Premium

Künstler Moritz Götze über Schönheit, Kirchen und Geschichte
Der Schlüssel zum Glauben

Altarverhüllung: »Jesus vor Kaiphas« – ein Motiv von Moritz Götze
  • Altarverhüllung: »Jesus vor Kaiphas« – ein Motiv von Moritz Götze
  • Foto: Foto: Galerie Rothamel Erfurt
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Moritz Götze ist Atheist. Aber er lässt sich von Kirchen inspirieren. Die Arbeiten des Hallenser Künstlers sind zurzeit in der Erfurter Michaeliskirche zu sehen.

Woran glauben Sie?
Götze: Ich glaube an die Schönheit.

Das ist es?
Götze: Ja, Schönheit ist vielfältig. Die gibt es nicht nur in der Kunst. Schönheit ist auch in der Landschaft zu entdecken. Ich bin mit dem Rad und dem Faltboot viel in der Natur unterwegs, das finde ich immer sehr anregend.

Sie sind also kein gläubiger Mensch?
Götze: Ich bin in diesem Sinne kein gläubiger Mensch. Leider nicht. Ich habe mich mit zehn Jahren selbst taufen lassen, ich bin also schon christlich geprägt.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen