Wort zur Woche
Pyjamaparty oder die passende Abendgarderobe

2Bilder

Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen.
Lukas 12, Vers 35

Im Herbst war endlich der Film Downton Abbey im Kino! Was vorher als Fernsehserie über ein Herrenhaus der 20er-Jahre in England zu sehen war, wurde nun noch einmal als Kinofilm aufgelegt.
Serie und Film zeigen eine Welt, deren langsames Verschwinden liebevoll dargestellt wird. Weil ich die Menschen der Familie Crawley so liebgewonnen habe, akzeptiere ich irgendwie auch die Regeln, die mir sonst völlig bescheuert vorkommen würden; wenn selbstverständlich eine Zweiklassengesellschaft mit der Dienerschaft gelebt wird oder aristokratische Anstandsregeln einem heute fremd sind.
Es gibt eine Szene, in welcher die Großmutter der Familie gebeten wird, zum Abendessen zu bleiben. Für sie ist dies ein Ding der Unmöglichkeit, weil sie keine Abendgarderobe dabei hat. Ich merke, dass mir diese Szene hilft, den Wochenvers zu verstehen. Kleidung hat etwas mit Respekt und damit auch mit Beziehung zu tun. Weil ich für Jesus immer bereit sein will, soll ich innerlich immer die Abendgarderobe dabeihaben, um den königlichen Messias empfangen zu können.
Jetzt ist es in meiner Welt aber so, dass die wirklich wichtigen Menschen in meinem Leben gerade die sind, die ich im Notfall auch im Schlafanzug empfangen kann. Ihnen kann ich mich so zeigen, wie ich wirklich bin. Da brauche ich keine extra Abendgarderobe mehr. Der Gedanke daran, immer klamottentechnisch bereit zu sein, ist in meinem Kopf ein sehr unbequemer. Aber welches Bild stimmt denn nun? Kann ich einfach ein biblisches Bild über den Haufen werfen? Ist die Dowager, die verwitwete Großmutter, überhaupt ein biblisches Bild oder nicht auch eine Überzeichnung?
Es geht darum bereit zu sein, dass da einer kommt. Wenn der mich im innerlichen im Schlafanzug erwischt, muss ich damit umgehen. Aber vielleicht möchte ich ja auch den besten Freund manchmal anders erwarten, einen königlichen Empfang bereiten, gerade weil ich ihm auch im Schlafanzug begegnen könnte.

Anna Böck, Kreisjugendpfarrerin Henneberger Land 

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.