Weihnachtsoratorium

Beiträge zum Thema Weihnachtsoratorium

Aktuelles
Thüringer Bach Collegium

Hoffnungszeichen
Das WO am Fenster

Arnstadt (red) – Das Thüringer Bach Collegium und das Ensemble Polyharmonique haben an der Wirkungsstätte von Johann Sebastian Bach, der Arnstädter Bachkirche, das Weihnachtsoratorium (WO) eingespielt. Am 4. Advent, 20. Dezember, wird diese Aufführung um 20 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur europa- und weltweit als zentraler Beitrag zum „Christmas Special Day“ gesendet. Die Achava Festspiele Thüringen haben sich dazu eine besondere Aktion einfallen lassen. Um Bachs musikalische Weihnachtsbotschaft...

  • Arnstadt-Ilmenau
  • 15.12.20
  • 1.032× gelesen
  • 1
AktuellesPremium
Singen auf Abstand: Mitglieder des von KMD Katja Bettenhausen geleiteten Oratorienchors Rudolstadt bei einer Aufführung in der Lutherkirche

Weihnachtsoratorium: Erneute Absagen
Frohlocken in der Pandemie

In einigen Gemeinden wurden große Anstrengungen unternommen,  Corona zum Trotz wenigstens Teile des Weihnachtsoratoriums von J. S. Bach in musikalischen Andachten oder Kantatengottesdiensten im Rahmen der Abstandsregelungen aufzuführen.  Nach Redaktionsschluss der Druckausgabe gab es jedoch Absagen aus Rudolstadt und Gotha.  Für viele Gemeindeglieder ist die Advents- und Weihnachtszeit ohne das „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach undenkbar. Das Werk umfasst insgesamt sechs Kantaten,...

  • Erfurt
  • 10.12.20
  • 40× gelesen
Feuilleton

Bachs beliebte Kantaten werden alternativ aufgeführt
Weihnachtsoratorium von der Orgel, als CD oder Tanz

Für viele Kirchgänger und Musikliebhaber ist die Advents- und Weihnachtszeit ohne das „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach undenkbar, und in anderen Jahren ist es in zahlreichen Orten in Mitteldeutschland als Angebot evangelischer Kirchengemeinden mit Chören, Gesangssolisten und Orchestern zu hören. Dieses Jahr gibt es nur alternative Aufführungen entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen, beispielsweise in Orgel-Arrangements, getanzt und mit ausschließlichem Gesang von Solisten....

  • Eisenach-Erfurt
  • 27.11.20
  • 43× gelesen
Kirche vor Ort
Die Aufführung des Weihnachtsoratoriums in der St. Lindenhofskirche zu Neinstedt.

Bach-Klassiker EKM-weit erleben
Mehr als zwei Dutzend Weihnachtsoratorien

Jauchzet, frohlocket, auf preiset die Tage Wer diesen Satz liest und auch nur ein kleines Verständnis für die barocke Werke aufbringt, der hat es sofort im Ohr: Johann-Sebastian-Bachs Weihnachtsoratorium. Das epische Stück für Chor und Orchester, das mit der Nummer 248 des Bach-Werke-Verzeichnisses (BWV) versehen ist, hat Tradition. Fast 300 Jahre ist es inzwischen alt, seine Beliebtheit hat jedoch nicht nachgelassen, sondern eher zugenommen.  Kein Wunder also, dass es allein 2019 mehr als zwei...

  • 06.12.19
  • 505× gelesen
  • 1
Aktuelles
Altenburg Brüderkirche

Kantorei und Kurrende Altenburg
Ines-Maria Drafehn übernimmt

Altenburg/Weimar (G+H) - Auch in diesem Jahr wird in Altenburg das "Weihnachtsoratorium" (Kantaten 1 bis 3) von Johann Sebastian Bach erklingen. Darüber herrschte zunächst Unklarheit, nachdem die für den 10. November geplante Aufführung des Requiems von Wolfgang Amadeus Mozart in der Altenburger Brüderkirche ausfallen musste, weil dem seit einem Jahrzehnt in der Stadt tätigen Kantor Philipp Göbel im Oktober gekündigt worden war. Dem sei ein langer Abwägungsprozess vorausgegangen, heißt es in...

