Premium

St. Kilian
Ostern an der Autobahn

Mit Kreuz und Gockel: Die Kirchenältesten (v. l.) Christiane Weiland, Maria Schmalz und Pfarrerin Constanze Greiner beim Kistenöffnen. Das Material für die neun Stationen, die aufgebaut werden sollen, haben sie über viele Wochen zusammengetragen.
  • Mit Kreuz und Gockel: Die Kirchenältesten (v. l.) Christiane Weiland, Maria Schmalz und Pfarrerin Constanze Greiner beim Kistenöffnen. Das Material für die neun Stationen, die aufgebaut werden sollen, haben sie über viele Wochen zusammengetragen.
  • Foto: Foto: Katja Wollschläger
  • hochgeladen von Beatrix Heinrichs

Déjà-vu: Es wird ein anderes Ostern – auch in diesem Jahr. Wie es gefeiert werden kann, ist mit Fragezeichen behaftet. Eine krisensichere Variante hat sich die Kirchengemeinde in St. Kilian einfallen lassen. Sie verwandelt ihre Kirche in eine offene Osterkirche.

Von Katja Wollschläger

Lange dauert es nicht mehr, dann ist Ostern. Doch wie es aufgrund der Pandemiesituation in diesem Jahr gefeiert werden kann – das vermag zurzeit niemand zu sagen. Aus dieser Not heraus haben die Kirchenältesten in St. Kilian einen Entschluss gefasst: Sie wollen ein Experiment wagen – und in der Autobahnkirche einen sogenannten Ostergarten aufbauen.
Es ist das nunmehr 17. Experiment des Kirchenkreises Henneberger Land, der als Erprobungsraum in der EKM anerkannt ist.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen