekannt. Angesichts des Umgangs mit den Corona-Toten fand der französische Autor scharfe Worte. Noch nie sei in einer solch "gelassenen Schamlosigkeit" zum Ausdruck gebracht worden, dass das Leben aller Menschen offenbar nicht gleichwertig sei, erklärte er.
Zuvor war über den Sinn einer Behandlung von hochbetagten Patienten debattiert worden, über Triage, also die Entscheidung, wer bei knappen Ressourcen eine intensivmedizinische Behandlung oder ein Beatmungsgerät erhält, und über die kaum vorhandene öffentliche Trauer um die, die an Covid-19 gestorben sind.
Die Berichte von Intensivmedizinern und Pflegekräften liest man mit Grauen. Der Tod durch das Virus ist qualvoll, mit Luftnot, begleitet nur von Fremden in Schutzkleidung.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen