Aschermittwoch: Kirchen und Künstler feiern online

Berlin (kna) – Ihren traditionellen "Aschermittwoch der Künstler" feiern die Kirchen in Berlin wegen der Corona-Pandemie erstmals online. Der Vespergottesdienst wird am 17. Februar ab 18 Uhr im Internet live übertragen, wie das Erzbistum Berlin und die evangelische Landeskirche ankündigten. In der Kirche der Katholischen Akademie predigt die evangelische Pröpstin Christina-Maria Bammel, geleitet wird die Feier auch vom katholischen Weihbischof Matthias Heinrich. Im Anschluss findet die traditionelle "Künstlerrede" des Empfangs statt. In diesem Jahr hält sie der Leipziger Schriftsteller Joachim Kalka. Das Thema lautet "›Sie sind wie Staub, der hält noch eine Weile‹ – Zur Geschichte einer Metapher". Musikalisch gestaltet wird die Feier von Anna Vavilkina, der Organistin des Berliner Kinos Babylon.
Die Tradition eines "Aschermittwochs der Künstler" wurde von der katholischen Kirche nach dem Zweiten Weltkrieg in Paris begründet und in vielen deutschen Bistümern aufgenommen. Der erste "Aschermittwoch der Künstler" in einer deutschen Diözese fand 1950 in Köln statt. In Berlin wird er seit Jahren ökumenisch gefeiert.

 ekbo.de/livestream 

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen