Namen

5Bilder

Die Pandemie hat Vera Int-Veen einen Strich durch ihre Sommerpläne gemacht. Die Fernsehmoderatorin wollte den Jakobsweg pilgern. «Für diesen Weg habe ich sieben Monate lang trainiert», sagte die 52-Jährige. Wegen ihrer Knieprobleme hätten ihr die Ärzte eigentlich von der Tour abgeraten. «Wenn mir jemand sagt, dass das nicht geht, dann mache ich das erst recht», sagt Int-Veen, die hofft, die Reise im Herbst nachholen zu können.

Nach Ansicht des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach (CDU) liegt in dem Satz "Du kannst nie tiefer fallen als in Gottes Hand" „viel Wahrheit, sehr viel Sinn“. Wie der 68-Jährige auf domradio.de sagte, würden sich die Menschen zu viele unbegründete Sorgen machen. Er selbst hadere trotz Herzleiden und Krebserkrankung nicht mit seinem Schicksal. Mit Blick auf seine 92-jährige Mutter erklärte Bosbach: „Was die alles erlebt und durchgestanden hat. Und wenn man dann in der Familie darüber spricht, hebt die Mutter nur den Arm und sagt: Ach, wenn ihr wüsstet. Und sie sieht das viel gelassener mit ihren 92 Jahren.“

Für die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Beate Hofmann, sind "rechtes Gedankengut und christlicher Glaube nicht miteinander vereinbar". Aufgabe der Kirchen sei es, gemeinsam mit anderen gesellschaftlichen Gruppen diejenigen zu schützen, zu stützen und zu begleiten, die von rechter Gewalt bedroht seien. Die Bischöfin erklärte, die Kirche müsse sich aber auch der Herausforderung stellen, mit den Menschen, die offen für rechtes Gedankengut seien, ins Gespräch zu kommen. Menschen mit rechten Überzeugungen gebe es auch in den eigenen Reihen, so Hofmann weiter.

Der Rabbiner und Rektor des Abraham Geiger Kollegs an der Universität Potsdam, Walter Homolka, hat den Antisemitismus der Kirchen kritisiert. "Die Kirchen müssen erkennen: Der christliche Antijudaismus wirkt weiter", sagte er der "Zeit". Homolka sprach sich außerdem dafür aus, das Relief der "Judensau" entfernen zu lassen, das an der Wittenberger Stadtkirche angebracht ist und einst die Juden verhöhnen sollte. "Das Gift solcher Zerrbilder ist noch wirksam."

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen