Homolka

Beiträge zum Thema Homolka

Aktuelles
Rabbiner Walter Homolka

Zentralrat der Juden
Belästigungsvorwürfe am Rabbiner-Kolleg aufklären

Berlin (kna) -  Das Potsdamer Abraham-Geiger-Kolleg als Ausbildungsstätte für liberale Rabbiner muss sich mit Vorwürfen wegen sexueller Belästigung beschäftigen. Der Zentralrat der Juden in Deutschland dringe auf eine "schnellstmögliche und umfassende Klärung", erklärte Zentralratspräsident Josef Schuster: "Eine solche Nachricht über eine Ausbildungsstätte für Rabbinerinnen und Rabbiner entsetzt mich." Die Aufklärung könne "nur durch vom Abraham-Geiger-Kolleg unabhängige Experten erfolgen". Der...

  • 07.05.22
  • 39× gelesen
Glaube und AlltagPremium
An einem Ort: Im Schlosspark von Sanssouci sind die Synagoge, die Rabbinerausbildung und die Jüdische Theologie untergebracht. Hier im Foto die umgebaute Orangerie (l.) und das Hofgärtnerhaus (r.)
2 Bilder

Wunsch nach mehr Beachtung

Judentum: In Potsdam ist vergangene Woche das "Europäische Zentrum für Jüdische Gelehrsamkeit" eröffnet worden. Der Rektor des Abraham-Geiger-Kollegs, Rabbiner Walter Homolka, sprach mit Benjamin Lassiwe über jüdische Stimmen in gesellschaftlichen Debatten. Rabbiner Homolka, wie groß ist heute der Bedarf an Religiosität und Spiritualität im Judentum? Walter Homolka: Das jüdische Leben spielt sich einerseits in den Gemeinden ab. Wir haben 120 davon allein in Deutschland. Für sie brauchen wir...

  • 28.08.21
  • 2× gelesen
FeuilletonPremium
Chanukka, das jüdische Lichterfest, beginnt in diesem Jahr am 10. Dezember mit dem Anzünden der ersten Kerze am acht- oder neunarmigen Leuchter. Wegen der Pandemie- Lage wird es in 2020 nicht nur für Thüringens Landesrabbiner Alexander Nachama (Foto), hier beim Chanukka-Fest 2019 im Erfurter Kaisersaal, ein ungewöhnliches Fest werden.
3 Bilder

Engel haben keine Knie

Das Judentum verbietet in seinem strengen Monotheismus die Darstellung göttlicher Wesen – eigentlich. Dennoch gehören Engel seit Jahrtausenden in die jüdischen Überlieferungen. Von Walter Homolka Jeden Freitagabend heißen wir mit dem Lied "Schalom Aleichem" die Engel willkommen, die uns zu Schabbatbeginn behüten. Der hebräische Text ist ein liturgisches Gedicht, das in Safed in Galiläa, einem Zentrum der jüdischen Mystik, im späten 16. oder frühen 17. Jahrhundert verfasst wurde. Die populäre...

  • 04.12.20
  • 66× gelesen
Feuilleton
2 Bilder

Namen

Die Pandemie hat Vera Int-Veen einen Strich durch ihre Sommerpläne gemacht. Die Fernsehmoderatorin wollte den Jakobsweg pilgern. «Für diesen Weg habe ich sieben Monate lang trainiert», sagte die 52-Jährige. Wegen ihrer Knieprobleme hätten ihr die Ärzte eigentlich von der Tour abgeraten. «Wenn mir jemand sagt, dass das nicht geht, dann mache ich das erst recht», sagt Int-Veen, die hofft, die Reise im Herbst nachholen zu können. Nach Ansicht des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach...

  • 10.08.20
  • 30× gelesen
Glaube und AlltagPremium

Bibelwissenschaft: Juden und Christen ringen um die Deutung Jesu
Prophet, Revolutionär, Bruder

Seit dem 19. Jahrhundert gibt es eine »Heimholung Jesu« in das Judentum: als exemplarischen Juden, als mahnenden Propheten, als Revolu­tionär, als großen Bruder und messianischen Zionisten. Den Anstoß dafür gaben Julius Wellhausen und die historisch-kritische Bibelwissenschaft. Wellhausen hatte formuliert, woran Christen wie Juden sich abgearbeitet haben: Jesus war kein Christ, sondern Jude. Für jüdische Ohren des 19. Jahrhunderts ein ganz erstaunlicher Satz. Er traf auf eine Gemeinschaft, die...

  • 24.01.19
  • 26× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.