Premium

Am Ende war das Wort

Weckruf: Ihm ginge es nicht darum, sagte Michael Jentsch, schmutzige Wäsche zu waschen. Er wolle nur klarmachen, dass es so nicht weitergehen kann – und das sei gelungen.
  • Weckruf: Ihm ginge es nicht darum, sagte Michael Jentsch, schmutzige Wäsche zu waschen. Er wolle nur klarmachen, dass es so nicht weitergehen kann – und das sei gelungen.
  • Foto: Wolfgang Hesse
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Gera: Damit hatte wohl keiner mehr nach dieser Marathon-Synode von drei Stunden gerechnet. Michael Jentsch aus Münchenbernsdorf rüttelte die Synodalen mit seinen direkten Worten wach.

Von Wolfgang Hesse

Sein Statement bei der Kreissynode im Kirchenkreis Gera saß. Über die Situation der Kirchengemeinde, die Michael Jentsch als Kirchenältester vertritt, hat »Glaube + Heimat« in der letzten Ausgabe berichtet: Seit 2017 ist die Gemeinde ohne geistliche Leitung. Alle Stellenausschreibungen brachten seitdem keinen Erfolg. Nun verabschiedete sich auch der Kantor nach fünf Jahren aus der Kleinstadt.
»Leider gab es von Seiten des Kirchenkreises keine Klärung, man hat Kantor Paul Bars einfach gehen lassen«, betont Heinz Bielagk aus Kleinbernsdorf, einer Gemeinde nahe Münchenbernsdorf.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.