Vorgestellt
Theologin leitet "Pfeiffers"

Edda Weise

Die Pfeifferschen Stiftungen werden erstmals in ihrer 131-jährigen Geschichte von einer Frau geleitet. Die promovierte Theologin Edda Weise hat ihr Leitungsamt als Vorstandsvorsitzende und Vorsteherin zum Februar angetreten, teilten die Stiftungen in Magdeburg mit. Die 55-Jährige stammt aus Kaufbeuren in Bayern, hat in München und Tübingen studiert und war zuletzt als Dekanin in Würzburg tätig.
Nächstenliebe und Glaube müssten durch den nahen Dienst am Menschen nach außen getragen werden, erklärte Weise: "Das ist eine wichtige Aufgabe." Viele Menschen seien einsam und bräuchten Nähe und eine sensible Wahrnehmung ihrer Situation. Dafür setzten sich die Diakonie und die Pfeifferschen Stiftungen ein.
Die Pfeifferschen Stiftungen sind nach eigenen Angaben mit rund 1 600 Mitarbeitern die größte diakonische Einrichtung in Sachsen-Anhalt. Dazu gehören unter anderem zwei Krankenhäuser, ambulante Pflegedienste und Wohnangebote für Menschen mit Behinderung und Senioren. Neben einem kostenfreien Infotelefon zum Thema Demenz bieten die Stiftungen auch ein Beratungstelefon für die palliative Versorgung zur Schmerzlinderung schwerkranker Menschen an. (epd)

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen