Torgau-Delitzsch - Kirche vor Ort

Beiträge zur Rubrik Kirche vor Ort

St. Petri in Halle-Wörmlitz

Offene Türen, offene Herzen

Gemeindeporträt: Halle-Süd nutzt Umbrüche Von Katja Schmidtke Donnerstagvormittag: Drängen in den Fluren des Gemeindezentrums von Halle-Wörmlitz, Stimmengewirr, Deutsch mischt sich mit Arabisch und Farsi, Kinderlachen. Drei Mal in der Woche öffnen sich hier die Türen für Flüchtlinge. »Deutsch sprechen im Gemeindezentrum« heißt das Angebot der Kirchengemeinde Wörmlitz-Böllberg. Ein Dutzend Menschen aus der Gemeinde hilft, übt mit den Männern und Frauen Vokabeln oder unterstützt bei der...

  • Halle-Saalkreis
  • 09.11.17
  • 14× gelesen
Die Friedensglocke der Marienkirche Sangerhausen

St. Marien mit neuer Stimme

Glocken erklingen erstmals im ökumenischen Gottesdienst Von Steffi Rohland Glockenklang aus dem Turm der Marienkirche in Sangerhausen? Was vor drei Jahren unvorstellbar war, ist seit dem Reformationstag 2017 Wirklichkeit. Im ökumenischen Festgottesdienst erklangen die vier neu gegossenen Glocken zum ersten Mal. Familienstiftungen finanzieren zwei Glocken, eine Glocke spendierte der Lions Club Sangerhausen und viele Menschen zahlten 20 634,05 Euro auf das Spendenkonto für die...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 09.11.17
  • 35× gelesen
Perfide Fälschung: An dieser Tür hing der kirchenfeindliche Zettel. Jerichows Pfarrerin Friederike Bracht und ihre Gemeinde erfuhren erst nach dem Gottesdienst am Reformationstag davon.

Fälschung am Portal

Anzeige nach kirchenfeindlichen und antiislamischen Aushängen gestellt Von Doreen Jonas Von Sandau über Stendal bis Berge bei Gardelegen – an etlichen Kirchentüren von der Altmark über den Elbe-Havel-Winkel bis ins Brandenburgische wurden, vermutlich in der Nacht zum Reformationstag, Zettel angetackert. Auf den ersten Blick sehen sie wie offizielle Mitteilungen aus. Beim näheren Hinsehen entpuppen sie sich als perfide Fälschung. Mit Verweis auf eine angebliche Kirchenaktion mit dem Titel...

  • Altenburger Land
  • 09.11.17
  • 85× gelesen
Hans-Peter Gensichen, bis 2002 Leiter des Forschungsheims, im Garten der Einrichtung mit historischen Plänen

Vorbild beim Umweltschutz

90 Jahre Kirchliches Forschungsheim in Wittenberg  Von Thorsten Keßler Das Kirchliche Forschungsheim in Wittenberg als eines der ältesten Institute für Umweltschutz hat jetzt sein 90-jähriges Bestehen gefeiert. Bei der Gründung der evangelischen Einrichtung am 10. Februar 1927 – damals als Forschungsheim für Weltanschauungskunde – wurde der Theologe und Ornithologe Otto Kleinschmidt zum ersten Leiter berufen. Im Wittenberger Schloss entwickelte Kleinschmidt unter anderem eine ganz eigene...

  • Wittenberg
  • 09.11.17
  • 76× gelesen

Darf Kirche für Gewalt sein?

Als »Magdeburger Friedensmanifest 2017« verabschiedeten Teilnehmer des Kirchentags auf dem Weg im Mai zehn Thesen. Renate Wähnelt sprach vor dem Beginn der Friedensdekade am 12. November mit der EKM-Friedensbeauftragten und Mitinitiatorin Eva Hadem. Papier ist geduldig – vom Friedensmanifest hört man nichts. Hadem: Es ist ein Diskussionspapier, das wir in die Gemeinden und Kirchenkreise gaben. Dasselbe passierte in der badischen Landeskirche, die unser Kooperationspartner ist, und in...

  • Magdeburg
  • 09.11.17
  • 17× gelesen

Bischöfe im Dialog in Luthers Predigtkirche

Im Zeichen der Ökumene ist anlässlich des 500. Reformationsjubiläums am Reformationstag in der Wittenberger Stadtkirche ein Gottesdienst gefeiert worden. Landesbischöfin Ilse Junkermann (r.), und der Bischof des Bistums Magdeburg, Gerhard Feige (l.), hoben in einer Dialogpredigt die Verbundenheit der Konfessionen hervor, die im Jubiläumsjahr gestärkt worden sei. Feige, seit 2012 Vorsitzender der Ökumene-Kommission der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, sagte: »Wir wissen, was wir...

  • Wittenberg
  • 09.11.17
  • 7× gelesen

Freundeskreis Luther stiftet Spendentafel

Wittenberg (epd/G+H) – Der Freundeskreis Luther präsentierte am Wittenberger Schloss-Ensembles eine neue Spendentafel. Der 2009 gegründete Freundeskreis warb nach eigenen Angaben knapp eine Million Euro Spenden ein, die unter anderem in die Wiederherstellung der Fenster in der Schlosskirche und die Aufbereitung von Luther- und Melanchthon-Gemälden in der Schlosskirche flossen. Dem Verein gehören 27 Persönlichkeiten an, darunter der Verleger Heinz Bauer, Friede Springer sowie der Unternehmer...

  • Wittenberg
  • 09.11.17
  • 21× gelesen
Eine Kinderfassung von »Ein feste Burg« druckte Ursula Köster beim Kreiskirchentag in Herzberg, assistiert von Gunther Werner (2. v. r.).

Luthers Botschaft begreifen

Mobile Erlebnisausstellung zur Reformation Von Renate Wähnelt Fasziniert und vorsichtig heben die Besucher das eigenhändig bedruckte Papier aus der Druckerpresse. Sie sieht aus wie aus Martin Luthers Zeiten, nur viel kleiner. Auf ein kindgerechtes Maß hat sie Gunther Werner bauen lassen. Denn sie gehört zu seiner mobilen Erlebnis-Ausstellung, mit der der ausgebildete Lehrer durch Grundschulen, Kindereinrichtungen und Gemeinden tourt. Beim Kreiskirchentag in Herzberg (Kirchenkreis Bad...

  • Bad Liebenwerda
  • 07.11.17
  • 108× gelesen

Sachsen-Anhalt sieht Erwartungen erfüllt

Magdeburg (epd) – Die sachsen-anhaltische Regierung hat eine positive Bilanz des 500. Reformationsjubiläums gezogen. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hob die Weltoffenheit und Besuchervielfalt hervor, die im Ursprungsland der Reformation erlebt werden konnte. Haseloff begrüßte, das der 31. Oktober 2017 erstmals in allen Bundesländern ein staatlicher Feiertag sei. Die Investitionen in die Lutherstätten und die touristische Infrastruktur haben sich gelohnt. Davon werde das Land in den...

  • Magdeburg
  • 07.11.17
  • 8× gelesen
Birgit Neumann-Becker

Aufarbeitung nicht beendet

Sachsen-Anhalt wirbt für Fristverlängerung Von Katja Schmidtke Sachsen-Anhalt will sich beim Bund dafür einsetzen, die Frist für Anträge zur Entschädigung von DDR-Unrecht zu verlängern. Auf dem Halle-Forum, dem größten Treffen ehemaliger politischer Häftlinge in Sachsen-Anhalt, sagte Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch (CDU): »Wir müssen für die Fristverlängerung kämpfen; wenn nicht sogar für eine Entfristung.« Die gesetzliche Frist läuft Ende 2019 aus – 30 Jahre nach dem Mauerfall....

  • Halle-Saalkreis
  • 07.11.17
  • 17× gelesen
Bibelstudium: Ulrike schreibt den 23. Vers aus dem 23. Kapitel des ersten Buchs Samuel ab. Die Torgau-Besucher hinter ihr sind diesmal zum Zusehen verurteilt – sie haben bereits vor Jahren abgeschrieben.

Vers für Vers

Projekt: Torgauer schreiben die Bibel ab Von Renate Wähnelt Für manchen ist die Zahl im Fenster der historischen Superintendentur in Torgau enttäuschend: 7.925. Inzwischen vielleicht mehr als 8.000 – so viele der rund 31.000 Verse aus der Bibel sind seit neun Jahren abgeschrieben worden. »Wir haben uns zwar vorgenommen, die Bibel bis zum 500. Jubiläum des Thesenanschlags abzuschreiben, indem jeder nur einen Vers notiert. Dass es sich so lange hinzieht, haben wir nicht gedacht. Aber wir...

  • Torgau-Delitzsch
  • 07.11.17
  • 15× gelesen
Eckart von Hirschhausen (l). erhielt den Spendenscheck von Glaube + Heimat-Chefredakteur Willi Wild.

1000 Euro für das Lachen

Aktion der Kirchenzeitung hilft den Klinikclowns Exklusive Postkarten vom Thüringentag in Apolda und vom Deutschen Wandertag in Eisenach hatten der Wartburg Verlag und die Deutsche Post gegen eine Spende zugunsten der Stiftung »Humor hilft heilen« angeboten. Die von Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen gegründete Stiftung unterstützt Klinikclowns, deren Arbeit Kindern in Krankenhäusern beim Gesundwerden hilft. Die Postkarten erbrachten 700 Euro. Beim Sparkassen-Forum in Erfurt...

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 11× gelesen
Gemeinsam gärtnern: Die siebenjährige Lea (l.) und ihre Mutter Anne Bamberg (r.) arbeiten gerne in den »Bunten Beeten«, an diesem grauen Herbsttag ist auch Sozialpädagogin Magdalena Gatz (Mitte) dabei.

Garten zwischen Plattenbauten

Integration und Nachbarschaft: Ausgezeichnetes Projekt der evangelischen »Villa Jühling« Von Claudia Crodel Ein Garten mit Gemüsebeeten, Komposthaufen, Gerätehäuschen, Öko-Plumpsklo und Ruheplätzen – das klingt nicht gerade nach einem einstigem DDR-Neubauviertel am Rande einer Großstadt. Doch genau in einem solchen Stadtteil, mitten in Heide-Nord in Halle, findet man den Gemeinschaftsgarten »Bunte Beete«. Er ist für das ganze Stadtviertel offen, hier kann jeder, der Lust hat, gärtnern....

  • Halle-Saalkreis
  • 25.10.17
  • 78× gelesen

Kritik am neuen Schulgesetz

Magdeburg (G+H) – Die Landesarbeitsgemeinschaft christlich orientierter Schulen in freier Trägerschaft hat den Entwurf des neuen Schulgesetzes für Sachsen-Anhalt kritisiert. Es sei bei den Grund- und Sekundarschulen mit Kürzungen zu rechnen, sagte deren Sprecher Dietrich Lührs. Entsetzt seien die freien Schulträger vor allem über den Verfahrensweg. Seit anderthalb Jahren arbeite das Bildungsministerium an dem neuen Gesetz. Einen Tag vor den Herbstferien erhielten die Verbände den Entwurf und...

  • Magdeburg
  • 25.10.17
  • 5× gelesen

Wer oder was ist am Ende?

Landesbischöfin erklärt Äußerung zur Kirche Sie haben mit dem Satz aufhorchen lassen, dass die Kirche am Ende sei. Was meinen Sie damit? Junkermann: Der Satz wird mir in den Mund gelegt, ich würde ihn nie so sagen, denn die Kirche ist erst am Ende, wenn ihr Herr sichtbar wiederkommt. Allerdings sind wir in vielerlei Hinsicht mit unseren Modellen und Bildern von Kirche und Gemeinde am Ende. Das ist nicht nur schlimm, denn: Wenn etwas zu Ende ist, eröffnet sich gleichzeitig ein Raum für...

  • Magdeburg
  • 25.10.17
  • 7× gelesen

Pflanzt (Luther-)Bäume!

Weltweite Aktion greift Tradition auf und nutzt der Natur Von Renate Wähnelt Zählen und Erzählen von Bäumen, die unsere Vorfahren zu Ehren Luthers pflanzten. Das ist eine Facette des Projekts »Lutherbaum«. Gestartet haben es das Kinder- und Jugendpfarramt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) in Kooperation mit dem Lothar-Kreyssig-Ökumene-Zentrum, nachdem es auf der Tagung der Global Young Reformers in Wittenberg vorgestellt worden war. Zu weiteren Partnern gehört der...

  • Wittenberg
  • 25.10.17
  • 7× gelesen

Vorgestellt: Neuer Apfel »Martin Luther«

Bernau (epd) – Zum 500. Reformationsjubiläum ist in Brandenburg eine neue Apfelsorte gezüchtet worden. Die ersten 95 Bäume der Sorte »Martin Luther« sollen am 21. Oktober von den diakonischen Hoffnungstaler Werkstätten aus Biesenthal bei Bernau in der Lutherstadt Wittenberg übergeben werden. Der »Martin Luther« sei ein klassischer Herbstapfel »mit rötlichen Bäckchen«, hieß es. 

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 4× gelesen
Eckhard Naumann

Hohe Auszeichnung für Eckhard Naumann

Magdeburg (epd) – Der frühere Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg, Eckhard Naumann (SPD), ist mit dem Bundesverdienst­orden ausgezeichnet worden. Naumann, der von 1994 bis 2015 Oberbürgermeister war, erhielt das Verdienstkreuz am Bande auch für sein Engagement bei der Vorbereitung des Reformationsjubiläums. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte, auch dank Naumanns Arbeit »steht die Lutherstadt heute für den Dialog zwischen Konfessionen, Religionen und Kulturen«. Sein Wirken...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 11× gelesen

Ökumenischer Rat aus Ungarn zu Gast

Wittenberg (G+H) – Eine Delegation des Ökumenischen Rates der Kirchen Ungarns (ECCH) wird am Freitag in der Lutherstadt erwartet. Die Reformation in Ungarn ist eng verbunden mit der Wittenberger Reformation und dem Namen Martin Luther. Viele ungarische Theologen erhielten im 16. Jahrhundert an der Universität Wittenberg ihre Ausbildung und trugen die Reformation schon früh in ihr Heimatland. Der Ökumenische Rat der Kirchen Ungarns wurde 1543 gegründet und hat heute 11 Mitgliedskirchen sowie 22...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 7× gelesen

Landesbischöfin für Zuwanderungsgesetz

Weimar (epd) – Für ein Einwanderungsgesetz hat sich Landesbischöfin Ilse Junkermann ausgesprochen. Darüber müsse in Deutschland dringend diskutiert werden, sagte sie der »Thüringischen Landeszeitung«. »Viele fliehen, weil sie zu Hause keine wirtschaftliche Grundlage haben, und wir haben jetzt schon einen riesigen Fachkräftemangel«, begründete dies die Theologin. Über ein Einwanderungsgesetz könnte geregelt werden, »dass jemand nicht den Weg über das Asylverfahren gehen muss, um eine Ausbildung...

  • Weimar
  • 20.10.17
  • 7× gelesen
Die Erdkugel bleibt auf dem Marktplatz, auch wenn der Countdown-Zähler zur Weltausstellung Reformation längst abgelaufen ist.
  2 Bilder

Wittenberg: Was bleibt?

Endspurt: Am 31. Oktober geht in Wittenberg mit einem Fest das Reformationsjahr zu Ende. Der sogenannte Reformationssommer hinterlässt bleibende Spuren in der Lutherstadt. Von Katja Schmidtke Die Christen in Wittenberg haben das Reformationsjahr als Ermutigung erlebt«, bilanziert Wittenbergs Superintendent Christian Beuchel. Volle Kirchen, manchmal sogar zu voll, Gottesdienste, Konzerte, Ausstellungen – all dies habe die Christen gestärkt und jenen 85 Prozent konfessionslosen Wittenbergern...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 12× gelesen
Gunther Schendel

Dickes Lob für »Denkwende« von oberster Stelle

EKD hält die kirchlichen Erprobungsräume in Mitteldeutschland für ein einzigartiges Pionierprojekt Das Sozialwissenschaftliche Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wurde gemeinsam mit dem Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung, Greifswald, damit beauftragt, die Erprobungsräume der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland auszuwerten. Der erste Zwischenbericht wird in diesen Tagen vorgelegt. Mirjam Petermann sprach mit dem promovierten Theologen...

  • Erfurt
  • 20.10.17
  • 12× gelesen

Landesbischöfin: »Die Kirche ist am Ende«

Podium: Junkermann unterstreicht Notwendigkeit, neue Formen zu erproben Von Renate Wähnelt »Erreicht Sie unsere Verzweiflung aus den Gemeinden – wir haben kein Personal. Wer soll sich um die Arbeit mit Kindern kümmern?«, brach es aus einer Kirchenältesten heraus. Sie war zu Festandacht und anschließender Podiumsdiskussion »Der Weg der Kirche nach 2017« mit Landesbischöfin Ilse Junkermann und der Ostbeauftragten Iris Gleicke gekommen, mit der die Torgauer Gemeinde am 5. Oktober der...

  • Torgau-Delitzsch
  • 20.10.17
  • 16× gelesen
Führungsteam: Generalsekretärin Katrin Meergans leitet die Geschicke des CVJM zwischen Arendsee und Zeitz, Ulrich Baxmann ist Vorstandsvorsitzender des Vereins mit landesweit fast 700 Mitgliedern.

Spurwechsel zum Glauben

Porträt: Die 31-jährige Katrin Meergans ist neue Generalsekretärin beim CVJM in Sachsen-Anhalt Von Uwe Kraus Kiwi kommt durch das Büro gesprungen. »Er ist als Diensthund mit eingestellt worden«, erklärt Katrin Meergans, die neue Generalsekretärin des CVJM in Sachsen-Anhalt. Er hat bereits als Therapiehund gearbeitet und »wirkt gewinnend gerade auf schwierige Kinder und Jugendliche«. Die 31-jährige Meergans »verfügt selbst über umfangreiche Berufserfahrungen«, hebt CVJM-Landesvorsitzender...

  • Magdeburg
  • 20.10.17
  • 55× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.