  • Altenburger Land
  • 20.11.19
  • 797× gelesen
Kirche vor Ort

Junge Kantorei Merseburg singt Kantaten 4–6 des Oratoriums
Weihnachtlicher Glanz

Das Weihnachtsoratorium ist wohl das populärste aller geistlichen Vokalwerke J. S. Bachs. Für jeden Feiertag rund um Weihnachten hat der Thomaskantor eine Kantate geschrieben, so für die damals noch üblichen drei Weihnachtsfeiertage, Neujahr, den Sonntag nach Neujahr und für Epiphanias. Nach heutiger Aufführungspraxis werden häufig die Kantaten 1-3, weniger die Kantaten 4-6 für die Zeit nach Weihnachten dargeboten. Die Kantaten für die Nachweihnachtszeit erzählen von den Weisen aus dem...

  • 17.01.19
  • 21× gelesen
Kirche vor Ort
Musikalischer Stadtgottesdienst in Nordhausen zum 2. Weihnachsttag
4 Bilder

Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns
Berührendes und Aufrüttelndes in Nordhausen

Der musikalische Gottesdienst in der Nordhäuser Blasiikirche am 2. Weihnachtsfeiertag ist für Viele einer der Höhepunkte der Weihnachtszeit im Kirchenkreis Südharz. Man erkennt es an den zahlreichen Nicht-Nordhäuser-Gesichtern im Gotteshaus an diesem Vormittag. Da erklingt Musik auf schönstem Konzertniveau. Unter der Leitung von Kantor Michael Kremzow führten in diesem Jahr die Nordhäuser Kantorei samt -orchester und Solisten das Oratorio de Noël op. 12 von Camille Saint- auf. Ein...

  • Südharz
  • 26.12.18
  • 100× gelesen
  • 2
Aktuelles
Jauchzet, frohlocket: Johann Sebastian Bachs vertonte Weihnachtsgeschichte ist an vielen Orten der kirchenmusikalische Höhepunkt des Jahres. Die Nordhäuser Kantorei lädt am 13. Dezember um 20 Uhr zum Weihnachtsoratorium in die Sankt-Blasii-Kirche ein. Weitere »WO«-Termine im Innenteil.

Weder Bericht noch Legende

Weihnachtsgeschichte: Die Mehrheit wissenschaft­licher Theologen hält die Bezeugung der Geburt Jesu bei Lukas für eine Legende. Von Rolf Wischnath Eine Legende ist eine dem Märchen und der Sage verwandte Textsorte. Ihr »Realienhintergrund« könne nicht ausgemacht werden, wird gesagt. Das sei auch nicht nötig, denn das Interesse eines Evangelisten bei der Konstruktion und Verwendung seiner Legende diene vorwiegend dem Erbaulichen. Und eine Legende sei darin erbaulich, dass sie freundliche...

  • 07.12.18
  • 32× gelesen
Aktuelles
Jauchzet, frohlocket: Weihnachtsoratorium in Falkenberg
In der Jesus-Christus-Kirche in Falkenberg im Kirchenkreis Bad Liebenwerda erklingt am 15. Dezember (17 Uhr) das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, Kantaten 1 bis 3. Die Kantorei St. Marien aus Herzberg wird gemeinsam mit den Chorkursen des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums Herzberg, weiteren Sängern der Region, einem Orchester und Gesangssolisten musizieren. Für die Solopartien konnten Lena Langenbacher, Sopran, Monika Zens, Alt, Christopher Renz, Tenor, und Simeon Nachtsheim, Bass, gewonnen werden. Bei der Einstudierung des anspruchsvollen Chorparts haben die Musiklehrerin Daniela Uhlig und Kantorin Solveig Lichtenstein zusammengearbeitet.

Alle sechs Kantaten sind in Jena und Saalfeld zu hören
Saison für das Weihnachtsoratorium beginnt

Für viele Kirchgänger und Musikliebhaber ist die Advents- und Weihnachtszeit ohne das „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach undenkbar – in zahlreichen Orten in Mitteldeutschland können sie die bekannten Kantaten als Angebot evangelischer Kirchengemeinden hören. Das Oratorium gilt als die am häufigsten aufgeführte Weihnachtsmusik und ist in vielen Gemeinden der Höhepunkt des musikalischen Kirchenjahres. Monatelang wird zuvor dafür geprobt. Auch andere große kirchenmusikalische Werke...

  • 29.11.18
  • 402× gelesen
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.