AfD

Beiträge zum Thema AfD

Aktuelles

Thüringen: Kirchliche Stimmen zur Landtagswahl
Kompromissbereitschaft und Verständigung gefordert

Weimar (G+H) - Nach der Landtagswahl in Thüringen dringen Vertreter von Kirche und Diakonie auf Kompromissbereitschaft und Verständigung. Friedrich Kramer, Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), warnte gleichzeitig davor, das Ergebnis der AfD als "reine Protesthaltung" abzutun. "Es handelt sich hier um manifeste politische Grundüberzeugungen", sagte der Landesbischof der EKM der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (Ausgabe zum 3....

  • 28.10.19
  • 153× gelesen
  •  5
  •  1
Blickpunkt
Beim "Roten Sofa" der Kirchenpresse auf dem Kirchentag ist Margot Käßmann, die prominente Theologin und Bestsellerautorin, gern gesehene Gesprächspartnerin. Während des Interviews mit Willi Wild standen die Kirchentagsbesucher dicht gedrängt an der Bühne.
2 Bilder

Interview: Käßmann predigt in Eisenach
Mensch, Mutter, Margot

Unruhestand: Margot Käßmann predigt zum Auftakt der "Achava Festspiele Thüringen" in Eisenach. Der christlich-jüdische Dialog und die Aufarbeitung der Kirchengeschichte liegen ihr am Herzen. Mit Willi Wild sprach sie beim Kirchentag in Dortmund auch darüber. Sie haben sich 2018 für ein halbes Jahr aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Wie ging es Ihnen dabei? Margot Käßmann: Das war, ehrlich gesagt, großartig. Von Mai bis Dezember habe ich außer meinem Abschiedsgottesdienst keine...

  • 14.09.19
  • 195× gelesen
Aktuelles

Notiert
Antonio-Stiftung: AfD ist rechtsradikal

Berlin (epd) – Vor den Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern warnt die Amadeu-Antonio-Stiftung, die AfD habe sich zu einer rechtsradikalen Partei entwickelt, die demokratische Mittel gegen die Demokratie einsetze. Timo Reinfrank von der Stiftung sagte, die AfD sei eine «modernisierte, neue Form der NPD». In der früheren «Professorenpartei» seien mehrere Landesverbände rechtsextrem dominiert. Es gebe Überschneidungen zu rechtsextremen Organisationen. Die Partei verstehe sich auch als...

  • 26.08.19
  • 40× gelesen
  •  1
Blickpunkt Premium
Auf Sendung: Arnd Henze berichtete für die Tagesschau von der Sicherheitskonferenz in München. Seit dem Volontariat beschäftigt sich der Journalist vorrangig mit außenpolitischen Themen. Von 2012 bis 2019 war er im ARD-Hauptstadtstudio für das Ressort Außenpolitik zuständig. In der täglichen Berichterstattung ging es dabei vor allem um die Krisen und Konflikte: Ukraine, Syrien, Türkei, Brexit.
3 Bilder

Sommerinterview
Hey, wir haben Gesprächsbedarf

Streitbar: ARD-Journalist Arnd Henze hat ein Buch veröffentlicht. "Kann Kirche Demokratie?", fragt er darin. Willi Wild hat mit ihm ein Gespräch über Provokation, Spaltung und das toxische Erbe der Kirche geführt. Man kennt Sie noch als Hauptstadtkorrespondent aus der Tagesschau. Weniger bekannt ist, dass Sie ordinierter Theologe sind. Warum haben Sie Theologie studiert? Arnd Henze: Ich komme aus einem klassisch-protestantischen Elternhaus. Ich bin früh geprägt worden durch die Evangelische...

  • 25.08.19
  • 53× gelesen
  •  2
Blickpunkt Premium
Geschichtsstunde in Familie: Großvater Georg Salzwedel (r.) erzählt seinem Enkel Lewin Scholz von früher. Die beiden reden gern miteinander. Für Lewin wird so Geschichte anschaulich. Das Erinnern ist für den pensionierten Pfarrer Georg Salzwedel eine Lebensaufgabe.

Aufarbeitung
Lebenserinnerung vererben

Zeitzeugen: Georg Salzwedel war Pfarrer in der Altmark und gehörte 1958 zu den ersten Mitgliedern der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, die das Versagen der protestantischen Kirche in der NS-Zeit thematisierte. Von Christiane Beyer Dass sein Großvater Georg Salzwedel hin und wieder an Schulen Vorträge hielt, hat Lewin Scholz als Kind schon mitbekommen. Nicht aber, worum es dabei ging. Irgendwann war dann der National-sozialismus auch für ihn Schulthema – und der heute 18-Jährige...

  • 22.08.19
  • 57× gelesen
Aktuelles

Steinmeier: Erbe von 1989 nicht verdrehen

Berlin (epd) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat vor einer Spaltung der Gesellschaft gewarnt und die Bürger aufgerufen, sich dagegenzustellen. Steinmeier sagte anlässlich des 58. Jahrestages des Mauerbaus, es hätten sich neue Mauern aufgetan, die sich in Wahlergebnissen widerspiegelten. Ohne die Rechtspopulisten zu nennen, bezog sich der Bundespräsident offensichtlich auf die Zustimmungsraten für die AfD vor den Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern. Er warnte, wer "das...

  • 15.08.19
  • 25× gelesen
  •  1
Aktuelles

Kirche wehrt sich gegen AfD-Kritik

Berlin (epd) – Die evangelische Kirche wehrt sich gegen ein kirchenkritisches Positionspapier der AfD. Das mit «Halbwahrheiten, Unterstellungen und Diffamierungen» angereicherte Papier greife unter anderem den Berliner Bischof Markus Dröge namentlich an, erklärte der Arbeitsbereich «Demokratische Kultur und Kirche» an der Evangelischen Akademie zu Berlin. Zugleich wurde eine fünfseitige Stellungnahme und Arbeitshilfe für Kirchengemeinden zum Umgang mit der rechtsnationalen Partei...

  • 12.08.19
  • 56× gelesen
  •  1
Aktuelles
Margot Käßmann

Kirchentag: Margot Käßmann auf dem "Roten Sofa"
Für Dialog muss sich AfD von Hetze distanzieren

Dortmund (epd) - Für einen Dialog mit AfD-Politikern müsste sich die Partei nach Worten der früheren EKD-Ratsvorsitzenden Margot Käßmann zunächst stärker von hetzerischen Positionen distanzieren. «Ich hätte keine Angst mit Leuten von der AfD zu reden. Aber ich rede nicht mit Leuten, die andere diskriminieren», sagte die Theologin beim Roten Sofa der Kirchenpresse am Freitag auf dem Kirchentag in Dortmund. Die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke sowie aktuell Drohungen...

  • 21.06.19
  • 161× gelesen
  •  3
  •  1
Kirche vor Ort

Landesbischöfin fordert Verständigungsprozess

Berlin (epd) – Landesbischöfin Ilse Junkermann fordert einen Verständigungsprozess zwischen Ost- und Westdeutschland. Die Menschen in den alten Bundesländern müssten stärker wahrnehmen und würdigen, dass die Geschichte der Menschen zur DDR-Zeit, die geprägt gewesen sei von der Diktatur, auch »in Nischen und zu bestimmten Zeiten« ein Leben mit schönen Seiten gewesen sei, sagte Junkermann im Interview der Woche des »Deutschlandfunk«. Man könne nicht pauschal sagen: »Das ist jetzt vorbei und war...

  • 26.04.19
  • 22× gelesen
  •  1
Kirche vor Ort Premium
Gesprächsfaden: (v.l.n.r.) Stephan Möller (AfD), Frank Hiddemann, Kriminologe Christian Pfeiffer und der frühere Polizist Rainer Kreuter (Linke)

Ökumenische Akademie: Pfarrer Hiddemann diskutiert auch mit AfD-Vertretern
Ein Lernort für Demokratie

Ein Jahr ist es her, dass die Ökumenische Akademie in Gera den ersten von sieben Abenden zu den Politikfeldern der AfD veranstaltete. Dazu holte Pfarrer Frank Hiddemann auch Funktionäre der Partei auf das Podium. Mit dem Initiator sprach Dirk Löhr. Wie lief denn ein typischer Abend mit AfD-Beteiligung bei Ihnen ab? Hiddemann: Es gab den Impuls eines Experten, der die Grundlinien eines politischen Feldes beschrieb und deutlich machte, worauf es im Moment ankomme. Dann folgte ein...

  • 18.03.19
  • 46× gelesen
Aktuelles Premium
Deutsches Nationaltheater Weimar: Hier tagte die Nationalversammlung vom 6. Februar bis zum 11. August 1919. Während der »Woche der Demokratie« vom 1. bis 10. Februar wird das Theater zum Ort der Begegnung. Auf dem Balkon (Foto) entsteht das »Treibhaus Demokratie«.

100 Jahre Demokratie

Nationalversammlung: Die Weimarer Republik war die erste parlamentarische Demokratie in Deutschland. Ihr Name gilt als Synonym für ihr Scheitern 1933 – mit der »Machtergreifung« der Nationalsozialisten unter Adolf Hitler. Von Udo Hahn Zu einem prägenden Begriff sind auch die »Weimarer Verhältnisse« geworden. Er steht für politisches Chaos, dass es der jungen Pflanze Demokratie nicht gelungen war, Wurzeln zu schlagen. Wo steht die Bundesrepublik Deutschland einhundert Jahre nach dem...

