Premium

Lebenswege: Wirtschaftsanwalt aus Aleppo berät heute Geflüchtete in Erfurt
Die Sprache ist der Schlüssel

Ankunftshelfer: Ziad Moshameh (l.) und Anne Zunkel von der Evange­lischen Stadtmission unterstützen Flüchtlinge zum Beispiel bei Behördengängen oder der Wohnungssuche.
  • Ankunftshelfer: Ziad Moshameh (l.) und Anne Zunkel von der Evange­lischen Stadtmission unterstützen Flüchtlinge zum Beispiel bei Behördengängen oder der Wohnungssuche.
  • Foto: Diana Steinbauer
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Helfen, das war und ist Ziad Moshamehs Beruf: damals wie heute. Der 48-jährige Syrer arbeitet als Sozialarbeiter in der Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen der Evangelischen Stadtmission in Erfurt. Ursprünglich hat Moshameh Jura studiert und in Aleppo als Wirtschaftsanwalt gearbeitet. Bis 2015. Bis es in der Heimat nicht mehr ging.
Ziad Moshameh hat wache, fröhliche Augen. Er ist ein Mensch, der Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit ausstrahlt und der auf die Menschen zugeht. So hat er sich in dem neuen Leben fern der Heimat zurechtgefunden und hilft nun Menschen, die ein ähnliches Schicksal hinter sich haben wie er.
Moshamehs Familie, seine Frau und die drei Kinder, floh bereits 2012 nach Russland. 2015 verließ auch der Familienvater sein Heimatland.

Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen