Rezension
Den christlichen Glauben neu begreifen

Der Münsteraner Dominikanerpater Tiemo Rainer Peters (1938–2017) hat sein Buch »Entleerte Geheimnisse« gewissermaßen mit letzter Tinte geschrieben. Kurz nach seinem Erscheinen ist Peters nach langer, schwerer Krankheit gestorben.
So bekommt dieses Büchlein den Charakter des Vermächtnisses eines bedeutenden Theologen. Er muss darin keine Rücksichten mehr auf Karriere oder vorherrschende Lehrmeinungen nehmen. Vielmehr formuliert er vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Glaubensprobleme die Frucht seines lebenslangen Ringens um die bleibende Bedeutung des Christlichen.
Peters geht davon aus, dass heute die meisten christlichen Glaubensbegriffe entleerte, verbrauchte Geheimnisse seien. Er diagnostiziert nicht nur eine große Glaubensarmut, sondern auch eine Substanzlosigkeit bei den Glaubenden. Mit seinem Buch möchte er die noch vorhandene alte »Glut« in den Glaubensbegriffen neu entfachen.Peters buchstabiert acht traditionelle Begriffe des Christentums neu durch: Wort Gottes, Reich Gottes, Erlösung, Auferstehung, Ewiges Leben, Glaube, Gnade, Gott.
Es ist kein reißerischer Abschied vom Christentum, sondern eine außerordentlich sensible »Tiefenbohrung«, die einen vertieften Glauben in den modernen Widersprüchen ermöglicht. Peters lässt dabei keine Phrasen und Floskeln gelten und fordert, von Gott zu sprechen mit »Erfahrungen, die mit ihm gemacht worden sind«.
Peters wendet sich gegen die alte Spaltung zwischen Erde und Himmel, Leib und Seele, Zeit und Ewigkeit, Gott und Mensch und möchte die christliche Wahrheit in der Tiefe der Zeit und des Lebens finden.
So warte die Auferstehung nicht am Ende des Lebens oder am Ende der Zeit, sondern sei durch Christi Auferstehung angebrochen – und ist als Wirklichkeit da. »Jesu Auferweckung war die Öffnung für das absolute Jetzt Gottes.« Diese Wahrheit erweist sich im Leben des Glaubenden, wie es die Emmausjünger zeigen: Während sie umkehrten, wurde der Auferstandene ihnen zur Gewissheit. Glauben bedeutet demnach für Peters das Wagnis eines Lebens im Vertrauen, dass die Liebe stärker ist als der Tod und Gott größer als das Böse. Es ist ein Wagnis, für das es keine Garantien, Versicherungen oder Masterpläne gibt, sondern das sich in einem je eigenen vertrauenden, liebenden Leben erschließt. Glaube sei die Einladung, wie Abraham und Moses loszugehen und zu glauben: Gott wird da sein. Ein Glaubender sei der, »der sucht und sich finden lässt«. Stefan Seidel

Peters, Tiemo Rainer: Entleerte Geheimnisse, Grünewald Verlag, 142 S., ISBN 978-3-7867-4017-9, 17 Euro
Bezug über den Buchhandel oder den Bestellservice Ihrer Kirchenzeitung: Telefon (0 36 43) 24 61 61

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.