  • 31.01.19
  • 236× gelesen
Kirche vor Ort

Junkermann: Kirche gegen Rechtspopulisten

Magdeburg (epd) – Landesbischöfin Ilse Junkermann sieht die Kirche als wichtige Stimme in der Auseinandersetzung mit Rechtspopulisten. So sei es auch eine Aufgabe, über die Inhalte der AfD aufzuklären, sagte Junkermann am 6. Januar in Magdeburg MDR Aktuell. Es sei »nach wie vor markant für die AfD, dass sie sich profiliert über Abgrenzung und Verunglimpfung anderer politischer Meinungen, bis hin zur Hetze und Hassreden, selbst aber politisch relativ wenig inhaltlich liefert«, so die...

  • 10.01.19
  • 9× gelesen
Aktuelles

"Neutrale Schule"
Nur Empörung reicht nicht

Von Harald Krille Die Empörung ist groß: Nachdem die AfD-Fraktion der Hamburger Bürgerschaft auf ihrer Internetseite ein Portal "Neutrale Schule" geschaltet hat und andere Landesverbände ähnliches planen, reißt die Flut von Kritik nicht ab. "Aus aktuellem Anlass wenden wir uns entschieden gegen Internetportale, in denen Schülerinnen und Schüler ihre Lehrkräfte wegen vermeintlicher parteipolitischer Einflussnahme denunzieren sollen", sagte der amtierende Präsident der Kultusministerkonferenz,...

  • Weimar
  • 16.10.18
  • 30× gelesen
Aktuelles

Kirchentag ohne AfD-Politiker

Dortmund (epd) – Die AfD wird auf dem evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund kein Forum erhalten. Laut einem Beschluss des Kirchentagspräsidiums werden Vertreter der AfD »nicht zur Mitwirkung auf Podien und zu Diskussionsveranstaltungen des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dortmund eingeladen«. In dem Beschluss heißt es, der Kirchentag verstehe sich als »offenes Forum für faire Debatten über aktuelle Themen in Kirche und Gesellschaft«. Es werde niemand wegen seines Parteibuches...

  • 05.10.18
  • 5× gelesen
Aktuelles

Bedford-Strohm: Rote Linie für die AfD

München (epd) – Im Umgang mit der AfD sieht der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, rote Linien. Dazu gehörten Antisemitismus, Rassismus und die »pauschale Abwertung ganzer Menschengruppen«, sagte der bayerische Landesbischof. Es gebe in der AfD führende Leute, die Gedankengut aus der Zeit des Nationalsozialismus wieder salonfähig zu machen versuchten. Diese Politiker bekämen auch von den Menschen Legitimation, die zwar nicht so dächten, sich...

  • 02.08.18
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort

Fakten und gefühlte Wirklichkeit

Ein Riss geht durch die Gesellschaft, deshalb müsse man miteinander sprechen. So wird allenthalben gefordert. In Gera redet man regelmäßig. Auch mit der AfD. Von Harald Krille Das Lutherhaus in Gera: Die Luft ist schwül, der typischen Geruch eines kirchlichen Gemeindesaales steigt in die Nase. Mit rund 70 Personen ist der Raum gut gefüllt. An der Seite ein Kruzifix, vorn eine Bühne, deren roter Vorhang zugezogen ist. Davor an drei Tischen mit weißem Tischtuch auf Augenhöhe zum Publikum...

  • Gera
  • 21.06.18
  • 9× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Wo kämen wir hin?

Von Harald Krille Sie kennen vielleicht das Lied: »Spiel nicht mit den Schmuddelkindern«. In abgewandelter Form: »Mit der AfD gibt es keine Gespräche!« oder »Mit dieser Partei gibt es keine Zusammenarbeit.« Das Problem daran ist, dass Gruppen, die in der Öffentlichkeit so gebranntmarkt werden, um so enger zusammenstehen. Ja, dass sie sich in der Opferrolle sogar wohlfühlen und diese inszenieren. Und man darf nicht vergessen, dass die so gescholtene Partei mit 92 Sitzen die drittstärkste...

  • Weimar
  • 21.06.18
  • 10× gelesen
Kirche vor Ort
Leitet die Ökumenische Akademie: Frank Hiddemann

Bildung als Beitrag zur Versöhnung

Frank Hiddemann setzt in der Auseinandersetzung mit der AfD auf Entzauberung Von Wolfgang Hesse Es ist noch nicht lange her, da hat Frank Hiddemann als Kulturbeauftragter der EKM mit Literatur- und Theatergottesdiensten neue Formate in den Geraer Gemeinden ertabliert. Auch, um Menschen, die außerhalb der Kirche stehen, zu erreichen. Ähnliches möchte der promovierte Pfarrer und Regionalstellenleiter der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen (Region Ost) über die Ökumenische Akademie...

  • Gera
  • 03.05.18
  • 20× gelesen
Kirche vor Ort

Kirchen: Anwalt für christliche Werte

Magdeburg (epd) – Neben der evangelischen Kirche hat auch das Bistum Magdeburg Vorwürfe der AfD in Sachsen-Anhalt zurückgewiesen. »Wer versucht, Kirche auf den privaten Raum zurückzudrängen, hat weder Kirche noch Leben aus dem Glauben verstanden«, teilte das Bistum Magdeburg mit. »Als Anwalt für christliche Werte sind wir als Kirche geradezu verpflichtet, uns für Menschenwürde, Achtung, Toleranz und Solidarität einzusetzen.« Kirche sei stets an der Seite der Ausgegrenzten. Die AfD hatte den...

  • Magdeburg
  • 12.04.18
  • 6× gelesen
Aktuelles

AfD: Diffamierung durch Kirchen

Magdeburg (epd) – Die AfD in Sachsen-Anhalt beklagt eine Diffamierung durch Kirchen und kirchliche Einrichtungen. Gerade in Ostdeutschland sei das Verhalten der kirchlichen Vertreter »absolut inakzeptabel«, sagte der Vorsitzende der AfD-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt, Oliver Kirchner. Die Kirchen würden eine »immer stärkere Ausgrenzung der AfD in der Gesellschaft« betreiben. Die AfD verwies dabei unter anderem auf das zivilgesellschaftliche Bündnis gegen die AfD in Sachsen-Anhalt, dem...

  • Weimar
  • 06.04.18
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort

Breites Bündnis gegen AfD in Sachsen-Anhalt

Magdeburg (epd) – Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis will in Sachsen-Anhalt ein deutliches Zeichen gegen das »undemokratische Agieren« der AfD setzen. Die Partei nutze parlamentarische Kontrollinstrumente, »um das solidarische und vielfältige Miteinander, das eine demokratische Gesellschaft ausmacht, in Frage zu stellen«, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Zu den 54 Erstunterzeichnern von Vertretern und Organisationen aus Kultur, Gewerkschaften, Jugendhilfe, Wohlfahrt und Kirchen...

  • Magdeburg
  • 23.03.18
  • 5× gelesen
Aktuelles
Cornelia Füllkrug-Weitzel im Stadtteil Al-Hamdaniyah 
in Homs. Der Stadteil wurde weitgehend zerstört.

Waffen waren auf uns gerichtet

Wie sicher ist es in Syrien? Vor kurzem reiste eine Delegation der Alternative für Deutschland (AfD) durch das Bürgerkriegsland. Anschließend erklärte der Thüringer Bundestagsabgeordnete Jürgen Pohl, in bestimmten Regionen sei es »kein Problem, Flüchtlinge zurückzuführen.« Die Direktorin der Diakonie-Katastrophenhilfe, Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, sieht das anders. Auch sie war in der vergangenen Woche in Syrien und traf dort kirchliche Partner. Frau Füllkrug-Weitzel, wie sicher haben...

  • Weimar
  • 23.03.18
  • 5× gelesen
Aktuelles
Ulrich Lilie, Präsident des Bundesverbandes Diakonie 
Deutschland, bei der Vorstellung der Plakatmotive in Berlin.

Unerhörte AfD-Wähler 

Plakatkampagne: Diakonie will mit Randgruppen ins Gespräch kommen Von Benjamin Lassiwe Auf dem blauen Plakat steht »Unerhört! Diese AfD-Wähler.«, dazu der Hashtag #zuhören. Und auf der Plakatwand daneben klebt »Unerhört! Diese Flüchtlinge.«. Ein paar hundert Meter weiter kann man »Unerhört! Diese Obdachlosen.« lesen. Die Plakate, die in den kommenden Monaten in ganz Deutschland im Straßenbild zu sehen sein werden, sind Teil einer auf drei Jahre angelegten Kampagne des Bundesverbandes...

  • Weimar
  • 24.01.18
  • 25× gelesen
Kirche vor Ort
Ute Kopp, Referentin des Kirchenkreises Magdeburg

Zerreißprobe für die »Meile«

Nazi-Aufmärschen zu Jahrestagen der Zerstörung Magdeburgs 1945 setzten Tausende Magdeburger die »Meile der Demokratie« entgegen. Erfolgreich. Diesmal meldete sich auch die AfD an, woraufhin sich namhafte Akteure zurückziehen. Der Meile am 20. Januar droht eine Zerreißprobe. Der Kirchenkreis bleibt. Renate Wähnelt sprach mit Kreisreferentin Ute Kopp. Wollte der Kirchenkreis absagen? Kopp: Wir dachten darüber nach. Aber wir wollen die Bühne der öffentlichen Meinungsäußerung nicht beitragslos...

  • Magdeburg
  • 22.01.18
  • 53× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.