Schmedding

Beiträge zum Thema Schmedding

Glaube und AlltagPremium
Zwischen Plattenbauten: die Kirche der Russischen Orthodoxen Gemeinde in Berlin Marzahn-Hellersdorf. Im Bezirk leben rund 38 000 russlanddeutsche Menschen.
2 Bilder

Russisch-Orthodoxe Gemeinde in Berlin
"Wir sprechen nicht über den Krieg"

Schweigen: Wenige russisch-orthodoxe Priester reden derzeit mit Journalisten. Evgeny Murzin und Dimitri Krasnikov zum Beispiel tun es. Ein Besuch in der Russischen Orthodoxen Gemeinde in Berlin Mahrzahn-Hellersdorf. Von Nina Schmedding Graue Plattenbauten an der Allee der Kosmonauten, daneben Shopping-Center mit Billig-Angeboten, betonierte Parkplätze. Ein paar Frauen suchen hier den Schatten, machen Pause, rauchen eine Zigarette. Daneben, von einem Zaun umgeben, liegt – wie auf einer Insel –...

  • 30.06.22
  • 11× gelesen
Glaube und AlltagPremium

In Uniform und mit Davidsstern an der Halskette
Zwischen Truppe und Glauben

Die Jüdin Anne Ryan ist Soldatin bei der Bundeswehr. Sie sieht sich als Vermittlerin zwischen zwei Welten. Von Nina Schmedding Major Ryan erzählt als Jüdin von ihrem Weg zur Bundeswehr Anne Ryan kann sich noch genau an die Situation in ihrer Klasse erinnern, nachdem sie ihrem Lehrer unter vier Augen von ihren Berufsabsichten erzählt hatte, damals vor rund 20 Jahren. Sie besuchte die jüdische Oberschule in Berlin. "Stellt Euch vor: Anne will zur Bundeswehr", habe der Lehrer der Klasse verkündet....

  • 27.05.22
  • 14× gelesen
AktuellesPremium
Sie beten um Frieden mit Russland, die Gläubigen der Gemeinde des Heiligen Andreas des Ersten Apostels der Orthodoxen Kirche der Ukraine in Berlin beim Gottesdienst am vergangenen Sonntag.

Ukraine
"Viele Menschen haben Angst"

Die Welt schaut auf die Ukraine. Die Lage ist angespannt, das weitere Vorgehen des russischen Präsidenten Wladimir Putin genauso unklar, wie die Reaktionen. Ein Besuch in einer ukrainischen Gemeinde in Berlin in schwierigen Zeiten. Von Nina Schmedding Ein Tuch mit farbigen Rosen liegt über den Altar gebreitet, auf den Stühlen rechts und links davon stehen Ikonen. Pfarrer Oleh Polijanko hat diese Dinge eigens mitgebracht für den Gottesdienst, der jeden Sonntagmorgen in der evangelischen...

  • 23.02.22
  • 98× gelesen
Service + FamiliePremium
Nicht viele Frauen kommen in der Bibel namentlich vor, wie etwa Maria Magdalena, Apostelin der Apostel. Mit dem Staunen und Wundern der namenlosen Mädchen werden nun biblische Geschichten erzählt.
2 Bilder

Biblische Geschichten aus weiblicher Perspektive
Die Bibel von unten

"Die Mädchenbibel" heißt ein neues Buch, das Erzählungen aus dem Alten und dem Neuen Testament aus der Sicht von Mädchen schildert. Nina Schmedding sprach mit Autorin und Theologin Martina Steinkühler darüber, wie ihr neues Format vor allem Jugendlichen einen Zugang erschließen soll. Brauchen wir eine Bibel aus dieser besonderen Perspektive? Martina Steinkühler: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder und Jugendliche sich zwar die eine oder andere biblische Geschichte merken, aber eine...

  • 28.10.21
  • 21× gelesen
Service + Familie

Nachgefragt
Ein bisschen mehr Nähe bitte

Der Tastsinn hat Einfluss auf das Wohlbefinden. Was passiert aber, wenn Berührung ausbleibt? Nina Schmedding sprach mit dem Leipziger Wahrnehmungspsychologen Martin Grunwald. Warum sind Berührungen wichtig? Martin Grunwald: Wir brauchen Körperkontakt für ein gesundes Leben. Ein Organismus, der nicht fühlen kann, ist zum Sterben verurteilt. Berührungen sind eine Voraussetzung dafür, dass der Mensch überhaupt wächst. Alle biologischen Wachstumsprozesse von Säugetieren sind abhängig von ihnen....

  • 30.01.21
  • 6× gelesen
Glaube und Alltag
Weihnachten, Chanukka, Zuckerfest – durch religiöse Rituale erfahren Kinder Zugehörigkeit, Schutz und Geborgenheit.

Familie
Brauchen Kinder Religion?

Die achtjährige Daniela liebt den Moment, wenn am Freitagabend zu Beginn des Schabbat die Kerzen angezündet werden. Lilli, fünf Jahre alt, spielt an Heiligabend gern mit dem Jesuskind und der Krippe. Und der siebenjährige Aslan glaubt fest daran, dass Allah auf ihn aufpasst. Dass aus dem Lautsprecher in seinem Wohnzimmer der Muezzin fünf Mal täglich zum Gebet ruft, ist für ihn ganz normal. «Religiöse Pädagogik spricht im besten Fall alle Sinne an», sagt Peter Martins, Pfarrer der evangelischen...

  • 23.12.19
  • 54× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.