Premium

Leinefelde: Pfarrer sei nicht sein erster Berufswunsch gewesen, sagt Samuel Golling
»Es braucht Leute, die auf Gott zugehen«

Rockt den Gottesdienst: Der 31-Jährige Samuel Golling ist Pfarrer in Leinefelde im Eichsfeld.
  • Rockt den Gottesdienst: Der 31-Jährige Samuel Golling ist Pfarrer in Leinefelde im Eichsfeld.
  • Foto: Reiner Schmalzl
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Von Reiner Schmalzl

Dass seine Berufung gleich aus mehrerlei Hinsicht vorgezeichnet schien, wollte Samuel Golling nie so richtig wahrhaben. Beide Großväter waren Pfarrer, und der Enkel wuchs in einem christlich geprägten Elternhaus auf. Der Junge machte beim Krippenspiel mit, schloss sich dem Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) an, war mit der Gitarre in vielen Bands und innerhalb der musikalischen Jugendarbeit unterwegs. Und doch habe er sich eine gewisse Zeit von Jesus entfernt, erzählt Samuel Golling. Erstaunlicherweise hätten ihm einst Freunde gesagt: Du wärst der richtige Pfarrer! »Das hat mich rasend gemacht«, blickt der 31-Jährige zurück. Pfarrer sei nie direkt sein Berufswunsch gewesen. »Gott spielte für mich eine Zeit lang überhaupt keine Rolle.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen