Unicef
Ukrainische Kinder brauchen humanitäre Hilfe

Köln/New York (epd) - Rund 5,2 Millionen ukrainische Kinder sind laut UN-Kinderhilfswerk Unicef auf humanitäre Hilfe angewiesen. Drei Millionen Kinder in der Ukraine und mehr als 2,2 Millionen aus dem Land geflüchtete Kinder bräuchten Hilfe, erklärte Unicef zum internationalen Tages des Kindes am Mittwoch in Köln und New York. Rund zwei von drei Mädchen und Jungen in der Ukraine wurden den Angaben zufolge wegen des Angriffskriegs Russlands aus ihrem Zuhause vertrieben.

Laut dem UN-Hochkommissariat für Menschenrechte würden in der Ukraine jeden Tag im Schnitt mehr als zwei Kinder getötet und mehr als vier verletzt, hieß es. Grund dafür seien vor allem in Wohngebieten gezündete explosive Waffen. Die Lage der Kinder im Osten und Süden des Landes werde immer verzweifelter, erklärte die Hilfsorganisation. «Ohne einen sofortigen Waffenstillstand und einen ausgehandelten Frieden werden die Kinder weiter leiden», mahnte Unicef-Exekutivdirektorin Catherine Russell.

Die Organisation forderte, dass Angriffe auf die zivile Infrastruktur und der Einsatz von Explosivwaffen in Wohngebieten aufhören müsse. Zudem müsse ein uneingeschränkter und schneller Zugang von humanitären Organisationen zu Kindern in Not gewährleistet werden. Der Krieg habe eine akute Kinderschutzkrise verursacht. Kinder auf der Flucht seien besonders gefährdet, von ihren Familien getrennt, Opfer von Gewalt, sexueller Ausbeutung oder Menschenhandel zu werden.

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.