Themenjahr Jüdisches Leben eröffnet
Lebensfreude gehört dazu

Erfurt (red) -  In Erfurt ist das Themenjahr "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen" eröffnet worden. Das Judentum werde in den Schulen und in den Medien sehr häufig im Zusammenhang mit der Schoah thematisiert, sagte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster. Aus seiner Sicht wird über das "bereichernde Zusammenleben, über die positiven Seiten des jüdischen Lebens, über seinen Beitrag zur deutschen Geschichte" zu wenig gesprochen.
Ähnlich äußerte sich Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. Das Gedenken habe einen festen Platz, dürfe aber nicht auf den Holocaust reduziert werden. "Die jüdische Lebensfreude gehört auch dazu", so Ramelow. "Das Jüdische ist aus unserer Sprache nicht mehr wegzudenken. Wir schmusen, wir schäkern und manchmal sind wir auch beschickert", so der Linke-Politker, der von einer 900 Jahre währenden Entwicklungsgeschichte sprach: "Wir feiern in diesem Jahr 100 Jahre Vereinigte Staaten von Thüringen", sagte Ramelow und bemerkte, dass der Vater der Thüringer Verfassung ein Jude war, Eduard Rosenthal.
Das Themenjahr mit über 100 Veranstaltungen geht auf eine Initiative der beiden großen christlichen Kirchen und der Jüdischen Landesgemeinde zurück.

Autor:

Beatrix Heinrichs aus Jena

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen