Kirchenaustritt

Beiträge zum Thema Kirchenaustritt

Aktuelles

Kirchenaustritt hat oft finanzielle Gründe

Berlin (epd) – Bei einer nicht-repräsentativen Umfrage des Evangelischen Kirchenkreises Berlin Stadtmitte unter ausgetretenen Kirchenmitgliedern gaben 61,2 Prozent finanzielle Aspekte als häufigsten Grund für ihren Kirchenaustritt an. Das teilte der Kirchenkreis am Montag in Berlin mit. 31,8 Prozent der Befragten begründeten demnach ihren Austritt damit, dass sie mit dem christlichen Glauben nichts mehr anfangen könnten. 20,9 Prozent wollten so gegen kirchliche Äußerungen zu politischen oder...

  • 05.08.19
  • 39× gelesen
  •  1
Aktuelles

Warum ich noch dabei bin

Spannungsfeld Kirche: Jahr für Jahr treten Tausende aus der Kirche aus. In einer Studie wurden jüngst die Motive untersucht. Dabei lohnt es vielmehr die zu fragen, die noch dabei sind. Von Willi Wild In der Osternacht vor drei Jahren hat Göran Westphal den Entschluss gefasst, aus der Kirche auszutreten. Er hat lange mit sich gerungen. Am Ende kommt er zu dem Schluss, dass ihn mit der Institution nichts mehr verbindet. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im...

  • 07.09.18
  • 11× gelesen
Blickpunkt

Kritische Begleitung: Zwei Journalisten geben Antwort, was ihnen Kirche bedeutet
Warum ich dabeibleibe

Christiane Florin (Köln), Politikwissenschaftlerin und Journalistin, Redaktion »Religion und Gesellschaft« beim Deutschlandfunk (aktuelles Buch: »Der Weiberaufstand – Warum Frauen in der katholischen Kirche mehr Macht brauchen«, Kösel Verlag) Wie ich dazu gekommen bin: Als Kind einer rheinisch-katholischen Familie konnten Sie dem »Herrjott« nicht entkommen, jedenfalls in den 1970ern nicht. Mittlerweile können Sie ihm auch im Rheinland aus dem Weg gehen. Und ich vermute, ich würde der...

  • 07.09.18
  • 6× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Ein Aufbruch ist nötig

Von Benjamin Lassiwe Es ist keine sonderlich neue Nachricht: Die Kirchen in Mitteldeutschland verlieren weiter Mitglieder. Vor allem der Sterbeüberschuss und die im Verhältnis dazu geringeren Taufzahlen sorgen derzeit jedes Jahr dafür, dass die Zahl der evangelischen und der katholischen Christen zurückgeht. Doch noch immer sind die Zahlen ordentlich: 44 Millionen Menschen in Deutschland gehören einer der beiden großen Kirchen an. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden...

  • 03.08.18
  • 6× gelesen
Aktuelles
(Grafik: epd / Quelle: DBK, EKD)

Soziologe: Austrittszahlen sind Folge der Säkularisierung
Der Kirche so fern

Nur wenige Menschen treten nach Ansicht des Religionssoziologen Gert Pickel aus Unzufriedenheit aus den christlichen Kirchen aus. Stattdessen wirke sich der Säkularisierungsprozess in der Gesellschaft auf die Austrittszahlen der Kirchen aus, sagte der Leipziger Professor für Kirchensoziologie. »Religion und Kirche spielen für viele Menschen maximal noch eine Nebenrolle im Leben«, sagte Pickel. Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten...

  • 03.08.18
  • 101× gelesen
Kirche vor Ort

Kirchenaustritte gehen leicht zurück

Erfurt (G+H) – Im Jahr 2017 gehörten 712 008 Menschen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) an. Die Zahl der Kirchenmitglieder sank im Vergleich zum Vorjahr um 20 831, rund 2,8 Prozent. Nach Angaben der EKM sind die Kirchenaustritte leicht gesunken. Im vergangenen Jahr waren es 5 631 im Jahr zuvor (2016) noch 5 770 Austritte. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube +...

  • Erfurt
  • 03.08.18
  • 6× gelesen
Aktuelles

Das neue Plus: Weniger Minus

Kirchenmitglieder – demografischer Wandel ist Hauptgrund für Rückgang Von Benjamin Lassiwe Deutschlands Kirchen können durchatmen. Im Jahr 2016 ist es sowohl den Katholiken als auch den Protestanten gelungen, den Mitgliederverlust zu bremsen. 2016 gehörten insgesamt 21,92 Millionen Menschen einer der 20 evangelischen Landeskirchen an – das entspricht 26,5 Prozent der Bevölkerung (2015: 27,2 Prozent). Die katholischen Bistümer zählten insgesamt 23,58 Millionen Kirchenmitglieder, etwa 28,5...

  • Weimar
  • 27.07.17
  • 8× gelesen
Aktuelles

Kirchenaustritt: In Sachsen günstig

Berlin (idea) – Der Kirchenaustritt kostet je nach Wohnort unterschiedlich viel. Das hat eine Auswertung des Portals »Netzsieger« unter den 20 einwohnerstärksten Städten Deutschlands ergeben. Spitzenreiter ist Stuttgart mit 36 Euro. In Thüringen und Sachsen-Anhalt liegt die Gebühr bei 30 Euro. Mit 26 Euro sind Austrittswillige in Dresden und Leipzig dabei. »Einsame Spitze« sei die Stadt Bremen, hieß es. Dort ist der Kirchenaustritt kostenfrei. Im Durchschnitt der 20 untersuchten Städte liegt...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 3× gelesen
Kirche vor Ort

Gewinner und Verlierer

Kommentar von Diana Steinbauer Der selbst bewirtschaftete Boden schafft eine tiefe Identität und Verbundenheit – mit der Natur, der Region, aber auch mit der Kirche. Denn diese verkündigt nicht nur Gottes Schöpfungskraft, die EKM ist selbst auch Verpächter einer großen Zahl an landwirtschaftlichen Flächen. Das hierfür angewendete Pachtverfahren wurde 2015 beim Wettbewerb »BodenWertSchätzen« ausgezeichnet und als besonders fair hoch gelobt. Hin und wieder kommt es zu Verstimmungen zwischen...

  • Weimar
  • 18.07.17
  • 16× gelesen
Kirche vor Ort
Erntezeit: Kirchenland ist begehrt. Etwa drei Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche in ­Mitteldeutschland gehört den evangelischen Kirchen. Die ­Verpachtung des Landes bringt Geld, aber manchmal auch ­Ärger.

Schlechte Verlierer?

»Sie kündigen uns – wir kündigen Ihnen« – Mit diesen Worten teilte ein Landwirt aus dem Kirchenkreis Gotha der Landesbischöfin im Mai erbost den Kirchenaustritt seiner gesamten Familie mit. Was war geschehen? Von Diana Steinbauer Familie Selz, die im Kirchenkreis Gotha breite Flächen Ackerland bewirtschaftet, hat auch von der Kirche Land gepachtet. Nun bewarb sich der Ökobetrieb um eine Verlängerung der Nutzungsrechte für verschiedene Flurstücke in Gotha-Siebleben. Die Familie führte bei...

  • Gotha
  • 14.07.17
  • 77× gelesen
Aktuelles
Harald Krille

Volksmusik und -kirche

Kommentar von Harald Krille Er war der unbestrittene »King of the Kings« der DDR-Volksmusikszene: Herbert Roth wäre am 14. Dezember 90 Jahre alt geworden. Dank der Schallplatte und des DDR-Fernsehens bin ich mit ihm und seinen Liedern quasi aufgewachsen. Mein Vater war absoluter Volksmusik-Fan und der heute noch in meinem Besitz befindliche Stapel seiner Vinylscheiben bringt etliche Kilo auf die Waage. Für mich als 14-, 15-Jährigen war es vor allem peinlich, wenn aus unseren Fenstern wieder...

  • Weimar
  • 02.01.17
  • 46× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.