Premium

Ausstellung über die Liebe
Im Herzen des Glaubens

Interkonfessionell: Bertram Schmitz hat für die Schau Objekte und Darstellungen zusammengetragen, die sich mit den Vorstellungen von der Liebe im Judentum, Christentum, Islam und Hinduismus beschäftigen.
2Bilder
  • Interkonfessionell: Bertram Schmitz hat für die Schau Objekte und Darstellungen zusammengetragen, die sich mit den Vorstellungen von der Liebe im Judentum, Christentum, Islam und Hinduismus beschäftigen.
  • Foto: Constanze Alt
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Der Liebe und ihrer Bedeutung in den fünf großen Weltreligionen ist eine Ausstellung in der Jenaer Stadtkirche gewidmet. Ein Besuch lohnt nicht nur zum Valentinstag.

Von Constanze Alt

Dem jeweiligen Zentrum in den Weltreligionen sowie der Frage danach, was davon ausgehend Liebe sei, ist seit Kurzem eine zweiteilige Ausstellung in der Jenaer Stadtkirche Sankt Michael gewidmet.

Farbenfroh, detailreich und sehr anschaulich hat Professor Bertram Schmitz, Inhaber des Lehrstuhls für Religionswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, beide Themenbereiche systematisch aufbereitet. Besucher erhalten auf diese Weise sowohl wissenschaftliche als auch historische und künstlerische Einblicke in Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.