Schule
Symposium zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht

Jena (red) - Die Theologische Fakultät der Universität Jena lädt am 6. November, ab 15 Uhr, zu einem Symposium in die Rosensäle am Fürstengraben ein.  Im Mittelpunkt soll der Religionsunterricht stehen. Insbesondere die Chancen und Herausforderungen, die mit einem konfessionell-kooperativen Religionsunterricht verbunden sind, sollen dabei thematisiert werden. Auch soll im Rahmen des Symposiums die Gründung der Arbeitsstelle „Konfessionelle Kooperation im Religionsunterricht“ am Zentrum für religionspädagogische Bildungsforschung der Universität Jena vorgestellt werden. 

Zu Jahresbeginn hatten sich die Kirchen geeinigt, auch in Thüringen künftig beim Religionsunterricht enger zusammenarbeiten. Anstatt nach Konfessionen getrennt soll er in gemeinsamen Lerngruppen mit katholischen, evangelischen und konfessionslosen Schülerinnen und Schülern ausprobiert werden.  Die in Thüringen aktiven katholischen Bistümer Erfurt, Dresden-Meißen und Fulda sowie die mitteldeutsche und die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck haben sich auf eine Erprobung geeinigt. Hintergrund waren die auch in Thüringen oft zu kleinen Lerngruppen.

Hier erfahren sie mehr zur Veranstaltung des ZRB.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.